Immobilienmakler/in (IHK)

Weiterbildung für Immobilienmakler im Bildungszentrum der IHK Köln

Der Immobilienmarkt ist ein „ewiger Markt“ – gewohnt wird immer. Durchschnittlich vier Millionen Haushalte ziehen im Jahr um: in eine Mietwohnung, eine Eigentumswohnung oder ein Eigenheim.

Der Immobilienmakler als Fachmann kann dabei helfen, eine möglichst passende Immobilie zu einem angemessenen Preis zu finden.

Sie erhalten in unserem Lehrgang das nötige Know-how, um Mieter und Vermieter oder Käufer und Verkäufer zusammen zu bringen. Sie befassen sich mit rechtlichen und kaufmännischen Fragen und erarbeiten die Grundlagen des Arbeitsgebietes.

Welche Inhalte vermittelt der Lehrgang für Immobilienmakler/innen?

  • Das Leistungsspektrum des Immobilienmaklers
  • Erlaubnisregelung nach § 34c GEWO
  • Kauf und Verkauf von Immobilien
  • Grundlagen des Immobilienrechts
  • Grundlagen des Immobiliensteuerrechts
  • Finanzierung von Immobilien
  • Bewertung von Immobilien
  • Mietrecht
  • Maklervertrag und Provisionsanspruch
  • Marketing und Werbung in der Immobilienbranche
  • Büroorganisation
  • Das Exposé
  • Steuerwesen und Steuerrecht, Erbbaurecht und Zwangsversteigerung


Lehrgangsleiter:
Diplom-Kaufmann Oliver Hartmann hat nach seiner Bankausbildung 5 Jahre in der Baufinanzierung gearbeitet. Danach folgen Tätigkeiten bei verschiedenen Immobilienmaklern und Weiterbildungen zum Diplom-Sachverständigen (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, für Mieten und Pachten sowie zum Immobilienfachwirt. Seit 1995 ist er auch in der Aus- und Weiterbildung für Immobilienkaufleute, -Fachwirte und –Ökonomen tätig und unterstützt die IHK in verschiedenen Funktionen im Prüfungswesen.

Zielgruppe:
Immobilienmakler, Bank- und Versicherungsmitarbeiter, Hausverwalter, Handwerker und Bauträger, Außendienstmitarbeiter, Eigentümer von Immobilien, Steuerberater, Neueinsteiger

Die Vorschriften zur Fortbildungspflicht für Immobilienverwalter und Makler sind mit der Verordnung über die Pflichten der Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger, Baubetreuer und Wohnimmobilienverwalter am 1. August 2018 in Kraft getreten. Bis Ende 2020 müssen Verwalter und Makler das vorgeschriebene Fortbildungspensum erstmals erbringen. 20 Stunden Weiterbildung innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren müssen Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler absolvieren. Die Details der Fortbildungspflicht sind in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) festgelegt.

Der Lehrgang entspricht den Anforderungen der Gewerbeordnung (GewO) sowie der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) hinsichtlich der Weiterbildungspflicht für gewerbliche Immobilienmakler und umfasst 72 Zeitstunden.

Was kostet der Zertifikatslehrgang Immobilienmakle/r (IHK)?
Das Teilnahmeentgelt beträgt 1.390,00 EUR

Wo findet die Weiterbildungsveranstaltung statt
Der Lehrgang findet im Bildungszentrum der IHK Köln in der Eupener Str. 157, 50933 Köln statt. Hier finden Sie die Wegbeschreibung.

Informationen zu Fördermöglichkeiten und alternativen Angeboten von anderen Bildungsträgern erhalten Sie von den Kolleginnen der Bildungsberatung, Tel. +49 221 1640-6260, bildungsberatung@koeln.ihk.de.

Veranstaltungen zum Thema

Ute Reiprich Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6750 0221 1640-6790 ute.reiprich@koeln.ihk.de

Ute Reiprich

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6750

0221 1640-6790

ute.reiprich@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!