Warnung vor Betrugsfällen im China-Geschäft

Immer wieder Fälle von Betrügereien!

Über die letzten Jahre waren immer wieder Fälle von Betrügereien in den Handelsbeziehungen mit China zu verzeichnen. An dieser Stelle möchten wir erneut vor den gängigsten Maschen warnen. Opfer sind nicht nur Opportunitätskäufer vermeintlich günstiger Waren aus China, sondern immer häufiger auch Unternehmen mit langjährigen Geschäftserfahrungen in und mit China. Ein Warnhinweis, den die Deutsche Botschaft Peking auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat, informiert über die drei häufigsten Formen des Betruges und über Schutzmaßnahmen.

Auch die Deutsche Auslandshandelskammer China hat ein aktuelles Merkblatt zu verschiedenen Betrugsformen veröffentlicht.

Seit einigen Jahren warnt die IHK Köln auf ihrer Internetseite vor Betrugsfällen. Bitte beachten Sie daher auch folgende Hinweise:



Gudrun Grosse International und Unternehmensförderung 0221 1640-1561 0221 1640-1559 gudrun.grosse@koeln.ihk.de
Anja Grothaus International und Unternehmensförderung 0221 1640-1562 0221 1640-1559 anja.grothaus@koeln.ihk.de

Gudrun Grosse

International und Unternehmensförderung

0221 1640-1561

0221 1640-1559

gudrun.grosse@koeln.ihk.de

Anja Grothaus

International und Unternehmensförderung

0221 1640-1562

0221 1640-1559

anja.grothaus@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!