Usability Engineer (IHK)

Qualifizierung mit IHK-Zertifikat

Begeistern Sie Kunden mit nutzergerechten Produkten – Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen, wie Sie intuitiv nutzbare Produkte entwickeln, die Ihre Kunden begeistern werden!

Früchte einfach in heißes Wasser legen und sich auf diese Weise einen Tee zubereiten – das funktioniert nicht und IST MÜHSAM. Wir nutzen dann doch lieber den alt bewährten Teebeutel. Das ist einfach und IST EFFIZIENT. Was wir im normalen Alltag nicht tun oder worüber wir uns keine Gedanken machen, begegnet uns in der interaktiven Welt leider noch zu häufig: Komplizierte Menüführungen, umständliche Bestellprozesse und unnütze Informationen lassen uns oft verzweifeln.

Usability-Maßnahmen im Zuge der Entwicklung sorgen nicht nur für intuitiv nutzbare Produkte, sondern sparen auch Zeit und Geld. Das richtige Vorgehen ist bereits in der ISO-Norm 9241 festgelegt: Zuerst den Nutzer in seiner realen Situation analysieren und verstehen, seine Anforderungen erheben, mit Hilfe von Prototypen die für ihn beste Lösung finden – danach erfolgt die Realisierung.

Erlernen Sie, wie mit praktischen Usability-Maßnahmen Ihre bestehenden Produkte verbessert und Konzepte des Usability Engineerings bereits frühzeitig in Ihren Produktentwicklungsprozess integriert werden. Die Interaktion zwischen dem Nutzer und Ihren Produkten während der Nutzung steht dabei immer im Vordergrund – mit dem Ziel, Ihre Software, Webseite, Online-Shop, Mobile App oder die Bedienoberfläche Ihrer Produkte so zu verbessern, das Ihre Nutzer und Kunden stets zufrieden sind.

Werden Sie selbst Spezialist für Usability Engineering und begleiten den gesamten Prozess einer nutzerorientierten Entwicklung. Am Ende der Qualifizierung sind Sie in der Lage, Usability-Maßnahmen zu initiieren, zu begleiten oder selbst durchzuführen und Ihre internen bzw. externen Auftraggeber professionell zu beraten.

Der Lehrgang vermittelt Ihnen interaktiv und praxisorientiert in drei Modulen die wesentlichen Grundlagen, Methoden und Werkzeuge der Arbeit als Usability Engineer. Die Zusammenstellung der Themen orientiert sich an der international anerkannten ISO-Norm 9241, dem Leitfaden für Usability der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) sowie dem Qualitätsstandard der German Usability Professionals’ Association (German UPA).

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing, selbstständige Software-App-Entwickler, Produktmanager, Projektleiter, Product-Owner, Scrum-Master.

Lerninhalte:

Einführung und Grundlagen

  • Usability Definition nach ISO 9241-11
  • Usability Dialogprinzipien nach ISO 9241-110
  • Usability Engineering-Prozess nach ISO 9241-210
  • Rollen und Interessen in IT-Projekten
  • Nutzen von Usability

Usability Testing

  • Anerkannte Test- und Evaluierungsmethoden
  • Usability-Tests vorbereiten und durchführen
  • Kritische Nutzungssituationen erkennen
  • Dialogprinzipien anwenden
  • Usability-Berichte erstellen

User Research

  • Bestandteile des Nutzungskontextes
  • Bildung von Benutzergruppen
  • Benutzergruppenprofile darstellen
  • Methoden zur Erhebung des Nutzungskontextes
  • Kontextinterviews führen und dokumentieren

User Requirements Engineering

  • Erfordernisse identifizieren
  • Arten von Anforderungen
  • Nutzungsanforderungen ableiten und priorisieren
  • Anwendung von Aufgabenmodellen
  • Nutzungsszenarien entwerfen

Prototyping

  • Methoden des Prototyping
  • Design-Richtlinien nach ISO 9241
  • Komponenten eines Designs
  • Designempfehlungen entwerfen
  • Erstellung von Prototypen


Die Qualifizierung Usability Engineer (IHK) findet in Kooperation mit fassile GmbH | Die UXperten statt.

Bei Kooperationslehrgängen stimmen sich Bildungsträger bzw. Unternehmen und IHK zu den Inhalten und Rahmenbedingungen der Weiterbildung ab.

Das bedeutet für Sie, dass der Lehrgang durch unseren Kooperationspartner organisiert und durchgeführt wird. Die Zertifikatsprüfung legen Sie dann bei der IHK Köln ab und erhalten nach bestandener Zertifikatsprüfung ein Zertifikat der IHK Köln.

Lehrgänge mit IHK-Zertifikat sind sehr praxisorientiert und ermöglichen eine schnelle Anpassung an unternehmensspezifische Qualifizierungsbedürfnisse. Bei den IHK Zertifikaten geht es um die Dokumentation eines erfolgreichen Lernprozesses und dem damit verbundenen Wissenszuwachs bzw. Kompetenzerwerb - also um die Dokumentation der Nachhaltigkeit der Weiterbildung.

Bei Fragen zur Zertifikatsprüfung wenden Sie sich gerne an uns.

Bernd Leuchter Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6730 0221 1640-6890 bernd.leuchter@koeln.ihk.de

Bernd Leuchter

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6730

0221 1640-6890

bernd.leuchter@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!