Unternehmensstandorte planen und sichern

Veranstaltungsrückblick

Wachsende Städte und Gemeinden stehen unter hohem Entwicklungsdruck. Mit Blick auf zahlreiche andere Flächenbedarfe – z. B. für Wohnen oder Flüchtlingsunterkünfte, Schulen und Sportplätze – stehen Wirtschaftsflächen unter besonderem Druck. Zum einen gehen geeignete Wirtschaftsflächen verloren. Zum anderen können unternehmerische Tätigkeiten durch heranrückende sensible Nutzungen eingeschränkt werden. Im Rahmen der Veranstaltung wurde vermittelt, dass Unternehmen, neben betriebsbezogenen Faktoren insbesondere planungs- und immissionsschutzrechtliche Regelungen beachten müssen. Wichtig dabei ist, nicht nur das konkrete Betriebsgrundstück in den Blick zu nehmen, sondern auch das jeweilige Umfeld. Zum Beispiel kann eine geplante Wohnbebauung in der Nachbarschaft des Unternehmens problematisch sein.

Heinz Buchholz, Geschäftsführer, Renia GmbH, Köln, berichtete von den Herausforderungen seines Unternehmens. Der chemische Betrieb stellt Klebstoffe vor allem für Schuhe her. Der Firmenstandort der Renia GmbH ist historisch gewachsen und nun besteht die Notwendigkeit, zu expandieren. Am derzeitigen Standort ist das aufgrund des in den vergangenen Jahren „herangerückten“ Landschaftsschutzes nicht möglich, deshalb wird nach einem neuen Standort gesucht. Da der Betrieb eine Industriefläche benötigt – in Köln ein rares Gut – ist die Zukunft des Unternehmens am Standort Köln in Frage gestellt.

Dr. Rainer Voß, Lenz und Johlen Rechtsanwälte, erläuterte  in seiner Präsentation planungs- und immissionsschutzrechtliche Regelungen, die Unternehmen kennen sollten, wenn sie ihren Standort planen oder sichern wollen.

Im Rahmen der Diskussion wies Karl-Heinz Merfeld, Amtsleiter der Wirtschaftsförderung, darauf hin, dass der Unternehmensservice Firmen berät und als Lotse bei Ämtergängen behilflich ist. Anne Luise Müller, Leiterin des Stadtplanungsamtes, rät Unternehmern, bereits im Vorfeld wichtiger Planungen Kontakt mit ihrem Amt aufzunehmen. Das Stadtplanungsamt berät insbesondere zu Fragen des Planungsrechts. Rainer Straub, stellv. Amtsleiter der Bauaufsicht, empfiehlt das Angebot der „Bürgerberatung Bauen“, bei der Ingenieure zu öffentlich-rechtlichen Vorschriften, insbesondere im Baurecht, beraten.

Die Veranstaltung fand am 14. November 2016 in der IHK Köln statt. Einladungsflyer



Claudia Schwokowski Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4100 0221 1640-4190 claudia.schwokowski@koeln.ihk.de

Claudia Schwokowski

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4100

0221 1640-4190

claudia.schwokowski@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Standort - Stadtentwicklung

Wirtschaft schafft Wohnraum

Informationsveranstaltung rund um das Thema „Mitarbeiterwohnen“

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Mietkosten

Mietkosten spielen bei der Betrachtung für oder gegen einen Standort eine wesentliche Rolle.

weiter
Infrastruktur

IHK-Städtebauforum

Neue Gedanken zum Hauptbahnhof in der Stadt

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Achtung Hochwasser! Risiken erkennen - richtig handeln

Unternehmer informieren sich über Vorsorgestrategien und Absicherung.

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Baustellen qualitätvoll gestalten

Veranstaltungsrückblick

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Zukünftige Gewerbe- und Industrieflächenausweisungen

Veranstaltungsrückblick

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Unternehmen engagiert fürs Veedel

Gemeinsam für gute Nachbarschaft Finkenberg, Eil, Gremberghoven

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Standort konkret

Standortberatung, BID´s, Ansiedlung von EH, Nutzungsänderung, Hochwasser, Sauberkeit und Sicherheit, Masterplan

weiter
Digital Cologne

Attraktiver Standort

#GemeinsamKölnGestalten

weiter
Infrastruktur

Mobile Wirtschaft

#GemeinsamWirtschaftBewegen

weiter
Verkehr

Resolution Großmarkt

Nach eingehender Diskussion beschloss der Rat der Stadt Köln schon 2007 die Verlagerung des Großmarktes.

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Arbeitskreis Wirtschaft und Sicherheit

Der AK beschäftigt sich mit sicherheitsrelevanten Themen wie Cyberattacken, Beschaffungskriminalität oder städtebaul. Angsträumen

weiter
Wirtschaftspolitik / IHK-Positionen

Resolution zur Hotelentwicklung in Köln

Die Vollversammlung der IHK fordert einen Hotelentwicklungsplan für Köln

weiter
Wirtschaftspolitik / IHK-Positionen

Resolution der IHK Köln zu verkaufsoffenen Sonntagen

Rechtssicherheit bei verkaufsoffenen Sonntagen herstellen

weiter