Stichwortsuche

Foto: Adobe Stock / Monster Ztudio
Blickpunkt

Unternehmen helfen Unternehmen

In der Corona-Krise wollen Unternehmen aus Köln und der Region einander unterstützen

In der Coronakrise zeigen sich auch Unternehmen aus dem IHK-Bezirk Köln untereinander solidarisch. So erreichen uns Nachrichten über (in der Mehrzahl) kostenlose Angebote, mit denen Unternehmen anderen von der Krise besonders betroffenen Betrieben Unterstützung anbieten, damit sie durch diese Krise kommen.

Die IHK Köln hat sich dazu entschlossen, angesichts der Coronakrise Hilfsangebote für Unternehmen, die ihr zugeleitet werden, auf der Homepage anzugeben. Es sind keine Angebote oder Initiativen der IHK Köln. Die angegebenen Hilfsangebote werden von der IHK Köln nicht geprüft. Wir übernehmen für die Richtigkeit der den Hilfsangeboten zugrundeliegenden Inhalte und Bedingungen keine Gewähr.

Falls auch Sie sich solidarisch zeigen und Betriebe - kostenlos - unterstützen möchten, senden Sie Ihr Angebot bitte an die Pressestelle der IHK Köln: presse@koeln.ihk.de.

Mit gespendeter Hardware Vereinen und Organisationen Homeoffice-Arbeiten ermöglichen

Die Schmidt-Rudersdorf GmbH & Co. KG aus Bensberg trennt sich "von ausrangierter aber noch funktionierender EDV, die derzeit nicht benötigt wird". Dieses kostenlose Angebot für Vereine, Organisationen und gemeinnützige Unternehmen soll Homeoffice-Arbeiten ermöglichen. "Privatpersonen und Unternehmen werden um Bezahlung in freiwilliger Höhe gebeten, die wir an einen noch zu bestimmenden caritativen Zweck spenden werden", so Henning Schmidt, Geschäftsführer Vertrieb.
Um die Aktion schnell, einfach und kostengünstig zu halten, hat das Unternehmen einen Ebay-Kleinanzeigen-Account eingerichtet und die ersten Anzeigen online gestellt.

Hotels und Pensionen können potenzielle Unterkünfte für "Heldinnen und Helden der Krise" auf www.staysforheroes.com registrieren

Eine Website speziell für Hotels und Pensionen hat die eviivo GmbH aus Düsseldorf eingerichtet: Wer sein Haus als Unterkunft für Menschen zur Verfügung stellen möchte, die zum Beispiel als Ärzte, Krankenschwestern, Polizisten, Supermarkt- oder Transportmitarbeiter arbeiten, kann Hotels und Pensionen auf der Website www.staysforheroes.com registrieren. So könnten diese Berufsgruppen unterstützt werden, wenn sie in der Nähe von ihrem Einsatzort übernachten müssen oder aufgrund ihres Berufsrisikos nicht nach Hause können. "Natürlich werden die Unterkünfte von den Behörden für eine solche Kooperation entschädigt und können so zumindest etwas Umsatz generieren", so die Betreiber der Website.
Außerdem könnten Zimmer für Patienten zur Verfügung gestellt werden, die aufgrund der Situation nach einem Krankenhausaufenthalt nicht direkt in die lokalen Rehakliniken, Senioren- oder Pflegeheime aufgenommen werden können, erklärt eviivo.
Ob Pensionen und Unterkünfte für diese Aktionen in Frage kommen, sollte gegebenenfalls vorab mit dem lokalen Tourismus- oder DEHOGA-Verband besprochen werden, empfiehlt eviivo. Mit der Registrierung und der Veröffentlichung der Angebote auf www.staysforheroes.com könne in betroffenen Regionen bereits jetzt geholfen werden, so die Website-Betreiber, und Vorsorge für den Fall getroffen werden, "dass in den nächsten Wochen diese Kapazitäten vermehrt genutzt werden müssen. Anschließend werden wir auf diese Aktion aufmerksam machen und entsprechende Behörden über Ihre Bereitschaft zur Hilfe informieren."

Kostenlose Webinare rund um agiles Arbeiten in Krisenzeiten

Die MAERA GmbH aus Köln, Spezialist für die strategische Beratung rund um agiles Arbeiten und Training, hat im Zusammenhang mit der Corona-Krise ein kostenloses Webinarprogramm entwickelt. Angeboten werden zum Beispiel Termine rund um die Themen Krisenmanagement oder Homeoffice und Teamarbeit.

Crowdfunding-Plattform "all zesamme" jetzt für Unternehmen geöffnet

Die Volksbank Köln Bonn eG hat ihre Crowdfunding-Plattform "all zesamme" in Zeiten der Corona-Krise erweitert. Jetzt können auch "nicht gemeinnützige Initiativen, Unternehmer, Restaurants, Stammkunden oder Nachbarschaften dort Projekte zur Finanzierung starten", so die Volksbank Köln Bonn. Ab sofort ist es jedem möglich, finanzielle Unterstützung für zum Beispiel das Stammlokal oder den Lieblingshändler zu starten, weil deren Einnahmen aus To-Go-Verkäufen oder Lieferangeboten die Ausgaben nicht decken.

„Ich han’ nen Deckel“: Gutscheinaktion für die Gastronomie im Bergischen

Die Tourismusgesellschaft „Das Bergische“ unter dem Titel „Ich han’ nen Deckel“ eine Aktion zur sofortigen Unterstützung der heimischen Gastronomie ins Leben gerufen. „Die Kunden kaufen bei uns einen Gutschein in Form eines Bierdeckels im Wert von 25 oder 50 Euro und entscheiden sich dafür, bei welchem Gastronomen sie jetzt Essen abholen oder später einkehren möchten. Wir leiten das Geld bereits heute an die Betriebe weiter. Den Bierdeckel-Gutschein gibt man dann einfach beim Restaurant ab, wenn man dort essen geht, und nutzt ihn wie Bargeld. Auf diese Weise kann der Gast unsere Gastronomie auch schon während der Corona-Krise unterstützen“, erläutert „Das Bergische“ die Gutscheinaktion.

Kostenlos Werbung und Aufrufe auf kaufDA-Plattformen veröffentlichen

Bei "kaufDA" informieren sich jeden Monat mehrere Millionen Nutzer über lokale Angebote - nun können "kleine lokale Geschäfte" unter dem Slogan „kaufDA, wo du zuhause bist“ kostenlos Werbung und Aufrufe auf den kaufDA-Plattformen veröffentlichen, so die kaufDA-Betreiberin Bonial International GmbH aus Berlin. Lokale Geschäfte hätten damit die Möglichkeit, auf ihre Angebote wie Lieferdienst, Onlineshop, Abhol-Angebote oder Gutscheine hinzuweisen - oder auch einfach nur um Support zu bitten, erklärt das Unternehmen weiter. 

Mit animierten Videos auch Corona-Verhaltensleitlinien einpräsam vermitteln

Die Videokaiser GbR aus Köln erstellt insbesondere kurze animierte Erklärvideos zu Themen wie Arbeitssicherheit oder DSGVO. Auch in der Corona-Krise komme es darauf an, die aktuellen Verhaltensleitlinien rasch so zu kommunizieren, dass sie nicht nur zu Kenntnis genommen, sondern auch tatsächlich "gelebt" werden, so Filmproduzent Maximilian Kaiser. Dabei könne die animierte Darstellung helfen, da sie auch wenig beliebte Inhalte schnell und unterhaltsam - und damit einprägsam vermittelt.
Eine genauere Übersicht inklusive eines Demovideos ist zu finden auf www.videokaiser.de.

Plakataktion: Der Handel braucht schnell finanzielle Unterstützung

Mit einer gemeinsamen Plakataktion fordern Mitglieder des Vereines "Der Mittelstandsverbund - ZGV e.V." die Bundesregierung auf, dafür zu sorgen, dem Handel schnell Liquidität zukommen zu lassen. "Unser Stadtbild wird nach der Krise einfach anders aussehen, wenn nicht schnell Geld fließt", so Unternehmer Dr. Benedikt Erdmann, Soennecken eG in Overath, und Mitglied der Taskforce Liquidität des Verbandes. "Wir wollen gemeinsam mit Ihnen Gesicht zeigen – und den wirtschaftlichen Opfern dieser Krise ein Gesicht geben!", fordert der Verband betroffene Handelsunternehmen zum Mitmachen auf. Die Plakate könnten an den Eingangstüren von Ladengeschäften aufgehängt und um die Zahl der in diesem Betrieb betroffenen Beschäftigten ergänzt werden. Anschließend könnten Fotos davon in den sozialen Netzwerken unter Verwendung von #MittelstandSOS gepostet werden.

UV-C-Technologie aus Leichlingen entkeimt auch Einmal-Atemschutzmasken und -Kittel

Die BÄRO GmbH & Co. KG in Leichlingen ist seit 25 Jahren auf die Entkeimung von Luft und Oberflächen mit UV-C-Systemen spezialisiert. Mit der UV-C-Technologie zur Desinfektion von Luft, Wasser und Oberflächen können "laut einer offiziellen Erklärung der angesehenen International Ultraviolet Association (IUVA) auch SARS-Viren inaktiviert werden", so BÄRO. Durch den Einsatz der BÄRO-Produkte könne "die Luft in einzelnen Räumen wie beispielsweise Behandlungs-, Warte- und Büroräumen sowie in ganzen Gebäuden über den Einbau in Lüftungssysteme hochgradig effektiv gereinigt werden", heißt es weiter. Zudem könnten mit Hilfe von UV-C-Boxen und -Schränken medizinische Geräte wie Instrumente, aber auch Atemschutzmasken und Kittel innerhalb von Minuten entkeimt werden. Dadurch könnten derzeit nur schwer in den benötigten Mengen erhältliche Einmal-Produkte mehrfach verwendet werden, erklärt BÄRO. Interessierten Anwendern bietet das Unternehmen eine kostenlose umfassende Rundum-Beratung zu UV-C-Systemen an.

Azubis der Shell Rheinland Raffinerie produzieren Desinfektionsmittel für Klinikversorgungsapotheke in Wesseling

Für die Wesselinger Kronen-Apotheke Marxen produzieren die Chemikanten-Azubis im Ausbildungszentrum der Shell Rheinland Raffinerie jetzt Desinfektionsmittel. Die jungen Männer und Frauen kümmern sich um Einwaage, Mischung und Abfüllung, die Berufsfeuerwehr Köln unterstützt die Qualitätskontrolle und den Nachschub. Wo normalerweise Raffinerieprozesse erlernt und ausprobiert werden, wird jetzt für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime und Rettungsdienste Desinfektionsmittel hergestellt.
Azubis aus dem vierten Lehrjahr produzieren die „Lösung zur hygienischen Händedesinfektion“, die dann in 5-Liter-Kanistern aus dem Technikum des Ausbildungszentrums über die Kronen-Apotheke Marxen an zahlreiche Nutzer im Gesundheitssystem geht. Denn die Klinikversorgungsapotheke für den Köln-Bonner Raum stößt gerade bei ihren Bemühungen, den Mehrbedarf der sonst von den Kliniken selbst beschafften Handdesinfektionsmittel durch Eigenherstellung aufzufangen, an ihre Kapazitätsgrenzen, so die Shell Rheinland Raffinerie. Apothekenleiter Dr. Klaus Ruberg habe das Angebot der externen Herstellung daher gerne angenommen.
Beim Bezug der kaum mehr zu beschaffenden Rohstoffe hilft teils die Apotheke, teils – und das in zunehmendem Maße – die Berufsfeuerwehr der Stadt Köln, die zur Zeit Alkohol von Brauereien zusammenzieht und der Desinfektionsmittelproduktion zuführt. Deren Analytische Taskforce überwachte auch die Produktion der ersten Charge im Ausbildungszentrum und unterstützte die Qualitätskontrolle.
Seit den Morgenstunden des 2. April läuft die Desinfektionsmittelherstellung jetzt im Dauerbetrieb. Rund 12.000 Liter könnten so pro Woche angemischt und abgefüllt werden, wenn es den Partnern bei Apotheke, Feuerwehr und Shell auch mit externer Hilfe weiterhin gelingt, die notwendigen Rohstoffe in den benötigten Mengen zu beschaffen.

Übersicht mit kostenfreien Webinaren und Angeboten für verschiedene Branchen bei www.puetter-online.de

Eine Übersicht mit kostenfreien Webinaren und Angeboten für verschiedene Branchen hat die Kölner Puetter GmbH auf ihrer Website zusammengestellt. Die Liste für eine flexible Online-Weiterbildung habe "den Anspruch, regelmäßig aktualisiert und erweitert zu werden", heißt es auf der Website www.puetter-online.de/kostenlose-webinare-und-angebote. Das Inhaltsverzeichnis enthält Links zu kostenlosen Webinaren, Weiterbildungen und Online-Kursen für Hotellerie, Tourismus, Online-Marketing, Wirtschaft und Management, Gesundheitswesen, Architektur und Ingenieurwesen, Immobilienmakler sowie Personal und Recruiting. Weitere kostenfreie Angebote können per Mail an die Agentur für Onlinemarketing und -kommunikation gesandt werden.

Moderierter Erfahrungsaustausch via kostenloser Videokonferenz

Einen moderierten und strukturierten Erfahrungsaustausch für Unternehmer und Geschäftsführer in der Region Köln/Rhein-Erft-Kreis bietet Stefan Schneider von "The Alternative Board Deutschland". Zielsetzung dieser kostenlosen Videokonferenz ist der Know-how-Transfer zu aktuellen Themen, die sich aus der Corona-Pandemie bei den Teilnehmern ergeben.
Termine:
Donnerstag, 9. April 9:00-10:30 Uhr - Homeoffice Herausforderung führen aus der Ferne
Freitag, 17. April 9:30-11 Uhr  - Liquidität
Freitag, 24. April 9:30-11 Uhr  - Chancen in bzw. nach der Krise
Donnerstag, 30. April 9:00-10:30 Uhr  - Thema noch offen

Kontakt:
Stefan Schneider
Mobil: 0172 457 3829
sschneider@tabdeutschland.de

Kölner Start-up Loloco startet Online-Charity-Aktion „Ein Herz für Händler“

Das noch junge Kölner Unternehmen Loloco GbR hat sich etwas Besonderes ausgedacht, um stationären Einzelhändlern durch die existenzbedrohende Corona-Krise zu helfen. Bei der Online-Charity-Aktion „Ein Herz für Händler“ können Kunden in dem gleichnamigen Onlineshop T-Shirts, Hoodies oder Babylätzchen kaufen, um ihre Solidarität mit lokalen Händlern zu demonstrieren. Den Preis bestimmt der Kunde selbst, auch an welchen lokalen Händler der Erlös gehen soll.
Für die Seite können sich Ladenbesitzerinnen und -besitzer aus ganz Deutschland registrieren lassen. "Spenden, die nicht direkt von den Online-Käufern einem Geschäft zugedacht werden, werden über den LOLOCO-Rettungsschirm anteilig an alle teilnehmenden Händler verteilt", so Loloco.
Eigentlich unterstützt das Start-up aus der Universität zu Köln in Nicht-Corona-Zeiten stationäre Einzelhändler bei der Digitalisierung: Ein Treueprogramm für die Händler sorgt dafür, dass die Kunden Punkte für Prämien sammeln und gleichzeitig anonymisiert die Kundendaten über viele Geschäfte aggregiert und mittels künstlicher Intelligenz ausgewertet werden können. Die Händler bekommen dadurch Erkenntnisse beispielsweise für die Sortimentsgestaltung und die Kundenansprache.

Corona-Krisenmanagement-Portal mit Hilfen, Checklisten und kostenloser Hotline

Auf www.corona-krise-managen.de hat die Kölner rosenbaum
I nagy Unternehmensberatung GmbH Hilfen, Checklisten, Leitfäden und Informationen für ein Corona-Krisenmanagement für Unternehmen zusammengestellt. Zu den Themen gehören "Führen in der Liquiditätssicherung", "Personaleinsatz", "Arbeitsrecht" oder "Kurzarbeitergeld beantragen". Darüber hinaus finden sich dort ein "Branchenfokus Sozial- und Gesundheitswirtschaft" sowie ein "Leitfaden zur Sicherung Ihres Gastronomiebetriebes" mit Beispielrechnungen. "Die Kölner rosenbaum nagy unternehmensberatung hat über 25-jährige Erfahrung in der Begleitung von Unternehmen in der Krise und verfügt über ein sehr großes Netzwerk in Köln und im Rheinland zu Banken, Sparkassen, Wirtschaftsförderung und Wirtschaftskammern", so Geschäftsführer Dr. Michael Rosenbaum.

Know-how in Sachen New Work, Tools und Remotearbeit

Die Kölner JUNGMUT GmbH, Agentur für Innovation, Kommunikation und Lead Generierung, weist auf ihr Angebot hin: "Wir können zum Beispiel in den Bereichen New Work, Tools und Erfahrungen mit Remotearbeit unterstützen. Auch in den Bereichen Onlinemarketing und kompakte Webshops können wir helfen", erklärt das Unternehmen.

Gratis-Beratung rund ums Online-Marketing für Unternehmen

Die Kölner Internet-Marketing-Agentur "surfclicks", bietet Unternehmen, die sich fürs Online-Marketing interessieren, ihre Hilfe an. "Wer als Unternehmen online überleben möchte, die Weichen neu stellen will oder jetzt neu online einsteigen möchte, kann auf surfclicks zählen", so Inhaberin Alexandra Sackmann. "Wir beraten gratis - und gerne Unternehmen, was man jetzt in diesen Zeiten online tun kann. Falls darüber hinaus Hilfe benötigt wird, bieten wir auf Wunsch auch Zahlungsaufschub", so die Unternehmerin weiter.

Beratung von Betrieben zu existenzsichernden Maßnahmen

Betriebswirt Stefan Peck aus Bergheim unterstützt mit seiner Firma "Peck-SCM-Consulting" derzeit Unternehmerinnen und Unternehmer "strategisch wie operativ bei ihren Bank- und Fördergesprächen, bei der Erstellung der Wirtschaftspläne, der Ermittlung von Marktchancen, der Transformation zur Digitalisierung sowie bei der Beantragung von Kurzarbeitergeld und dessen Umsetzung". Die Beratung erfolge auch auf der Grundlage früherer eigener Erfahrungen als Unternehmer, so Stefan Peck.
Kontakt:
Tel.: +49 (0)179 23 58 963
stefan.peck@peck-scm-consulting.eu

Wirtschafts-Senioren helfen mit Gutschein-Plattform "www.leverkusen-steht-zusammen.de"

Die Wirtschafts-Senioren Leverkusen haben ehrenamtlich die Gutschein-Plattform "www.leverkusen-steht-zusammen.de" erstellt. Einzelhändler, Gastronomen oder kulturelle Veranstalter können sich hier kostenlos listen lassen, "um Gutscheine zu erhalten und somit ihre Existenz abzusichern". Die Wirtschafts-Senioren beraten kleine und mittelgroße Unternehmen in der Region Leverkusen.

Homeoffice im Hotel - Website bietet Überblick

Menschen, die in diesen Tagen ihren Homeoffice-Arbeitsplatz von zu Hause in ein Hotel verlegen möchte, finden auf der Website www.homeoffice-im-hotel.de eine Übersicht von Anbietern. Häuser, die ihre Zimmer als Alternative zum häuslichen Homeoffice bereitstellen möchten, können dem Websitenbetreiber ihre Anfrage über ein Kontaktformular schicken.

ww.gemeinsamgegencorona.info für Firmen-Angebote in Leverkusen

Für Gastronomen mit Liefer- und Abholservice, Einzelhändler mit Liefer- und Dienstleister mit Online-Angeboten - in Leverkusen - gibt es die Seite www.gemeinsamgegencorona.info. Lokale Unternehmen können ihre Angebote hier kostenlos veröffentlichen. Das Gleiche gilt für Nachbarschaftshilfen in den einzelnen Stadtteilen.

Gesundheitsprogramme zu Sonderkonditionen

Die Generali Health Solutions GmbH aus Köln bietet ihre Gesundheitsprogramme für Unternehmen ab 50 Mitarbeitern aktuell zu Sonderkonditionen an. Dazu gehören ein Sorgen-Telefon für Mitarbeiter und die Kontaktvermittlung zu einem Video-Arzt statt eines Praxisbesuchs. Außerdem sucht das Unternehmen für erkrankte Mitarbeiter "für jede Diagnose den richtigen Spezialisten und vereinbart auch Termine, auf Wunsch ohne Praxisbesuch".

Kontakt:
Telefon: 0221 1636-1636
monika.wiese@generali.com

Mit „wirbrauchenhelden.de“ schnell und flexibel Personal und Jobs finden

Die Website „wirbrauchenhelden.de“ will Arbeitnehmer auf Jobsuche ebenso unterstützen wie Unternehmen, die jetzt kurzfristig zusätzliches Personal brauchen. Entwickelt wurde die kostenlose Plattform von der Digitalagentur 4meter20 GbR aus Köln. "Mit diesem kostenfreien Hilfsangebot möchten wir mit unserer Erfahrung (Anwendungsentwicklung) einen konkreten Beitrag leisten für den Zusammenhalt von Wirtschaft und Gesellschaft" , so das Unternehmen. "Auf www.wirbrauchenhelden.de können Menschen, die in der aktuellen Corona-Krise ihre Arbeit verlieren oder denen Kurzarbeit droht, aktuelle Job-Angebote durchstöbern und Kontakt zu Inserenten aufnehmen. Für Arbeitgeber, die in der aktuellen Situation Personal suchen, kann es oft schwer sein, flexible Arbeitnehmer zu finden. Wir schaffen mit unserer Plattform die Grundlage für schnelle Kontakte."

Kostenloses Online-Portal für Liefer-Angebote von Unternehmen aus der Region

Unternehmen aus Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistung, die ihr Angebot der Kundschaft aktuell auch nach Hause liefern, bietet die Website der Rheinischen Anzeigenblätter ein kostenloses Online-Portal: Die Betriebe können hier kostenlos veröffentlichen, in welchem Radius und zu welchen Zeiten sie ihre Kundinnen und Kunden beliefern. Verbraucherinnen und Verbraucher wiederum können die Angebote sortiert nach Kreisen und kreisfreien Städten der Region abrufen und in vielen Fällen direkt per Mail Kontakt zu den Unternehmen aufnehmen.

Kostenloses Portal für Unternehmen zum Angebot von Wertgutscheinen

Unternehmen, die ihren Kunden gerne Wertgutscheine verkaufen möchten, denen aber möglicherweise die technischen Tools für dieses Angebot fehlen, bekommen Unterstützung über die Website https://www.corona-lokale.de. Initiiert wurde die Plattform von einer Gruppe Kölner Unternehmen und ihren Freunden.

Betriebe aus Köln und der Region können über die Plattform beispielsweise Wertguthaben für den Verzehr von Speisen und Getränken oder für den Kauf von Waren oder Dienstleistungen anbieten.
Aber auch speziellere Gutscheine, wie Jahreskarten für kleine Zoos oder Tickets für Theater sind möglich. "Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – nur seriös muss es sein", so die Plattformbetreiber. Die Käufer der Gutscheine können diese entweder für sich selbst erwerben oder an andere verschenken.
 
Der Service ist für alle Beteiligten komplett kostenlos, so die Betreiber. Das Vertragsverhältnis wird direkt zwischen dem Unternehmer und den Kunden geschlossen, die den Gutscheinbetrag direkt auf das jeweilige Firmenkonto überweisen oder auf Anforderung per PayPal übermitteln.
 
Interessierte Unternehmen erreichen die Betreiber über https://www.corona-lokale.de oder per per WhatsApp an 0163-2221212. Der Betreiber erstellt eine Anzeige, die der Unternehmer prüfen kann. Die Freischaltung erfolgt dann erst im Anschluss.

Kreative Ideen in Krisenzeiten

Eine Plattform für kreative Ideen in der Krise hat die KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH eingerichtet: Unternehmerinnen und Unternehmer, Gründerinnen und Gründer oder Solo-Selbstständige, die ihr Geschäftsmodell an die neuen Bedingungen der Krise angepasst haben oder ganz neue Wege gehen, können ihre Ideen, Projekte und Initiativen auf einer Website präsentieren. Hinweise dazu bitte an presse@koeln.business oder nutzen Sie #Wirtschaftslotse in sozialen Medien.


Gratis-Erstberatung per Telefon zu Miete, Personal und Entschädigungsansprüchen für Unternehmer

Eine kostenlose telefonische Erstberatung zu Rechtsfragen in den Themenbereichen:
•    Personal
•    Miete
•    Entschädigungsansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)
können Unternehmen bei der Rechtsanwaltskanzlei Hecker, Werner, Himmelreich in Köln erhalten.

Kontakt:
Tel.: 0221/92081-225
Mail: corona-hilfe@hwhlaw.de

Nachhaltige Startups spenden 20 Prozent ihre Umsatzes ans DRK

Die Kölner Airpaq UG hat zusammen mit zehn weiteren nachhaltigen Startups eine Spendenaktion initiiert. Alle Beteiligten spenden 20 Prozent ihres Umsatzes der Woche vom 26. März bis 2. April 2020 an das Deutsche Rote Kreuz. Airpaq hat nach eigenen Angaben bereits in der vergangenen Woche 1.000 Euro an die Hilfsorganisation überwiesen.

Laptops gesucht

Die Caritas im Erzbistum Köln sucht dringend Laptops, gebraucht oder neu, um die jetzigen Herausforderungen gut bewältigen zu können. Unternehmen, die gerne spenden möchten, wenden sich bitte an katharina.wendt@caritasnet.de

Digitales Lernangebot für Azubis

Die Cornelsen eCademy, Köln, weist auf ihr digitales Lernangebot für die berufliche Bildung hin, um zum Beispiel den Unterrichtsausfall in der Ausbildung abzufedern. Angebote werden Fachinhalte für folgende Berufe:
Technisch: Industriemechaniker/in, Elektroniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Mechatroniker/in, KFZ-Mechatroniker/in
Kaufmännisch: Industriekaufmann/frau, Fachkraft für Lagerlogistik
Naturwissenschaftlich: Chemikant/in
Weitere Informationen und Kontakt auf https://www.ecademy-learning.com/ausbildung-digital/lernen-und-bildung-durfen-nicht-aufhoren-zusammen-schaffen-wir-das/

DIAMOND Gebäudereinigung Bergneustadt bietet Desinfektionsarbeiten an

Das Unternehmen DIAMOND Gebäudereinigung aus Bergneustadt weist auf sein aktuelles Angebot an Desinfektions- und Reinigungsarbeiten hin. 150 Arbeitskräfte könnten Desinfektions- und Reinigungsarbeiten im Umkreis von 150 Km vom Firmenstandort in Bergneustadt ausführen, so das Unternehmen. Im Kampf gegen eine weitere Verbreitung des Corona-Virus bietet der Betrieb Desinfektion und Reinigung zum Beispiel für Bahnhöfe, Einkaufswagen, Flughäfen, Kitas, Schulen oder Busse an. Das Angebot beinhaltet zudem einen Preisnachlass.
Konditionen und weitere Infos bei Inhaber Ramazan Yorulmaz unter Tel. 02261 4791781 oder info@diamond-reinigung.de.

Zusammenhalt.gl: Kostenlose Online-Plattform für Bergisch Gladbach und nun auch für Rhein-Berg 

Zusammenhalt.gl ist eine gemeinnützige kostenlose Plattform für Gewerbetreibende und Initiativen – zunächst konzipiert für Angebote in der Stadt Bergisch Gladbach, seit dem 26. März auch für den gesamten Rheinisch-Bergischen-Kreis nutzbar. Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Nachbarschaftshilfe können ihre Dienstleistungen und Angebote eintragen, Kunden können sich über neue Abhol- und Lieferdienste oder besondere Beratungsformen informieren.

Logistiker Gottschalk steht bereit

Das Unternehmen Gottschalk Logistic Systems GmbH mit Hauptverwaltung und Zentrallager in Kerpen sowie weiteren Niederlassungen in Essen, Pfungstadt und Bietigheim-Bissingen hilft bei Transporten, Montagen, Lagerungen sowie diversen Personal- und Fahrzeuggestellungen. Insgesamt stehen 220 Mitarbeiter an den Standorten zur Verfügung. Zusätzlich kann der Betrieb eine große Zahl von Mitarbeitern über seine Subunternehmen stellen. 

Kontakt:
Marc Hellendahl, Vertrieb
+49 (0) 2237 / 9293–58
+49 (0) 163 / 63 93 083
hellendahl@gottschalk-gmbh.com                   

Kooperationsbörse: Lieferanten und Partner finden für eine Produktionsumstellung infolge von Corona

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wird in diesen Tagen eine Vielzahl von Produkten benötigen: Atemmasken, Desinfektionsmittel, Schutzkleidung, Arbeitskräfte an besonderen Einsatzstellen wie in der Landwirtschaft oder in der Logistik.
"Gleichzeitig stellen Firmen ihre Produktion auf Produkte um, die sie normalerweise nicht erzeugen, die aber derzeit dringend gesucht werden. Und dabei entstehen immer wieder Engpässe, da diese Spontan-Hersteller keine angestammten Partner für die Weiterverarbeitung oder Lieferanten haben, auf die sie zurückgreifen können.
Die Plattform https://corona-kooperationsboerse.blogspot.com/ soll Betriebe aus Industrie, Logistik und weiteren Branchen dabei unterstützen, ihre Partner zu finden, so dass sie zusammen Waren und Produkte erzeugen, verarbeiten, transportieren oder entwickeln können und sie möglichst zum Selbstkostenpreis, in jedem Fall aber zu fairen Preisen an die Stellen liefern, die den größten Bedarf haben", so die Initiatorin Kathrin Lehniger, Inhaberin der Eventmanagementagentur Beauty of Speed Events.

Kontakt:
Kathrin Lehniger
Tel:   +49 (0)2242/ 91 85 620
Mobil: +49 (0)170 80 43254
k.lehniger@beautyofspeed.de

veedelsretter.koeln - gemeinnützige Gutschein-Plattform für lokale Unternehmen

Geschäfte, Kultureinrichtungen, Lokale, Kleinstbetriebe oder Solo-Selbstständige aus Köln können über das Portal www.veedelsretter.koeln Gutscheine verkaufen. Die Einnahmen fließen zu 100 Prozent an die Betriebe. Die Kölner Agentur Railslove baut in Kooperation mit der 
KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH die gemeinnützige Plattform auf und betreibt diese unentgeltlich. Das Prinzip: Kundinnen und Kunden kaufen jetzt Gutscheine und sorgen für Umsatz, obwohl die Geschäfte derzeit geschlossen haben. Wenn die Betriebe wieder geöffnet sind, können die Coupons vor Ort eingelöst werden.
Die Einnahmen aus den Gutscheinen für Dienstleistungen oder Waren – beispielsweise für ein Getränk, für ein Fitness-Coaching oder den Eintritt für ein Theaterstück oder für einen Film - fließen direkt und zu 100 Prozent an die Betriebe, um die laufenden Kosten zu decken. Zudem kann in den Veedelssoli eingezahlt werden – eine Unterstützung ohne direkte Gegenleistung. Der Soli wird an alle Betriebe in dem jeweiligen Veedel ausgeschüttet.
Seit dem 22. März 2020 können sich Unternehmen und Selbstständige kostenfrei auf der Plattform registrieren. Ab 24. März 2020 können Kundinnen und Kunden www.veedelsretter.koeln nutzen.

Kontakt:
www.veedelsretter.koeln

Auf Erstattung FAIRzichten – eine IHK-Initiative

Unter dem Motto "Lieber FAIRzichten als verzichten" können Kunden besonders kleine und mittelständische Unternehmen sowie Solo-Selbstständige in Zeiten der Corona-Krise unterstützen. Die Initiative der Industrie- und Handelskammern (IHK) stellt auf www.wir-fairzichten.de einen digitalen Vordruck für eine Verzichtserklärung bereit, die dem Kunden und dem von ihm angegebenen Unternehmen via E-Mail zugesandt wird. Auf diesem Weg können Kunden auf ihre Erstattungsansprüche verzichten, damit Kulturstätten, Fitnessstudios, Restaurants und Campingplätze in der Nachbarschaft nicht dauerhaft verloren gehen und ihre geschätzte Leistung auch nach der Krise noch anbieten können. Denn Wirtschaft sind wir alle.

Sie haben Tickets für ein Konzert Ihrer Lieblingsband gekauft, das ausfallen musste? Sie haben den Monatsbeitrag im Fitnessstudio schon bezahlt und können es jetzt nicht nutzen? Ihnen steht volle Erstattung zu, aber sie würden FAIRzichten, wenn dadurch die Unternehmer*innen und ihre Mitarbeiter*innen die Krise überstehen? Auf www.wir-fairzichten.de können Kundinnen und Kunden ganz einfach und unbürokratisch auf einen Teil Ihrer Ansprüche FAIRzichten.

Kontakt:
www.wir-fairzichten.de

Mit www.mersineins.de Gastronomen in Köln unterstützen

Kölnerinnen und Kölner können unter www.mersineins.de Kölner Gastronomen unterstützen, indem sie über die Seite dort Essen vorbestellen oder sich liefern lassen. "Mer Sin Eins" ist eine Initiative zur Unterstützung der lokalen Gastronomie in Zeiten von Corona. Dahinter stecken viele Gastronomen und engagierte Kölner Bürgerinnen und Bürger, die eine Lösung gesucht haben, um die Umsatzeinbußen etwas zu verringern und ihr Personal zu halten. Koordiniert und unterstützt wird das Projekt von VYTAL, Anbieter eines digitalen Mehrwegsystems für Mitnahme- & Lieferessen, "damit Gastronomen ohne eigene Online-Präsenz oder Lieferung mehr Reichweite bekommen", so VYTAL.

IT-Ausstattung Homeoffice-tauglich machen - Kölner digitisation gibt Impulse

Die digitisation GmbH, Köln, bietet kostenfreie Impulsgespräche für Unternehmen an, die ihre IT-Ausstattung Homeoffice-tauglich machen möchten. Dabei geht es zum Beispiel um die Frage, ob die betreffenden Prozesse definiert oder kommuniziert sind, ob die beteiligten Mitarbeiter im Unternehmen geschult sind, und ob eine bestimmte Hardware oder Software für die Prozesse benötigt wird. "Aus den Denkanstößen kann das Unternehmen dann Verbesserungen umsetzen, entweder selbst oder mit externer Hilfe. Das ist jedem Unternehmen natürlich freigestellt", so digitisation.

Kontakt:
digitisation GmbH
Telefon +49 221 355 337 134-0
Guido.Breunung@digitisation.de 

Konfetti Kommunikation, Köln, bieten kurze PR-Coachings oder eine Krisenberatung, z.B. per Zoom oder Telefon, an: "Viele Unternehmen fragen sich gerade: Was kann und soll ich jetzt kommunizieren? Hat mein Unternehmen oder haben meine Produkte und Themen aktuell Relevanz? Wie kann ich diese Krise kommunikativ begleiten, um sichtbar zu bleiben? Welche internen und externen Maßnahmen brauche ich? Konfetti Kommunikation ist ein Kölner Netzwerk von vier Expertinnen für Kommunikation mit langjähriger Erfahrung.
Schreiben Sie uns bei Interesse gerne eine kurze Mail – wir melden uns dann umgehend zurück."

Kontakt:
hallo@konfetti-kommunikation.de

Kölner GFU Cyrus AG startet kostenfreie Webinarreihe "Education Quickies"

Die GFU Cyrus AG, Köln, startet am 26.03.2020 ein kostenfreies, mehrwöchiges Webinarprogramm "Education Quickies" für alle Unternehmen, die sich und ihre Mitarbeiter in der aktuellen Situation zu relevanten Themen aus der IT-Welt weiterbilden möchten. "Die kurzweiligen 'Bildungsschnipsel' im Webinar-Format sind kostenfrei und werden von erfahrenen Trainern aus unserem Dozentennetzwerk durchgeführt", so die GFU. Die Reihe startet mit dem Webinar "Microsoft Excel - PowerPivot sinnvoll nutzen!". Zahlreiche weitere Themen zu Data Science, Azure, Elasticsearch, DSGVO uvm. folgen in den nächsten Wochen.  

Weitere Informationen & kostenfreie Anmeldung:
https://www.gfu.net/kostenfreie-online-meetings.html

Mit "Home Fair live" stellt die Kölner PR!ZM einen "Messeauftritt eines Unternehmens direkt, digital, online und interaktiv aus der Messehalle, der eigenen Produktionshalle, der Filiale oder einem Konferenzsaal" zur Verfügung. Das Unternehmen "baut Bühnen, Kulissen und Messestände. Wir planen, inszenieren, produzieren und verbreiten Veranstaltungen, Konferenzen und Präsentationen auf allen Plattformen: als Livestream im Web und on-demand auf Social Media, Youtube & Co. Wir produzieren digitale Webcasts, Webinare, Tutorials und Erklärfilme und publizieren sie als live- oder On-demand Angebote. Unsere Messebauer kreieren die Bühnen, bauen die Kulissen und verwandeln Produktionshallen oder Konferenzräume in wirkungsvolle Präsentationsflächen."
 

Mund-Nasen-Schutz aus Engelskirchen

Das Unternehmen Collection Karin Glasmacher/Strickerei Kilian Konrad GmbH & Co. KG aus Engelskirchen hat "in den letzten Tagen intensiv die Entwicklung eines Mund-Nasen-Schutzes betrieben. Nun können wir einen waschbaren und wiederverwendbaren Mund-Nasen-Schutz fertigen", so das Unternehmen.

Kontakt: 
Collection Karin Glasmacher
Strickerei Kilian Konrad GmbH & Co. KG
Dr. Georg Konrad
Tel: +49 2263 9216-92
georg.konrad@karinglasmacher.com

Portal für Lieferservice-Angebote in Wesseling

Die Wirtschaftsförderung Wesseling bietet einen neuen Service an: Händler, Dienstleister oder Gastronomen können ihre ab sofort kostenfrei online melden, und die Bürgerinnen und Bürger können sich die Waren dann liefern lassen bzw. sie abholen.
Unternehmen können ihr Angebot mit einer individuellen Kurzbeschreibung veröffentlichen, dafür müssen Sie sich hier registrieren: https://www.wesseling.de/service/Lieferdienstverzeichnis.php

Kontakt für Fragen beim neuen Lieferdienst-Verzeichnis:
Christina Linden, clinden@wesseling.de
Ulrike Belling, UBelling@wesseling.de

Kontaktplattform #HürthLiefert

Die Stadt Hürth hat die Kontaktplattform #HürthLiefert eingerichtet, auf der Hürther Unternehmen ihre Bring-, Service- und Lieferdienstleistungen für die Hürther Bevölkerung anbieten können.

flowedoo GmbH, Köln

„Die flowedoo GmbH mit Sitz in Köln ist die Unternehmensberatung für den Mittelstand in NRW. Wir unterstützen Konzerne in ganz Europa, unser Herz schlägt aber besonders für mittelständische, inhabergeführte Unternehmen. Diese Unternehmen stellen die Stütze der deutschen Gesellschaft dar und in der aktuellen Krise gibt es hier ganz konkrete und oft existenzielle Herausforderungen. Wir als flowedoo möchten gerne unseren solidarischen Beitrag zur Linderung und Erholung leisten und haben eine kostenlose Soforthilfe-Sprechstunde eingerichtet. Weiterhin bieten wir auch vor Ort Beratungen mit sehr kurzer Vorlaufzeit an. Das alles ist völlig kostenlos für die Unternehmen. Die Kosten nehmen wir „auf unsere Kappe".“

Kontakt:
Thorsten Heintke
Geschäftsführender Gesellschafter flowedoo GmbH
Tel.: +49 221 98655810
E-Mail: th@flowedoo.de
https://flowedoo.de

„Schenk Lokal“ verzichtet auf Provision beim Kauf von Gutscheinen für Partnerbetriebe

Die Kölner QDEGA Loyalty Solutions GmbH betreibt seit 2018 den geschäftsübergreifenden Geschenkgutschein „Schenk Lokal“, der aktuell bei knapp 220 Betrieben eingelöst werden kann. Der oder die Beschenkte hat mit einem Schenk Lokal Gutschein die freie Wahl: man kann shoppen, lecker essen gehen, etwas erleben, oder sich verwöhnen lassen.
 
ODEGA-Geschäftsführer Alexander Strieder: "Normalerweise erhalten wir von den Partnerbetrieben eine Provision in Höhe von fünf Prozent, wenn ein Schenk Lokal Gutschein bei Ihnen eingelöst wird. Die aktuelle Krise ist für den überwiegenden Großteil unserer inhabergeführten Partnerbetriebe allerdings existenzbedrohend. Deswegen haben wir entschieden, dass wir rückwirkend zum 01.März und mindestens für den Rest des Jahres auf diese Provision verzichten werden. Die Nutzung von Schenk Lokal ist in diesem Zeitraum somit vollständig gratis. Dieses Angebot gilt für alle bestehenden und neuen Partnerbetriebe."

Kontakt:
Alexander Strieder, Geschäftsführer
QDEGA Loyalty Solutions GmbH, Köln
T:  +49 (0) 221 7900 82 62
E:  A.Strieder@schenk-lokal.de
www.schenk-lokal.de

Kostenlos Gutscheinangebote erstellen mit Kölner Ticketanbieter ticket.io

Beim Kölner Ticketanbieter ticket.io können Unternehmen aus Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel und Messen, aus der Kultur- und Kreativ-Wirtschaft, Veranstalter und Clubs Gutscheine für Produkte oder Wertgutscheine erstellen, die sie online anbieten. Nach Wiedereröffnung des Betriebs werden diese dann eingelöst. Zudem gibt es die Möglichkeit, mit einem Charity-Ticket zu spenden und Trinkgelder für die Mitarbeiter zu geben.
Der Shop kann ohne Vorkenntnisse angelegt und bedient werden, so ticket i/O. Die Shop-Links können auf der Website und den Social-Media-Kanälen frei eingesetzt werden. Kosten entstehen für den Anbieter nicht, da der Unterstützer eine geringe Gebühr zahlt.
Die Gutscheine werden per Mail oder auch per Post verschickt. Mit dem Smartphone und der ticket.io-App checkt der Gastronom die Gültigkeit des Tickets.

Infos unter:
Gastro: https://bit.ly/dehogagastro
Handel: https://bit.ly/gutscheinshophandel
Hotel: https://bit.ly/dehogahotel
Club: https://bit.ly/gutscheinshopclub

Kontakt:
Markus Höller
ticket i/O GmbH
Tel +49 221 300 843 - 51
Mail sales@ticket.io
www.ticket.io

Kostenlose Erst-Beratung während der Krise

Das Unternehmen youragencyservice Bea Bläser hat ein kostenloses Angebot in einer facebook-Gruppe erstellt. In der Facebook-Gruppe "Corona-Hilfe für Soloselbstständige" berät sie derzeit - kostenlos - Solo-Selbstständige, Freiberufler und Künstler. Bea Bläser: "Ich bin mit meinem Unternehmen seit 10 Jahren als Unternehmensberaterin und Coach selbstständig, war gelistete Beraterin für Turn Around Beratung und Runde Tische bei der KfW und bin gelisteter Berater für die Förderprodukte der BAFA (Förderung unternehmerischen Know How`s). Ich habe im Bereich Existenzgründung und -stabilisierung viele Jahre Erfahrung und einen direkten und persönlichen Kontakt zu den entsprechenden öffentlichen Stellen."

Kontakt:
Bea Bläser
team@youragencyservice.de
www.youragencyservice.de

Wildling Shoes, Gummersbach

Das Coronavirus zwingt viele Firmen zu großen Umstellungen. Zahlreiche deutsche Unternehmen haben ihre Mitarbeitenden aufgrund der Pandemie ins Homeoffice geschickt. Mittlerweile sitzen tausende zu Hause im Arbeits- oder Wohnzimmer. Für den Minimalschuh-Hersteller Wildling Shoes aus Gummersbach (NRW) nichts neues. Hier arbeiten 100 der 135 Mitarbeitenden tagtäglich remote. Das nachhaltige Startup ist komplett dezentral und digital organisiert. Die gesamte Arbeitskultur ist seit der Gründung darauf ausgerichtet. Gründerin Anna Yona möchte nun anderen Unternehmern und deren Teams helfen. In einem kostenlosen digitalen Kurz-Coaching gibt sie Tipps und Erfahrungswerte für eine kurzfristige Umstellung auf eine HomeOffice Struktur. Interessenten können sich beim Unternehmen per E-Mail melden.

Kontakt:
E-Mail: nicole@wildling.shoes

Web de Cologne, Köln

Der Verein Web de Cologne bietet Mitgliedern und Partnern des Web de Cologne-Netzwerks eine Möglichkeit, aktuelle Anforderungen und Unterstützungswünsche zu melden. Gleichzeitig können sich Netzwerk-Mitglieder, die konkrete Unterstützungsmaßnahmen für andere Unternehmen anbieten können, registrieren lassen. Web de Cologne sichert mit seiner „Cologne Corona Aid Action“-Initiative Vertraulichkeit zu und versucht über diesen Weg einen Match zwischen Unternehmen, die kurzfristig Unterstützung brauchen, und Partnern, die Solidarität zeigen und Unterstützungsmaßnahmen anbieten können, herzustellen. Über das Formular können Firmen beispielsweise Unterstützung bei der Finanzierung, bei rechtlichen und organisatorischen Fragen und der Kommunikation suchen oder anbieten.

Das Formular ist zu finden unter folgendem Link:
https://bit.ly/cologne-corona-aid

Christoph Kottmann, Fotograf für Unternehmenskommunikation aus Köln

Als ehemaliger Journalist und seit mehreren Jahren Fotograf für Unternehmenskommunikation unterstütze ich kleine und mittelständische Unternehmen beim strategischen Aufbau und der Umsetzung unternehmenseigener Bilderwelten. Unternehmen, die Ihre freien Kapazitäten nutzen möchten, um gerade jetzt in der Krise nachhaltig Aufmerksamkeit für "die Zeit danach“ zu gewinnen, kann ich folgendes anbieten: Kostenlose Quick-Workshops (natürlich remote), um kurzfristig Strategien zur digitalen Kommunikation zu entwickeln, und Geschichten während der Krise für Social Media sowie Blog bzw. fürs Online-Magazin zu entdecken.

Kontakt:
www.Christoph-Kottmann.de
mail@christoph-kottmann.de
Tel: +49 (0) 176 845 05 333

evrbit GmbH, Köln

Das Kölner IT-Unternehmen evrbit GmbH „möchte gern digitale Projekte umsetzen, die sofort für alle Betroffenen eine große Hilfe wären, die Lage besser zu ertragen und zu managen":
1. Schulen helfen, Online-Unterricht zu organisieren
2. Mobile Devices für Senioren anbieten, die isoliert sind
3. Ein interaktives Museum einrichten
4. Ein VR-Programm für Bildung anbieten
CEO Axel Steinkuhle und sein Team suchen für die einzelnen Projekte noch Partner, die sie unterstützen, zum Beispiel bei der:
- Ansprache von Schulen und Institutionen
- Organisation von Hardware für Lehrer (falls nicht vorhanden) und Übernahme von Kosten
- Bereitstellung von Online-Sim Karten
- Verbreitung von VR-Cardboards für die VR-Anwendung
- Ausstattung der Museen und Lehrer mit nötiger Hardware (Tablet)
- Zur Verfügung Stellung von Contentlizenzen und Hosting Space für Inhalte

Kontakt:
Axel Steinkuhle, CEO evrbit GmbH
as@evrbit.comTel.
0177 4223422
Tel: +49 (0) 221 3466 20 92

Yellotools Ltd., Windeck

"Wir haben uns gefragt, ob wir unsere Kapazitäten nicht den Unternehmen zur Verfügung stellen könnten, die uns, unsere Leidenschaft und unseren vielfältigen Maschinenpark im Moment besonders dringend brauchen könnten. Wir sind bereits seit ca. 13 Jahren ein sog. LEAN Unternehmen, dem sponate Änderungen und flexibles Denken/Handeln nicht fremd ist.
So stellen wir seit dieser Woche bereits die ersten Hygieneartikel her, obwohl wir eigentlich im Kerngeschäft Werkzeuge für Werbetechniker herstellen.
Wir verfügen über eine eigene Schreinerei (Meisterbetrieb) mit 2 CNC-Flachbettfräsen, einem Metallbau mit Wasserstrahlschneider (bis 25mm Stahl), CO2 Laser, Markierlaser, Schweiß- und Satinierplatz. Einer Zerspanungsabteilung mit 3- und 5 Achs Bearbeitungszentren, einer konventionellen Drehbank und neuartigen UV/Laser 3D Druckmaschinen. Des Weiteren findet sich bei uns intern eine Spritzgießabteilung mit 3 BOY Maschinen (15, 50 und 100 Tonnen Kapazität). Kleiner Spritzgießwerkzeuge fertigen wir ebenfalls selber im haus. Unser Druckstudio beheimatet 2 Print- und Cut Solventdrucker (bis 160cm Breite) sowie einen sagenhaften UV-Flachbettdrucker (250cm – 130cm). Die entsprechenden Grafiken erstellt uns eigenes Mediengestalterteam. Selbstverständlich verfügen wir über eine äußerst flexible Endmontageabteilung und einen Versand mit Sonderpalettenbau.
Das Beste allerdings ist das motivierteste, flexibelste und freundlichste Team (35 Beschäftigte)".
 
Kontakt:
Michael Althoff, Yellotools Ltd.
info@yellotools.com
0151 5876 9187
02292 397400

Facebook-Gruppe mit dem Namen "Unternehmer-Camp"

Anne von Brockhausen von NORM.KONFORM Anne von Brockhausen hat eine Facebook-Gruppe mit dem Namen "Unternehmer-Camp" eröffnet. Ziel der Gruppe ist es, dass "Unternehmer und Unternehmerinnen gemeinsam Ideen zum Überleben in der Krise, aber auch neue Geschäftsmodelle für die Zukunft finden." Die Kölner Unternehmerin und Wirtschaftsjuniorin Anne von Brockhausen: "Ich bin der festen Überzeugung, dass uns die Auswirkungen der Krise noch länger begleiten werden. Das kollektive Schwarmwissen soll genutzt werden, um einfache, pragmatische und schnell umsetzbare Lösungen zu finden." Außerdem bietet sie regelmäßig und kostenlos von 14-15 Uhr einen moderierten Online-Raum an, in dem die Unternehmer sich im Gespräch austauschen und neue Ideen spinnen können. Mehr Informationen hierzu sind in der Gruppe auf Facebook zu finden.

Kontakt:
NORM.KONFORM GmbH
Anne von Brockhausen
brockhausen@norm-konform.de
0221 / 888 915 21

Link zur Gruppe: https://www.facebook.com/groups/511665182829210/?ref=group_header

more4you-cologne GmbH, Köln

"Wir sind eine große Kölner Agentur für Werbung, Training und Unternehmensberatung.
Mit unserem 90 Menschen starken Team unterstützen wir in Not geratene Unternehmerinnen und Unternehmer im Rahmen einer kostenlosen Soforthilfe-Hotline mit individueller Hilfestellung, damit sie besser durch diese Krise kommen und mit neuen Ideen daraus hervorgehen. Dafür haben wir eigens eine komprimierte telefonische oder digitale Beratung durch unsere Trainer eingerichtet. Für die Unternehmen ist diese Hilfe völlig kostenlos. Natürlich helfen wir auch kostenlos im Rahmen unserer Kapazitäten mit kleineren Änderungen an Ihrer Website und Ihren digitalen Produkten/Werbemitteln oder zeigen Ihnen günstigere Bezugsquellen auf.
Mit dem Förderprogramm „go-digital“ der Bunderegierung unterstützen wir Sie zudem bei der schnellen Digitalisierung Ihres Unternehmens.
Bitte mailen Sie uns Ihre konkreten Probleme und alle Kontaktdaten. Wir melden uns."

Kontakt:
Joachim Reuter, Geschäftsführer more4you–cologne GmbH
coronahilfe@more4you-cologne.de
www.more4you-cologne.de

Kostenlose Beratung für digitale Geschäftskonzepte bei der Kölner enno.digital

"enno.digital schafft seit über 20 Jahren digitale Erlebnisse rund um das Thema digital commerce. Von KMU´s bis hin zu Konzernen, entwickelt das Team von enno, Onlineshops, Websites, Strategien und vieles mehr, damit Unternehmen Ihre Geschäftsmodelle digitalisieren. Dabei beraten wir unsere Kunden Hand in Hand und das immer auf Augenhöhe. In der aktuellen Situation möchten auch wir solidarisch unterstützen. Daher bieten wir Unternehmen eine kostenlose Beratung an, wie sie Ihr Geschäftskonzept der aktuellen Lage anpassen können."

Kontakt:
Pascal Palm
Head of Business Development
Telefon: +49 (0) 221 643043 - 15
E-Mail: palm@enno.digital
www.enno.digital

Kostenlose SEO-Analysen für die Firmenwebsite

Hilfe bei der Optimierung ihres Internetauftritts bietet das Unternehmen SEO-Küche Internet Marketing. Betriebe erhalten kostenlos kurzfristige Analysen und Optimierungsempfehlungen, damit ihre Websites besser gefunden werden und das Unternehmen online besser aufzustellen.

Kontakt:
https://www.seo-kueche.de/gegen-corona-fuer-unternehmer/


Online-Shop, Lager und Versand für Einzelhändler

Hilfe für Einzelhändler bietet die 11ecom GmbH aus Köln an, die ihre Produkte in einem professionellen Shopware 6 Online Shop anbieten und verkaufen möchten. Dazu gehört bei 11ecom auch das Fulfillment, d.h. die Kölner lagern und versenden die Produkte mit DHL und UPS an Kunden in Köln, Deutschland und ganz Europa. Der Service wird "zum Selbstkostenpreis angeboten, bis die Krise aufgrund des Coronavirus überstanden ist", so 11ecom.

Kontakt und weitere Infos:
https://www.11ecom.de/themen/corona-krise-soforthilfe/

Online beim Kauf beraten

Simone Spiegels, Inhaberin von myrams - Die Vertriebsarchitekten in Brühl, bietet stationären Einzelhändler die Möglichkeit, eine Kaufberatung online durchzuführen. Verkäufer und Kunden benötigen dazu ein Handy mit Internetzugang und im Falle des Verkäufers zusätzlich ein PC/Laptop oder Tablet. "Unternehmen erhalten die Software 3 Monate zum Selbstkostenpreis angeboten. Eine Verkaufsschulung am Telefon mit Anrufsimulation geben die Vertriebsarchitekten bis Anfang Mai 2020 gratis dazu", so das Unternehmen.
Online Kaufberatung: https://bit.ly/digitale-kaufberatung
Verkaufsschulung:  https://bit.ly/verkaufsschulung

Kontakt:
myrams - Die Vertriebsarchitekten
Simone Spiegels
Tel.: 02232 301 400 4
kontakt@vertriebsarchitekten.dehttps://www.vertriebsarchitekten.de

Coaching-Erstberatung

Erste Beratungshilfe für Unternehmen, die aufgrund der aktuellen Lage ihr Geschäft ins Web verlegen oder ihr  bestehendes Business für die Zeiten nach der Krise auf nachhaltigen Wachstumskurs führen möchten, bietet die Consciousness Agency GmbH aus Köln. In einem kostenlosen 30-minütigen Coaching-Gespräch via Video-Chat werden anhand einer vorher ausgefüllten Checkliste die relevantesten Handlungsfelder erarbeitet und die nächsten Schritte festgelegt.

Kontakt:
Katharina Hülshoff
Consciousness Agency GmbH
k.huelshoff@con-agency.com
Tel.: 0171 8278002

Kostenfreie Unterstützung im Bereich Elektrik für Ältere und Bedürftige in und um Frechen

Steven Pakasathanan bietet "kostenfreie Unterstützung im Bereich Elektrik an. Eventuell hat der eine oder andere genau zu dieser Zeit kein Licht, einen defekten Backofen oder sonstige Einschränkungen, wobei ich mit meiner Expertise als Ingenieur Unterstützung leisten kann. Gerne bei älteren Personen oder bedürftigen Menschen in Frechen und 15 km Umkreis.
Bei Rückfragen können Sie mich auch gerne direkt kontaktieren unter: 0172-2613438. Steven Pakasathanan, Ingenieur für Elektrotechnik, Eintragung in der Handwerkskammer Köln
Geprüfter und zertifizierter Betrieb durch die Elektroinnung Rhein-Erftkreis".

Kontakt:
Steven Pakasathanan
0172-2613438
www.pakainvest.com


WEITERE THEMEN