Carnet A.T.A. - Workshop

Wo und wie wird ein Carnet A.T.A. sinnvoll angewendet, wie wird es richtig ausgefüllt und wie läuft die zollrechtliche Abwicklung ohne ein Carnet A.T.A.? Informieren Sie sich am 21. März 2019!

Wer Messegut, Warenmuster oder Berufsausrüstung nur vorübergehend ins Ausland mitnehmen möchte, muss in der Regel vor Reiseantritt eine Ausfuhranmeldung abgeben, im Drittland muss die Ware wiederum zur vorübergehenden Verwendung angemeldet werden. Beim ausländischen Zoll muss eine Zollkaution in Höhe der Einfuhrabgaben (Zölle und Steuern) hinterlegt werden, bei der Wiederausreise muss die Ware wieder angemeldet werden und Formulare für die Rückerstattung der gezahlten Sicherheitsleistung müssen ausgefüllt werden. Bei der Wiedereinfuhr in die Union stehen weitere Zollformalitäten zur Erledigung an.

Das Carnet ist ein internationales Zollpassierscheinheft, das die vorübergehende Ausfuhr bzw. Einfuhr von Berufsausrüstung, Messegut und Warenmuster erleichtert. Es bietet die Vorteile einer zügigen Grenzabfertigung bei beliebig häufiger Benutzung während der Gültigkeitsdauer von einem Jahr und den teilweisen Wegfall von sonstigen Ausfuhrdokumenten. Zudem ermöglicht es die vorübergehende Einfuhr in einen der mehr als 70 Carnet A.T.A.-Anwenderstaaten ohne Hinterlegung einer Zollkaution. 

Wo und wie man ein Carnet A.T.A. sinnvoll anwendet, wie es richtig ausgefüllt wird und wie die zollrechtliche Abwicklung ohne ein Carnet A.T.A. abläuft, können Sie in diesem Workshop der IHK Köln erfahren. Selbstverständlich können Sie auch alle Ihre Fragen zu diesem Thema mitbringen. Workshopunterlagen sowie die „Praktische Arbeitshilfe“ sind im Kostenbeitrag inbegriffen.

Programm:

09:00 - 10:45 Uhr
Grundlagen des Carnets A.T.A.
- Rechtliche Grundlagen
- Anwendungsbereiche
- Verfahrensablauf

Kaffeepause

ca. 11:00 - 12:15 Uhr
Praktische Anwendung des Carnets A.T.A.
- Formularvordrucke
- Selbstständige Bearbeitung von Übungsfällen

ca. 12:15 - 12:45 Uhr
Rückwarenregelung (Vorübergehende Verwendung ohne Carnet)

ca. 12:45 - 13:00 Uhr
Fragerunde und Diskussion

Zielgruppe:
Nur Teilnehmer aus dem örtlichen Zuständigkeitsbereich der IHK Köln.


Foto: lassedesignen - Fotolia.com

Özlem Tabakoglu International und Unternehmensförderung 0221 1640-1557 0221 1640-1559 oezlem.tabakoglu@koeln.ihk.de
Veranstaltungsnr: U0210019002
21.03.2019 - 21.03.2019
09:00 - 13:00
Industrie- und Handelskammer  
Unter Sachsenhausen 10-26
50667   Köln
Frau Sandra Vogt
70,00 EUR