Dok.-Nr. 229543

Strukturwandel geht weiter

Pressemeldung 23.04.2020: Wirtschaft fordert schnell neue Flächen

Die Corona-Krise darf nicht dazu führen, dass der Strukturwandel im Rheinischen Revier in Vergessenheit gerät und wichtige Entscheidungen weiter verzögert werden. Dies war die einhellige Meinung der Mitglieder und Gäste der Beratenden Versammlung Rhein-Erft der IHK Köln. Die rund 30 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem gesamtem Kreisgebiet kamen erstmals zu einer Videokonferenz zusammen. Michael Kreuzberg, Landrat des Rhein-Erft-Kreises, und Dr. Nicole Grünewald, Präsidentin der IHK Köln, berichteten über die Arbeit der Kreisverwaltung und der IHK Köln in der aktuellen Krisensituation. Allein bei der Krisen-Hotline der IHK Köln haben seit Mitte März rund 20.000 Unternehmerinnen und Unternehmer angerufen, viele warten nach wie vor auf die Auszahlung der Soforthilfen.

Der Ausstieg aus der Braunkohle geht unterdessen weiter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um den designierten Vorsitzenden Michael Volkmann, Geschäftsführer der brüneo Gesellschaft für gute Geschäfte mbH aus Brühl, zeigten sich besorgt, dass sich der Gesetzgebungsprozess auf Bundesebene weiter in die Länge zieht und die Empfehlungen der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung im Kohleausstiegsgesetz und im Strukturwandelgesetz zunehmend verwässert würden. Dies umfasse die in Aussicht gestellten Finanzhilfen. Vor allem richtete sich der Blick aber auf die Entscheidungsträger in der Region: Die Wirtschaft drängt darauf, dass die vor Ort notwendigen Rahmenbedingungen jetzt geschaffen werden, um den Strukturwandel erfolgreich zu gestalten. Dazu zählen Planungen für zentrale Infrastrukturen wie S-Bahn-Verbindungen und der Ausbau wichtiger Straßenverbindungen. Dazu zählen auch die schnelle Bereitstellung neuer interkommunaler Flächen für Industrieansiedelungen durch eine Änderung des aktuellen Regionalplans: der sogenannte Barbarahof in Hürth/Erftstadt an der A1, die Fläche AS Bedburg an der A61 sowie die Flächen Kerpen-Sindorf West/Elsdorf an der A4. "Wir werden diese Entscheidungen weiter einfordern und verstärkt mit den Entscheidungsträgern in den Dialog treten", so Grünewald und Volkmann.

Dr. Susanne Hartmann Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1600 0221 1640-1690 susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Dr. Susanne Hartmann

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1600

0221 1640-1690

susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

IHK Köln warnt vor Behinderung des Großmarkts

Pressemeldung 02.06.2020: Kritik an Vorschlag zu neuem Landschaftspark in Marsdorf

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln bietet Service zum Thema „Finanzierung“

Pressemeldung, 02. Juni 2020. Nach dem Ende der Corona-Soforthilfe: Wie können Unternehmen ihre Liquidität sichern?

weiter
Pressemitteilung

Vollversammlung der IHK Köln

Pressemeldung 28.05.2020: Außerordentliche Sitzung

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln begrüßt Unterstützung für Ausbildungsbetriebe

Pressemeldung, 28. Mai 2020. Betriebe und Jugendliche halten trotz Corona an Ausbildungsverträgen für 2020 fest

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Rheinuferstraße muss durchgehend als Hauptverkehrsachse erhalten bleiben

Pressemeldung 27.05.2020: Wettbewerb der Ideen für Rheingarten gefordert

weiter
Pressemitteilung

Ulf Reichardt verlässt die IHK Köln

Pressemeldung 26.05.2020 Bisheriger Hauptgeschäftsführer will sich beruflich neu orientieren

weiter
Pressemitteilung

Ein Zeichen für die Zukunft: Kölner Wirtschaft startet „Woche der Ausbildung“

Pressemeldung 25.05.2020: Arbeitsagentur, Handwerkskammer, IHK Köln und Stadt Köln mit eigenen Hotlines zu Ausbildungsplätzen

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium stellt sich neu auf

Pressemitteilung, 20. Mai 2020. Jens Putzier neuer Vorsitzender, Joachim Feuchter und Wolfgang Straßer als Stellvertreter

weiter
Pressemitteilung

Brücken-Misere erfordert mehr denn je die volle Konzentration aller Beteiligten

Pressemitteilung, 19. Mai 2020: Mülheimer Brücke - IHK Köln reagiert mit Sorge auf Nachricht von Verzögerungen

weiter
Pressemitteilung

Industriefläche in Bedburg-Kaster ist dringend nötig

Pressemitteilung, 13. Mai 2020.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln begrüßt neue Hilfe-Regelungen für Soloselbstständige und Künstler/-innen

Pressemeldung 12.05.2020: Teil der Soforthilfe kann für die Monate März und April nun auch für Lebenshaltung genutzt werden

weiter
Pressemitteilung

Unternehmen in der Region Köln rechnen nicht mit einer schnellen Erholung

Pressemitteilung, 11. Mai 2020: Dritte Blitz-Umfrage der IHK Köln belegt skeptischen Blick in die Zukunft

weiter
Pressemitteilung

Lockerungen und Gebührenerlass sind gute Nachrichten für Gastronomie

Pressemeldung 08.05.2020

weiter
Pressemitteilung

Fertigstellung der Leverkusener Brücke hat höchste Priorität

Pressemitteilung, 8. Mai 2020: Rheinische Industrie- und Handelskammern wenden sich an Minister Wüst.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln unterstützt bundesweite Blitzumfrage zu den Folgen der Coronakrise für die Unternehmen

Pressemitteilung, 4. Mai 2020. Ergebnisse fließen unmittelbar in die Beratung der Bundes- und Landesregierung ein

weiter