Dok.-Nr. 66249

Das Selbstverständnis des AK Diversity

Der AK Diversity fördert die Berücksichtigung aller gesellschaftlichen Gruppen in der Fachkräftesicherungspolitik der Unternehmen

Maßnahmen zur Fachkräftesicherung werden, aufgrund der demografischen Entwicklung, für die gesamte Wirtschaft in der Region Köln zunehmend existenziell. Der Arbeitskreis „Diversity“ fördert die Berücksichtigung aller gesellschaftlichen Gruppen in der Fachkräftesicherungspolitik der Unternehmen und bei Unternehmensgründungen. Dabei sollen besonders geplante Gesetzesvorhaben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene auch mit den politischen Entscheidungsträgern diskutiert und unterstützende Materialien und Maßnahmen v.a. für kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung der gesetzlichen Auflagen entwickelt werden. Gleichermaßen wird der Arbeitskreis eigene Initiativen im Bereich Diversity auf Basis der unterschiedlichen Betroffenheit in den Regionen anregen sowie Transparenz über gelungene Umsetzungsprojekte in den Unternehmen herstellen.

Thematisch setzt der Arbeitskreis einen Schwerpunkt bei einer verbesserten Vereinbarung von Familie und Beruf für Frauen und Männer sowie der Erhöhung der Frauenbeschäftigungsquote und einem deutlich erhöhten Anteil von Frauen in Führungspositionen. Gleichermaßen thematisiert der AK die Unabhängigkeit von Geschlechterrollen bei der Berufswahl sowie eine bessere Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Der AK möchte Instrumente und Maßnahmen der betrieblichen Personalarbeit und Weiterbildung diskutieren und entwickeln, die eine erfolgreiche Wertschätzung von Unterschieden bedingt durch Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung ermöglichen.

Der Arbeitskreis gibt auch Impulse für die tägliche Arbeit der IHK im Haupt- und Ehrenamt. Die thematischen Ergebnisse des Arbeitskreises sollen auch in der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Der AK bezieht gleichermaßen Unternehmensverantwortliche wie Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Institutionen, Netzwerken und Beratungseinrichtungen bei seiner Arbeit mit ein.

Christopher Meier Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6000 0221 1640-6090 christopher.meier@koeln.ihk.de
Yasemin Yildiz Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6154 0221 1640-6290 yasemin.yildiz@koeln.ihk.de
Jasna Rezo-Flanze Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6200 0221 1640-6290 jasna.rezo-flanze@koeln.ihk.de

Christopher Meier

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6000

0221 1640-6090

christopher.meier@koeln.ihk.de

Yasemin Yildiz

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6154

0221 1640-6290

yasemin.yildiz@koeln.ihk.de

Jasna Rezo-Flanze

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6200

0221 1640-6290

jasna.rezo-flanze@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!