Schlechte Netzqualität bremst die Unternehmen aus

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag fordert, auch den ländlichen Raum mit 5G zu versorgen.

Während mancherorts in Deutschland der Hochleistungs-Mobilfunkstandard 5G an den Start geht, sind viele ländliche Regionen in punkto Netzabdeckung noch abgehängt. Der DIHK verweist auf die Probleme, die das gerade für die Betriebe mit sich bringt und fordert, auch den ländlichen Raum mit 5G zu versorgen.

„Leistungsfähige Mobilfunknetze und der neue Mobilfunkstandard 5G bieten enorme Chancen für innovative Geschäftsmodelle“, betont Ilja Nothnagel, Mitglied der DIHK-Hauptgeschäftsführung. Als Beispiele nennt er Industrie 4.0, die Mobilität der Zukunft, Gesundheitsdienstleistungen, Veranstaltungen oder die Steuerung dezentraler Netze etwa in der Energieversorgung.

Selbst 4G noch längst nicht flächendeckend
Doch sei selbst die Versorgung mit den aktuellen 4G-Netzen gerade in den ländlichen Regionen „oft noch nicht ausreichend“, berichtet er. Viele Unternehmen klagten über schlechte Netzqualität, die beispielsweise den Kundenservice ausbremsten.

„Die Mobilfunkanbieter haben sich verpflichtet, bis Ende 2022 jeweils 98 Prozent der Haushalte jedes Bundeslandes, alle Autobahnen sowie wichtige Bundesstraßen und Schienenwege mit mindestens 100 Megabit pro Sekunde zu versorgen“, erinnert Nothnagel. „Damit sind viele Unternehmensstandorte in der Fläche – also auch von vielen Hidden Champions – aber noch nicht abgedeckt.“

Sein Appell: „Die Politik sollte die 5G-Frequenzen in Zukunft so versteigern, dass die ländlichen Räume ebenso mit schnellem Netz versorgt werden wie die attraktiven stadtnahen Gebiete.“

Webinare bieten vertiefte Einblicke
Im Rahmen der Roadshow zu 5G-Campusnetzen werden ab September Webinare zu Anwenderberichten sowie technischen und organisatorischen Fragen angeboten. Alle Termine finden Sie auf dihk.de.

Quelle: Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Dieter Schiefer Innovation und Umwelt 0221 1640-1520 0221 1640-1539 dieter.schiefer@koeln.ihk.de

Dieter Schiefer

Innovation und Umwelt

0221 1640-1520

0221 1640-1539

dieter.schiefer@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Digital Cologne

Online-Angebote zu Digitalisierungs-Förderprogrammen des Bundes

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag bietet im Dezember unter #gemeinsamdigital drei Webinare an.

weiter
Digital Cologne

Tagelanges SEO-Wissen für den Restart

Die SEO-DAY GmbH veröffentlichtet den Content der Expertentipps von 2017 bis 2020 für IHK-Mitglieder.

weiter
Digital Cologne

MIDplus - Sonderförderung des Landes

Mittelstand Innovativ & Digital erweitert inhaltlich die Förderungsgutscheine aufgrund von Corona.

weiter
Digital Cologne

Mehr Cyber-Sicherheit für den Mittelstand

Konsortialprojekt TISiM startet bundesweites IT-Helfernetz

weiter
Digital Cologne

Datenverarbeitung der Wirtschaft „erheblich blockiert“

DIHK und elf weitere Verbände formulieren Forderungen zum Privacy-Shield-Urteil des EuGHs.

weiter
Digital Cologne

Cyber-Sicherheitskompetenzen in Staat und Unternehmen deutlich stärken

Umfrage von BDI, Bitkom und DIHK offenbart Umsetzungsmängel

weiter
Digital Cologne

Digitalisierung im Mittelstand

Gemeinsame Initiative von DIHK und Industrie- und Handelskammern unter dem Motto „#gemeinsamdigital“.

weiter
Digital Cologne

Cyber Resilience - NRW: Mit Sicherheit innovativ!

IHK NRW veröffentlicht einen Stream vom Innovationstag 2020.

weiter
Digital Cologne

"Privacy Shield"-Urteil belegt große Rechtsunsicherheit für Betriebe

Deutscher Industrie- und Handelskammertag sieht Weiterentwicklung der Digitalökonomie in Gefahr.

weiter
Digital Cologne

Mit digitalen Tools raus aus der Krise

DIHK veröffentlicht Orientierungsrahmen

weiter
Digital Cologne

Leitplanken für digitale Positionen der IHK Köln

Ein Positionspapier zur Digitalisierung wurde in der Vollversammlung der IHK Köln einstimmig verabschiedet.

weiter
Digital Cologne

DIHK entwickelt Leitplanken für ein "Digitales Ökosystem"

Positionspapier skizziert den für wirtschaftlichen Erfolg nötigen Rahmen.

weiter
Digital Cologne

Elements of AI

In sechs Wochen künstliche Intelligenz verstehen lernen

weiter
Digital Cologne

Elements of Artifical Intelligence

Deutsche Wirtschaft startet kostenfreien Online-Kurs - Was Sie schon immer über Künstliche Intelligenz wissen wollten.

weiter