Sanierung IHK-Gebäude

Die Sanierung des Gebäudes der IHK Köln am Börsenplatz

1951 erbaut, zeigt das "Haus der Wirtschaft" mit seiner prägnanten Fassade mittlerweile viele Mängel. Trotz des Charmes des großzügigen Treppenhauses, des originalen Paternosters und der alt-ehrwürdigen Säle wie dem Börsensaal, in dem unzählige Veranstaltungen und Prüfungen durchgeführt werden: Von der Haustechnik über die Elektrik und die Leitungen bis hin zu den Büros und angestaubt wirkenden Versammlungsräumen gibt es reichlich Renovierungs- und Modernisierungsbedarf.

Der Startschuss wurde im September 2015 mit dem Beschluss der Vollversammlung gegeben. In der Vollversammlung am 25. April 2017 wurde entschieden, dass das Gebäude für 40 Mill Euro saniert wird. Nun folgt die Genehmigungsphase und die Ausschreibung eines Generalunternehmers. Anfang 2019 beginnen voraussichtlich die Arbeiten am Börsenplatz.

Foto: Olaf Wull Nickel