Wirtschaft schafft Wohnraum am 11.09.2019

#wirtschaftschafftwohnraum

Ein attraktives und bezahlbares Wohnraumangebot gewinnt als Standortfaktor für die Wirtschaft an Bedeutung.   

Sind Sie als Unternehmen in einem Ballungsraum ansässig, kann es passieren, dass Sie für Fachkräfte unattraktiv werden, weil Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine attraktiven bezahlbaren Wohnungen vor Ort finden. Ihre Fachkräftegewinnung gestaltet sich schwieriger.  

Das kann aber auch passieren, wenn Sie Ihren Unternehmensstandort im ländlich geprägten Raum haben. Hier besteht zwar quantitativ grundsätzlich ein gutes Wohnraumangebot, aber Fachkräfte entscheiden sich eher für vermeintlich attraktivere Standorte in den Metropolen. In beiden Fällen können Sie als Unternehmen mit einem eigenen Wohnungsangebot für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter punkten. 

Mitarbeiterwohnen ist aber mehr als ein Instrument der Personalpolitik. Wenn Sie Wohnungen dort anbieten, wo Fachkräfte sie benötigen, stärken Sie den jeweiligen Standort und fördern gleichzeitig den regionalen Ausgleich. Der ländliche Raum wird attraktiver, Ballungsräume werden entlastet. 

Vor diesem Hintergrund lädt die IHK NRW Unternehmen am 11. September 2019, 09:30 bis 14:00 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema „Mitarbeiterwohnen“ nach Köln ein. Bitte melden Sie sich über den Button "Anmeldung kostenfrei" an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Programmflyer Wirtschaft schafft Wohnraum

Anfahrt und Parkhäuser



Claudia Schwokowski Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4100 0221 1640-4190 claudia.schwokowski@koeln.ihk.de
Bettina Laroche Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4150 0221 1640-4190 bettina.laroche@koeln.ihk.de

Claudia Schwokowski

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4100

0221 1640-4190

claudia.schwokowski@koeln.ihk.de

Bettina Laroche

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4150

0221 1640-4190

bettina.laroche@koeln.ihk.de

Veranstaltungsnr: S0180019007
11/09/2019 - 11/09/2019
09:30 bis 14:00 Uhr
Kreissparkasse Köln an Neumarkt  
Wolfsstraße 1
50667   Köln
kostenlos