Die Rückkehr der Produktion in die Stadt

Smart Factory – Intelligente Fabriken in der Stadt

Welche Zukunft haben Industrie und produzierendes Gewerbe in unserer Stadt? Ist die Rückkehr von Industrie in die Stadt gewollt, machbar und zielführend? Und wenn ja, wie lassen sich Industrie und Wohnen in der Stadt miteinander in Einklang bringen?

Das passende Stichwort lautet: „Smart Factories“, sogenannte intelligente Fabriken. Sie sollen sich mit ihren Standorten und Anlagen intelligent in das städtische Umfeld integrieren und die Produktion in der Stadt sichtbar machen.

Bei der Veranstaltung möchten wir mit Ihnen gemeinsam über die Chancen und Herausforderungen, die durch die Symbiose aus Stadt und Industrie für Bevölkerung und Unternehmen entstehen, diskutieren. Sie erwarten zwei kurze Impulse aus der Wirtschaft und der Stadtplanung. Anschließend möchten wir mit Ihnen in die Diskussion gehen und gemeinsam Ideen erarbeiten, wie die urbane Produktion und Wohnen aus Sicht der Industrie und aus Sicht der Stadtplaner zukünftig auf engem Raum harmonieren können. Am Ende steht die Frage: Wie lassen sich Stadt- und Fabrikplanung neu bzw. anders denken?

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte und Fachangestellte.

Nähere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Um Anmeldung  wird gebeten.

Kristin Vogt Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4220 0221 1640-4290 kristin.vogt@koeln.ihk.de
Julia Wittig Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4200 0221 1640-4290 julia.wittig@koeln.ihk.de

Kristin Vogt

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4220

0221 1640-4290

kristin.vogt@koeln.ihk.de

Julia Wittig

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4200

0221 1640-4290

julia.wittig@koeln.ihk.de

Veranstaltungsnr: S0180019003
27.03.2019 - 27.03.2019
18:00 bis 20:00 Uhr
Industrie- und Handelskammer  
Unter Sachsenhausen 10-26
50667   Köln
kostenlos