Dok.-Nr. 241620

Rheinspange A553: Wirtschaft braucht schnelle Entscheidung

Pressemeldung, 27. Oktober 2020: IHK fordert Bau der nördlichen Trassenführung

Köln. Im Zusammenhang mit der Planung der „Rheinspange A 553“ spricht sich die IHK Köln weiterhin für die nördliche Trasse und den Bau einer Brücke aus. Am Montag hatte ein Gutachter auf dem 6. Dialogforum von Straßen.NRW die nördliche Variante als umweltfachlich für nicht tragbar bewertet, weil sogenannte FFH-Gebiete betroffen seien. Ebenso ist nach Ansicht des Gutachters der Ausbau des Godorfer Knotens in Kombination mit dem Brückenbauwerk zu aufwendig und zeitintensiv. Die Anbindung an die bereits bestehende A 553 ist nicht Teil der vorgestellten Planung. Die IHK Köln hält das für einen Fehler.


„Der Gutachter hat nur Teilstücke gesichtet, anstatt die Schließung von Lücken und das gesamte Verkehrsnetz zu betrachten. Diese Planung würde auch nicht den Festlegungen des Bundesverkehrswegeplans entsprechen“, sagt Dr. Ulrich S. Soénius, Geschäftsführer Standortpolitik der IHK Köln. „Es ist aus unserer Sicht zwingend notwendig, die A 553, die A 555 und die A 59 zu verbinden und das lässt sich eigentlich nur über Godorf realisieren.“


Die Rheinquerung, so Soénius, ist im Bundesverkehrswegeplan das am effizientesten bewertete Verkehrsprojekt. Der Bau der A 553 bedeute für Unternehmen und ihre Beschäftigten eine erhebliche Zeitersparnis, mehr Flexibilität und eine attraktive Routenoption. Auch die Anbindung des Kölner Flughafens an das Bundesautobahnnetz könne so verbessert werden.


Die IHK Köln favorisiert dabei eindeutig den Bau einer Brücke. „Die sich regelmäßig verändernden Vorschriften für Tunnel bergen das Risiko, dass ein Tunnel für wichtige Teile der Wirtschaft perspektivisch nicht mehr nutzbar sein könnte“, gibt Soénius zu bedenken. „Als Industrieregion ist die regionale Wirtschaft abhängig von der Möglichkeit, auch Gefahrgut- und Schwerlasttransporte uneingeschränkt durchführen zu können.“


Weitere Informationen zur A553 finden Sie auf dieser Seite.

Jörn Wenge Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1620 0221 1640-1690 joern.wenge@koeln.ihk.de

Jörn Wenge

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1620

0221 1640-1690

joern.wenge@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Brücke an der Kerkrader Straße favorisiert

Pressemitteilung, 4. Dezember 2020: Wirtschaftsgremium Wesseling diskutiert Pläne für Rheinspange

weiter
Pressemitteilung

Erwartungen der Unternehmen an die kommenden Monate bleiben verhalten

Pressemitteilung, 3.12.2020. Die Konjunkturentwicklung der kleinen und mittleren Unternehmen im IHK-Bezirk Köln

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Bergisch Gladbach wählt Fabian Rensch zu neuem Vorsitzenden

Pressemeldung, 2. Dezember 2020. David Roth und Bettina Wisniewski als Stellvertreter im Vorstandsteam

weiter
Pressemitteilung

Ratsbündnis mit positiven Signalen für die regionale Wirtschaft

Pressemeldung 01.12.2020: IHK Köln zu Sondierungsergebnissen

weiter
Pressemitteilung

Neue Übersicht zu Gewerberaummieten in der Region

Pressemitteilung 1. Dezember 2020: Bislang kein Einbruch durch Corona-Folgen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln warnt vor Aktionismus zu Lasten der Wirtschaft

Pressemeldung, 26. November 2020: Teil-Lockdown ohne Schlussperspektive ist enorme Belastung für betroffene Branchen

weiter
Pressemitteilung

Kostenloses Schulmaterial zu Covid-19

Pressemitteilung, 26. November 2020: Angebot nicht nur für TuWaS!-Schulen

weiter
Pressemitteilung

Köln: Destination Nummer 1

Pressemeldung 26. November 2020. IHK Köln legt Studie über eine stark unterschätzte Branche vor

weiter
Pressemitteilung

IHK und Stadt Wermelskirchen unterstreichen Gemeinsamkeiten

Pressemitteilung, 25. November 2020: Wirtschaftsgremium trifft sich mit Bürgermeisterin Lück

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Leverkusen fordert schnelle Nachbesetzung bei Wirtschaftsförderung

Pressemeldung, 25. November 2020: Unternehmerinnen und Unternehmer sprachen über Beeinträchtigungen durch Corona-Pandemie.

weiter
Pressemitteilung

Branchen in existenzieller Not

Pressemeldung 20.11.2020: IHK Köln mit neuer Blitzumfrage zur Geschäftslage

weiter
Pressemitteilung

Corona-Blitzumfrage der IHK Köln bei Unternehmen

Pressemeldung, 17.11.2020. Auswirkungen auf Geschäfte und Reaktionen auf die Krise – Informationen für Gespräche mit Politik

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln mit neuem Angebot für das Gastgewerbe

Pressemeldung, 17. November 2020: Video-Sprechstunde und Schnellcheck für coronageschädigte Betriebe

weiter
Pressemitteilung

Beratende Versammlung Rhein-Berg der IHK Köln wählt Fred Arnulf Busen zu ihrem neuen Vorsitzenden

Pressemeldung, 13. November 2020. Virtuelle Sitzung und Diskussion mit Bundestagsabgeordnetem

weiter
Pressemitteilung

Landrat Rock stellt sich Fragen der Wirtschaft

Pressemitteilung 12. November 2020: Beratende Versammlung Rhein-Erft fordert mehr Flächen und Ausbau von Verkehrsinfrastruktur

weiter