Resolution zum Ausbau von Lkw-Stellplätzen im Bezirk der IHK Köln

Vollversammlung beschließt am 1. Oktober 2019 eine Resolution zum Ausbau von Lkw-Stellplätzen im Bezirk der IHK Köln

Die Vollversammlung der IHK Köln fordert den Ausbau aller vom Bund geplanten Lkw-Rastanlagen und privat geplanten Rasthöfe im Bezirk der IHK Köln. Da dies nur den Status Quo sichern würde, bedarf es darüberhinausgehend bei einem weiteren absoluten Wachstum des Lkw-Verkehrs noch weitergehender Ausbauplanungen.

Der Bund wird aufgefordert, die Stellplatzbedarfsanalyse zu aktualisieren, um die eigenen Planungen an den realen Bedarf anzupassen.

Die Vollversammlung fordert aber auch die Unternehmen auf, kreative Ideen bei der Zurverfügungstellung von Stellflächen und der Abwicklung von Warte- und Ruhezeiten im Sinne der Transportwirtschaft zu entwickeln und so die Situation auf den Autobahnen in der Region zu entspannen.

Dr. Ulrich S. Soénius Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4000 0221 1640-4090 ulrich.soenius@koeln.ihk.de
Frederik Hupperts Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4020 0221 1640-4290 frederik.hupperts@koeln.ihk.de

Dr. Ulrich S. Soénius

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4000

0221 1640-4090

ulrich.soenius@koeln.ihk.de

Frederik Hupperts

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4020

0221 1640-4290

frederik.hupperts@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!