Regionalplanung

Neuaufstellung des Regionalplans Köln gestartet

Im April 2019 hat die Bezirksregierung Köln das Beteiligungsverfahren zur Neuaufstellung des Regionalplans Köln gestartet und die Öffentlichkeit darüber informiert. Die Unterrichtung soll alle Beteiligten in die Lage versetzen, sich auf das nachfolgende Auslegung- und Stellungnahmeverfahren einzustellen. Außerdem ist mit der Unterrichtung die Aufforderung verbunden, der Planungsbehörde bis 30. Mai 2019 bereits bekannte Planungen und Maßnahmen mitzuteilen, die für die Planaufstellung bedeutsam sein können. Die IHK Köln nimmt Hinweise aus der Unternehmerschaft gerne entgegen.

Weitere Informationen unter

Amtsblatt für den Regierungsbezirk Köln 29. April 2019

Überarbeitung Regionalplan

Der Regionalplan ist das Bindeglied zwischen der großräumigen Raumordnung und Landesplanung einerseits und der lokalen Bauleitplanung andererseits. Da der Regionalplan den Rahmen für die kommunale Bauleitplanung setzt, bestimmt er die Spielräume für unternehmerische Aktivitäten und ist somit für die Planungssicherheit der Wirtschaft maßgeblich. Von besonderer Bedeutung sind die Vorgaben zu Gewerbe- und Industrieflächen, Verkehr und Logistik, Rohstoffsicherung und Energieversorgung.

Der Regionalplan ist insbesondere von den Städten und Gemeinden als Träger der kommunalen Planungshoheit zu beachten. Gegenüber den betroffenen Grundstückseigentümern entfaltet er zunächst keine Drittwirkung, es sei denn bestimmte Vorhaben von überörtlicher Bedeutung werden geplant (z. B. Freizeitparks, Deponien oder Kiesgruben). Allerdings sind Unternehmen immer dann betroffen, wenn die Vorgaben des Regionalplans in die Bauleitplanung übernommen werden. Den zurzeit gültigen Regionalplan finden Sie hier.
Aktuell bereitet die Bezirksregierung Köln die Überarbeitung des Regionalplans vor. Anlass dazu gibt zum einen der neue Landesentwicklungsplan NRW, an dessen Vorgaben der Regionalplan anzupassen ist. Zum anderen erfordern etwa Veränderungen in der Energiepolitik von Bundes- und Landesregierung, die zunehmende Digitalisierung und Globalisierung oder die demografische Entwicklung Anpassungen in der Flächennutzung und damit eine Überarbeitung des Regionalplans.

Mit der Neuaufstellung des Regionalplans werden die Weichen für die wirtschaftliche Entwicklung der Region bis in die 2030er Jahre gestellt. Die IHK Köln hat gemeinsam mit den IHKs Aachen und Bonn/Rhein-Sieg einen IHK-Fachbeitrag erstellt, der die Anforderungen an einen wirtschaftsfreundlichen Regionalplan zusammenträgt.

Im anstehenden Erarbeitungsverfahren wird sich die IHK Köln weiterhin für die wirtschaftlichen Belange in der Region einsetzen. Unternehmen können sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Den Ablauf einer Regionalplanaufstellung finden Sie hier.

Die Bezirksregierung Köln überarbeitet die „Abgrabungsbereiche“, Teilplan Nichtenergetische Rohstoffe: Kies und Ton
Die Regionalplanungsbehörde Köln richtet hierzu mehrere Abgrabungskonferenzen aus . Die ersten beiden Abgrabungskonferenzen in 2017 richteten sich ausschließlich an Abgrabungsunternehmen. Themenschwerpunkt war die Erläuterung des standardisierten Fragebogens zur Erhebung der Abgrabungsinteressen sowie der fachliche Austausch. Die dritte Konferenz (Febr. 2018) richtete sich an Kommunen, Kreise und Fachbehörden. Die Vierte (Okt. 2018) richtete sich sowohl an die Träger öffentlicher Belange sowie an Abgrabungsunternehmen.
Hier finden Sie das Anschreiben der Bezirksregierung an die Region.
Hier finden Sie weitere Informationen und die Präsentationen zu den bereits stattgefundenen Abgrabungskonferenzen.


Claudia Schwokowski Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4100 0221 1640-4190 claudia.schwokowski@koeln.ihk.de

Claudia Schwokowski

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4100

0221 1640-4190

claudia.schwokowski@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Infrastruktur

IHK-Städtebauforum

Neue Gedanken zum Hauptbahnhof in der Stadt

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Achtung Hochwasser! Risiken erkennen - richtig handeln

Unternehmer informieren sich über Vorsorgestrategien und Absicherung.

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Baustellen qualitätvoll gestalten

Veranstaltungsrückblick

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Unternehmensstandorte planen und sichern

Veranstaltungsrückblick

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Zukünftige Gewerbe- und Industrieflächenausweisungen

Veranstaltungsrückblick

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Unternehmen engagiert fürs Veedel

Gemeinsam für gute Nachbarschaft Finkenberg, Eil, Gremberghoven am 02.07.2019, 18:00 - 20:00 Uhr, Platz der Kultur, Finkenberg

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Standort konkret

Standortberatung, BID´s, Ansiedlung von EH, Nutzungsänderung, Hochwasser, Sauberkeit und Sicherheit, Masterplan

weiter
Digital Cologne

Attraktiver Standort

#GemeinsamKölnGestalten

weiter
Infrastruktur

Mobile Wirtschaft

#GemeinsamWirtschaftBewegen

weiter
Verkehr

Resolution Großmarkt

Nach eingehender Diskussion beschloss der Rat der Stadt Köln schon 2007 die Verlagerung des Großmarktes.

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Arbeitskreis Wirtschaft und Sicherheit

Der AK beschäftigt sich mit sicherheitsrelevanten Themen wie Cyberattacken, Beschaffungskriminalität oder städtebaul. Angsträumen

weiter
Wirtschaftspolitik / IHK-Positionen

Resolution zur Hotelentwicklung in Köln

Die Vollversammlung der IHK fordert einen Hotelentwicklungsplan für Köln

weiter
Wirtschaftspolitik / IHK-Positionen

Resolution der IHK Köln zu verkaufsoffenen Sonntagen

Rechtssicherheit bei verkaufsoffenen Sonntagen herstellen

weiter
Standort - Stadtentwicklung

Städtebaulicher Masterplan Köln mit neuer Homepage online

weiter
Gründung

Gastgewerbe und Tourismus

GuT - Der Startpunkt für Ihre Branche

weiter