Dok.-Nr. 226268

Prüfungen der IHK Köln während der Corona-Pandemie

Hier haben wir die häufigsten Fragen und Antworten zur Durchführung der IHK-Prüfungen zusammengestellt.

Prüfungen in der Aus- und Fortbildung finden unter Einhaltung der Hygieneregeln statt!

Bitte beachten Sie auch unsere Informationen zur Ausbildung unter Corona-Bedingungen.

Informationen zu den Prüfungen

Update vom 27.05.2021 – WICHTIG

Ab dem 28. Mail 2021 ist eine Teilnahme an der Prüfung nur nach Vorlage eines Negativtestnachweises - „PCR-Test“ oder PoC-Antigen-Tests („Coronaschnelltest“) – zulässig, der nicht älter als 48 Stunden ist. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist eine Teilnahme an der Prüfung nicht möglich. Die Prüfung kann dann frühestens zum nächsten regulären Prüfungstermin abgelegt werden.

Geimpfte und genesene Personen müssen keinen Testnachweis erbringen, aber die Impfung oder überstandene Infektion nachweisen. Die Immunisierung kann nachgewiesen werden durch
1. den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,
2. den Nachweis eines positiven Testergebnisses (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik), das mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt, oder
3. den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.

Christopher Meier Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6000 0221 1640-6090 christopher.meier@koeln.ihk.de
Vera Lange Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6020 0221 1640-6090 vera.lange@koeln.ihk.de

Christopher Meier

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6000

0221 1640-6090

christopher.meier@koeln.ihk.de

Vera Lange

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6020

0221 1640-6090

vera.lange@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!