Log-in ENG
Bild zum Artikel: PM_Ausbilderin_des_Jahres_2015

IHK Köln zeichnet Julia Behler von der Procar Automobile GmbH als „Ausbilderin des Jahres 2015“ aus

Publikumspreis geht an Frank Tillmann

Köln, 02.10.2015.

Mit einem strahlenden Lächeln nahm Julia Behler gestern Abend, 01.10.2015, die Auszeichnung „Ausbilderin des Jahres 2015" entgegen. Die 28-jährige Ausbilderin der Procar Automobile GmbH in Köln hat den Jury-Preis unter den fünf nominierten Ausbilderinnen und Ausbildern gewonnen. Mit dem Preis „Ausbilder/in des Jahres" zeichnet die Industrie- und Handelskammer zu Köln seit sieben Jahren Menschen für ihr vorbildliches Engagement bei der Ausbildung des Fachkräftenachwuchses aus. Die Auszeichnung wurde im Anschluss an den „Tag der Ausbildung" in der IHK Köln übergeben.

„Wir haben heute fünf ganz besondere Persönlichkeiten kennengelernt, die ihre Aufgabe als Ausbilderin oder Ausbilder jeden Tag vorbildlich meistern und dabei in ganz besonderem Maße Verantwortung übernehmen. Der große Dank der IHK geht natürlich nicht nur an die fünf Finalisten, sondern an alle 8.000 Ausbilderinnen und Ausbilder im IHK-Bezirk. Diese betreuen etwa 27.000 Auszubildende in 5.500 Ausbildungsunternehmen und 180 Ausbildungsberufen", betonte Herr Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG und Vizepräsident der IHK Köln, im Rahmen seiner Laudatio.

Die Ausbilderin des Jahres 2015

Preisträgerin Julia Behler bildet seit rund fünf Jahren Automobilkaufleute für die Procar Automobile GmbH in Köln aus. Diesen Beruf hat sie selbst gelernt und sich später zur Personalfachkauffrau fortgebildet. Frau Behler hat in Köln bereits mehr als 20 Auszubildende erfolgreich ausgebildet, darunter auch zwei Prüflinge in der Bestenehrung der IHK Köln. Die Jury bewertete bei der Gewinnerin Julia Behler besonders positiv, dass sie die Ausbildung im Unternehmen konsequent auf die junge Generation ausrichtet: Die Kommunikation per WhatsApp ist hier ebenso an der Tagesordnung, wie das Arbeiten der Azubis in selbstständigen Projekten. Auch das Schulungsangebot, die Gründung von Schulkooperationen zur Berufsorientierung sowie die „Procar-Azubi-WG" sind Ausdruck ihres starken Engagements.

Publikumspreis für Frank Tillmann

Rund 50 Vorschläge aus Betrieben und direkt von Azubis waren bei der IHK Köln eingegangen und in einer Jury schließlich der Gewinner ermittelt worden. Neben dem Hauptwettbewerb, in dem eine Fachjury entscheidet, gab es in diesem Jahr auch wieder einen Publikumspreis. Die fünf Finalisten wurden in YouTube-Videos über ihr jeweiliges Arbeitsumfeld porträtiert. Bis zum 28. September 2015 konnten sich alle, die Mitglied bei Facebook sind, per Klick auf den „Gefällt mir"-Button an der Wahl beteiligen. 4.494 Internet-User hatten sich die Videos angesehen. Frank Tillmann, Ausbilder bei der ALDI GmbH & Co. KG in Kerpen, gewann mit seinem Filmporträt, das 514 Facebook-Likes erhielt, den Publikumspreis.

Frank Tillmann ist bereits seit 20 Jahren Ausbilder bei Aldi. Rund 50 Kaufleute im Einzelhandel sowie Verkäufer/-innen haben in dieser Zeit ihre Ausbildung in seinen Filialen durchlaufen. Die Ausbildung bei Herrn Tillmann ist von besonderem Erfolg gekürt: Fast 20 seiner Azubis haben mit „sehr gut" abgeschlossen, so dass seine Schützlinge regelmäßig Gäste der IHK-Bestenehrungen sind. Herr Tillmann ist außerdem Mitglied eines Prüfungsausschusses der IHK Köln und engagiert sich ehrenamtlich für das Weiterkommen der jungen Fachkräfte seiner Branche. „Die starken Konzepte und Persönlichkeiten der Finalisten haben uns durchweg überzeugt. Und wir freuen uns, dass sich so viele User am Online-Voting beteiligt haben. Das bestätigt die breite Akzeptanz unserer Auszeichnung", sagte Gregor Berghausen, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln.

Ausbildungsbotschafter und weitere Highlights beim Tag der Ausbildung 2015

Der „Tag der Ausbildung" ist eine von vielen Initiativen der IHK Köln, die für die duale Berufsausbildung in der Öffentlichkeit und bei den Unternehmen werben. Neben der Preisverleihung stand in diesem Jahr das noch recht junge Projekt „Ausbildungsbotschafter" im Mittelpunkt. Ausbildungsbotschafter sind junge Leute, die Schulen besuchen, um dort Gleichaltrige für die duale Berufsausbildung zu begeistern. Die Botschafter/-innen berichten dabei in Teams über ihre Bewerbung, spannende Alltagsaufgaben, Projekte und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Nach einem Impulsvortrag von Dirk Porten, Berater und Moderator, stellten einige Ausbildungsbotschafter ihren Beruf in verschiedenen Kurzvorträgen vor. Der nach den Kurzvorträgen ermittelte „Ausbildungspromoter der IHK Köln 2015" wurde das Team Medien & IT, mit Azubis der Unternehmen leverdy, Ströer und Timetoact. Ein weiteres kurzweiliges Highlight bildete der Poetry Slam von Sulaiman Masomi zum Thema „Rat der Sprache".

Fotos von der Preisübergabe senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Im Finale für die Auszeichnung waren ebenfalls:

Dirk Kober
Martinswerk GmbH, Bergheim - Chemikanten

Dirk Kober ist „Chemie-Mann" durch und durch. Nach seiner eigenen Ausbildung zum Chemikanten hat er sich noch zum Industriemeister Chemie fortgebildet und setzt sich nun bei der Martinswerk GmbH für die Ausbildung junger Leute ein. In den vergangenen 20 Jahren hat Herr Kober etwa 70 Azubis ausgebildet und vier von ihnen sogar bis zur Bestenehrung der IHK geführt. Der Ausbilder ist natürlich auch als Prüfer bei der IHK tätig und setzt damit die Qualitätsmaßstäbe für den Nachwuchs in seiner Branche. Daneben sorgt er in Form von Schulkooperationen für die Berufsorientierung bei Schülerinnen und Schülern sowie als Dozent in der Weiterbildung dafür, dass Meisterinnen und Meister über das notwendige Rüstzeug verfügen.

Guido Breese
Kölner Bank eG, Köln - Bankkaufleute

Über 100 Bankkaufleute sind in den letzten acht Jahren durch die Ausbildung in der Kölner Bank und damit durch die Betreuung durch Herrn Breese gelaufen. Selbstverständlich ist Herr Breese Prüfer bei der IHK Köln und setzt sich so auch für das Weiterkommen der jungen Menschen in anderen Banken ein. Herr Breese bereitet seine Azubis persönlich auf die Abschlussprüfung vor, plant die Einführungswochen für neuen Nachwuchs bei der Kölner Bank. Zuletzt wurde hier eine Azubi-Filiale eingeführt, die jungen Leuten Gestaltungsspielraum und die Gelegenheit der Übernahme von Verantwortung gibt.

Bernd Maiwald
INEOS Köln GmbH, Köln - Anlagenmechaniker/-innen, Industriemechaniker/-innen

Als gelernter Industriemechaniker ist es für Bernd Maiwald Ehrensache, sich für die Ausbildung der Industriemechaniker/-innen und Anlagenmechaniker/-innen bei INEOS einzusetzen. In den letzten sieben Jahren hat er die Ausbildung von 74 jungen Leuten verantwortet, von denen zwei sogar zur Bestenehrung der IHK Köln eingeladen wurden. Neben dem Standardprogramm begleitet Herr Maiwald auch Schüler- und Studentenpraktikanten im industriell-technischen Bereich von INEOS. Er setzt sich zudem im Rahmen des Girls‘ Day ein und hat auch die Fortbildung zum Industriemeister im Auge. Zur Vorbereitung auf das Berufsleben ist er Ansprechpartner für die Auftragsausbildung im Hause INEOS.

Foto: IHK Köln | Inga Geiser

Dok-Nr: 108858

Kontakt

Hauptgeschäftsführung
Tel. 0221 1640-1620
Fax 1690
tobias.havers@koeln.ihk.de