Dok.-Nr. 257880

Neues NRW Digitalisierungsprogramm MID INVEST

Gefördert werden ab 12.07.2021 unter anderem Investitionen in Hard- und Software

Das bereits erfolgreich laufende Programm Mittelstand Innovativ & Digital (MID), welches branchenoffen, kleinen und mittleren Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützt, wird deshalb erweitert: Der neue Programmbaustein „MID-Invest“ soll spezifische, technologiebasierte Hard- und Software in kleinen und mittleren Unternehmen fördern. Hierfür stellt die Landesregierung 30 Mio. Euro aus dem NRW-Rettungsschirm bis Ende 2022 zur Verfügung. Über eine Laufzeit von rund einem Jahr sollen über 1.000 kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung erhalten für die Vornahme von Investitionen in technologiebasierte Hard- und Software. Die Implementierung/Installation bzw. Einweisung in die investierte Technologie ist ebenfalls förderfähig.

Was ist MID Invest?
MID-Invest ist ein Förderprogramm des Landes NRW und rundet das bestehende Förderspektrum der MID-Gutscheine und des/der MID-Assistent/in ab. Fördergegenstand sind Investitionen in ausgewählte Hard- und Software aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). Die zusätzliche Fördervariante bietet kleinen und mittleren Unternehmen damit weitere Anreize für eine umfassende Gestaltung der digitalen Transformation im Unternehmen. Dabei ist es auch möglich, mehrere Maßnahmen eines Anbieters zu kombinieren.

Was wird gefördert?

  • Investitionen in spezifische, technologiebasierte Hard- und Software zur Digitalisierung und Optimierung von Unternehmensprozessen
  • Fachmännische Implementierung/Installation der Hard- und Software im Rahmen der Investition ist förderfähig, sofern vom selben Anbieter angeboten

Weitere Informationen

  • MID-Invest fördert ausgewählte IKT-Hardware und -Software, die dem Unternehmen einen digitalen Mehrwert bietet und zur Digitalisierung und digitalen Optimierung von Unternehmensprozessen beiträgt. Gefördert werden erstmalige Investitionen in die entsprechende Hard- und Software und die hierfür notwendige fachmännische Implementierung und Installation sowie ggfs. eine Einweisung.
  • Der Kauf entsprechender Lizenzen wird für einen Zeitraum von 12 Monaten gefördert.
  • Nur die erstmalige Investition der gelisteten IT-Hard- und Software im Unternehmen ist förderfähig

Nicht förderfähig sind dagegen beispielsweise eine grundlegende Büroausstattung, Lizenzen für Webshops und Homepages, Beratungsleistungen oder Infrastrukturmaßnahmen. Der Zuschuss durch MID-Invest beträgt mindestens 4.000 Euro und höchstens 25.000 Euro. Kleine Unternehmen erhalten eine Förderung von 50% der förderfähigen Kosten, mittlere Unternehmen von 30%. Der Durchführungszeitraum beträgt maximal 6 Monate.

Anwendungsbeispiele finden sich auf der Website von MID Invest

Wie hoch ist die Förderung bei MID Invest?

  • Fördersumme von mindestens 4.000 bis maximal 25.000 Euro
  • Förderquote 50% für kleine Unternehmen und 30% für mittlere Unternehmen

Welche Unternehmen können einen MID Invest beantragen?

Unternehmen mit

  • Sitz in Nordrhein-Westfalen
  • weniger als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent)
  • einem maximalen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro oder eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen Euro

Weitere Informationen

  • Maßgeblich ist die KMU-Definition der EU 
  • Solo-Selbstständige ohne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ausgeschlossen
  • Start-ups können dann Förderanträge stellen, wenn bereits ein signifikanter Geschäftsbetrieb mit ausreichend Umsätzen erkennbar ist (Rechtsform muss gewählt sein und mind. Jahresabschluss vorliegen)

Was ist beim Programm MID Invest noch zu beachten?

  • Das Förderverfahren ist zweistufig angelegt und gliedert sich in ein Losverfahren und eine daran anschließende Antragstellung.
  • Das verlinkte Los- und Antragstool ist ab sofort erreichbar.
  • Das Losverfahren ist immer zum 1. des Monats.
  • Nicht ausgewählte Unternehmen können nach aktiver Bestätigung im Folgemonat erneut am Losverfahren teilnehmen.
  • Durchführungszeitraum max. 6 Monate (bei Antragstellung bis zum 31.12.2021); Durchführungszeitraum max. 3 Monate (bei Antragstellung nach 01.01.2022)
  • Die getätigte Investition muss ihre Wirkung an einem Standort in NRW entfalten.
  • Solo-Selbstständige ohne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ausgeschlossen.
  • Die maximale Fördersumme von 25.000 € kann nicht überschritten werden. Etwaige Mehrkosten entfallen auf den Eigenanteil.
  • Die Fördersumme wird im Nachgang zum Projekt erstellt (Unternehmen muss in Vorleistung gehen).
  • Projekte, die schon im Rahmen anderer Programme – der Europäischen Union, des Bundes oder der Länder – gefördert werden, können nicht nochmal durch MID-Invest unterstützt werden.
  • Die Auswahl des Zulieferers/Dienstleisters ist frei.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Weitere Möglichkeiten zur Digitalisierung finden Sie auf unserer Website mit Anlaufstellen und Förderprogramme Digitalisierung.

Sandra Delgado Jorge Innovation und Umwelt 0221 1640-1514 0221 1640-1539 sandra.delgadojorge@koeln.ihk.de
Anja Grothaus Innovation und Umwelt 0221 1640-1521 0221 1640-1539 anja.grothaus@koeln.ihk.de
Dieter Schiefer Innovation und Umwelt 0221 1640-1520 0221 1640-1539 dieter.schiefer@koeln.ihk.de

Sandra Delgado Jorge

Innovation und Umwelt

0221 1640-1514

0221 1640-1539

sandra.delgadojorge@koeln.ihk.de

Anja Grothaus

Innovation und Umwelt

0221 1640-1521

0221 1640-1539

anja.grothaus@koeln.ihk.de

Dieter Schiefer

Innovation und Umwelt

0221 1640-1520

0221 1640-1539

dieter.schiefer@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!