Dok.-Nr. 196321

Moderne Berufswelten

#GemeinsamProfisGewinnen

Wie Unternehmen für Fachkräfte attraktiver werden und wie junge Menschen ihre Karriere mit einer Ausbildung individuell gestalten können  

Mehr als 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland – so die DIHK-Konjunkturumfrage zum Jahresbeginn 2019 - sehen im Fachkräftemangel ein Risiko für ihre Geschäftsentwicklung. Auch in NRW sind viele Unternehmen von dieser Problematik betroffen und müssen sich gut wappnen, um künftig im Wettbewerb um die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Nase vorn zu haben. So zeigt etwa der Fachkräftereport 2018, dass sich die Lage bis zum Jahr 2030 deutlich verschärfen wird. In NRW wird bis 2030 eine Lücke von rund 88.000 Fachkräften entstehen. Ein verstärktes Engagement für Aus- und Weiterbildung, die Nachqualifizierung von Geringqualifizierten und älteren Fachkräften, aber auch die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine gezielte Fachkräfte-Zuwanderung sind Maßnahmen, mit denen Unternehmen der Herausforderung Fachkräftemangel begegnen können. Untrennbar damit verbunden ist das „Employer Branding“, also die Markenbildung als Unternehmen, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.

Die IHK Köln bietet in diesem Kontext vielfältige Unterstützung. Dazu gehört die Organisation der Ausbildung, die Hilfe bei der Suche nach Auszubildenden oder für Schülerinnen und Schüler nach passenden Ausbildungsunternehmen, Hilfe bei der Qualifizierung für den Arbeitsmarkt und beim Einstieg ins Berufsleben.

Doch auch erfahrene Angestellte sollen ihren Aufgaben und den sich verändernden Anforderungen im Beruf gerecht werden und sich kontinuierlich weiterbilden können. Davon profitieren sowohl die – angehenden und bestehenden – Fachkräfte als auch die Unternehmen, die längst nicht mehr in der komfortablen Situation sind, sich aus zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern für eine Stelle die Besten herauspicken zu können. Es geht daher darum, so viele Menschen wie möglich angemessen aus- und weiterzubilden und Möglichkeiten zu eröffnen, mit dem Ziel, sowohl Beschäftigten als auch Unternehmen neue Perspektiven zu eröffnen. 

Maßnahmen 2019

Mit Informationen und Kampagnen, gezielter Beratung sowie Plattformen und verschiedenen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Azubi-Speed-Dating oder Workshops zur interkulturellen Kompetenz für Jugendliche mit Migrationshintergrund und Geflüchtete, bietet die IHK Orientierung und Begleitung auf der Suche nach dem Wunschberuf. Mit dem YoungProfessionals-Programm für Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen macht sie deren direkten Einstieg in die Wirtschaft leichter. Die kostenlose Ausbildungsstellenvermittlung bringt Betriebe und junge Menschen zusammen, in der ebenfalls kostenlosen Fachkräfteberatung werden Potenziale aufgezeigt und gemeinsam Strategien zur Fachkräftesicherung – von der Gewinnung neuer Nachwuchskräfte über deren Qualifizierung bis hin zur Mitarbeiterbindung – erarbeitet. Um mehr Frauen in die Unternehmen zu bringen und deren Aufstiegschancen zu verbessern, berät die IHK Köln Unternehmen, wie sie das Potenzial von Mitarbeitenden mit Familie heben können, zum Beispiel durch flexiblere Arbeitszeitmodelle, aber auch durch Investitionen in die betriebliche Kinderbetreuung.

Die IHK Köln unterstützt Unternehmen, die das Potenzial von Mitarbeitenden mit Familie heben wollen. Informieren Sie sich gerne über die Resolution der Vollversammlung der IHK vom Oktober 2018.

Der Film des Netzwerks "Erfolgsfaktor Familie" zeigt Ihnen kurz und eindrücklich, welche Chancen dieses Thema auch für Ihr Unternehmen bietet.

Mit folgenden ausgewählten Maßnahmen und Angeboten (ab Mai 2019) unterstützt die IHK Köln ihre Mitgliedsunternehmen sowie Beschäftigte, Auszubildende und Studierende zum Thema Fachkräftegewinnung:

Kampagne #ichwerdewas

Duale Ausbildung ist attraktiv, bietet zahlreiche Zukunftsperspektiven und ist keine Einbahnstraße: Ein Studium, weitere Qualifizierungen, Auslandsaufenthalte und spannende Berufsfelder sind möglich. Vielleicht ist auch für Ihren Betrieb etwas dabei!

In unseren Videos "Azubi für einen Tag" zeigen wir echte Ausbildungsbetriebe und lassen unsere Moderatorin Xenia und Moderator Andreas für einen Tag in die Rolle eines Azubis schlüpfen.

  1. Mai / 25. September 2019: Elterninfoabend Abenteuer Ausbildung Wie unterstütze ich mein Kind?
  2. bis 31. Mai 2019: Unternehmensumfrage (online) zu Ausbildungserfahrungen
  3. Mai / 26. Juni 2019: Azubi international – Auslandsaufenthalte in der Ausbildung fördern
  4. Mai / 1. Oktober: Digitale Lehr- und Lernwerkzeuge Tools, die die Ausbildung spannender machen
  5. Mai: Workshop Interkulturelle Kompetenz für Ausbilder und pädagogische Fachkräfte
  6. Mai / 15. Juli / 26. Juli: Best Practice & Needs: Austausch und Vernetzungsveranstaltung für Azubis mit Fluchthintergrund
  7. Juni: 10. Azubi-Speed-Dating
  8. Juni: Zugewanderte integrieren – Fachkräfte gewinnen: Informationsveranstaltung für Unternehmen über Möglichkeiten, wie Zugewanderte in Ausbildung und Beschäftigung übernommen werden können; Unternehmer/innen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Thema
  9. Juni / 9. Oktober: Workshop Azubimarketing 4.0 Unternehmen als Ausbildungsbetriebe sichtbar machen und moderne Rekrutierungs-Methoden anwenden
  10. Juli: Move your mind – Fachkräftesicherung anders gedacht: Unternehmen für Instrumente der Fachkräftesicherung gewinnen und untereinander vernetzen
  11. Juli / 5. November: Netzwerk Personalmanagement Bei mehreren Netzwerktreffen pro Jahr in Köln und der Region werden innovative und erfolgreiche Instrumente der Personalarbeit diskutiert, die Umsetzbarkeit der Maßnahmen im Unternehmen geprüft und Impulse und Praxistipps für die tägliche Arbeit gesetzt (ein weiterer Termin war am 14. März).
  12. September: "Employer Branding" - Haben Sie den Dreh raus? Information und Austausch für Unternehmen
  13. Oktober: Ausbilderstammtisch 4.0 Informationen und moderierter Austausch zu „Ausbildung 4.0“, regelmäßig organisiert durch GBFW Gesellschaft für berufliche Förderung in der Wirtschaft e. V.
  14. November: „Ausbildung 4.0 Best Practice“: fachliche Inputs rund um den digitalen Wandel in der Ausbildung an Hand von guten Beispielen aus der Region

8./9. November: Berufe live Rheinland  Messe für Ausbildung und Studium. Information und Orientierung zu über Studien-, Ausbildungs- und Gap-Year-Angeboten im In- und Ausland; Beratung durch Personaler und Bildungsexperten, Vorträge, Bewerbungstipps, persönliche Kontakte; Interaktive Angebote

Christopher Meier Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6000 0221 1640-6090 christopher.meier@koeln.ihk.de

Christopher Meier

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6000

0221 1640-6090

christopher.meier@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!