Dok.-Nr. 228721

Logistikbetriebe und ihre Fahrer benötigen in Corona-Krise jede Unterstützung

Pressemitteilung, 7. April 2020: Kunden sollten Sanitäranlagen offen halten

Köln. Die Dienste der Unternehmen in der Logistikbranche und ihrer Mitarbeiter sind in der Corona-Krise von entscheidender Bedeutung, um trotz verschiedener Einschränkungen die Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft aufrechtzuerhalten. Trotzdem berichten Unternehmen und Verbände vermehrt, dass ihren Fahrern bei Kunden in Industrie und Großhandel der Zugang zu den sanitären Anlagen verweigert werde. „Diese Entwicklung ist sehr bedauerlich“, sagt Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. „Es ist im Interesse aller Beteiligten, dass der Transport möglichst reibungslos ablaufen kann. In der Krise ist der Job für die Fahrer schon herausfordernd genug. Daher sollte ihnen die Arbeit möglichst erleichtert und nicht auch noch erschwert werden.“

„Gerade jetzt, wo die Logistikkette einwandfrei funktionieren muss und die Logistikunternehmen mit ihren Beschäftigten dringend benötigt werden, ist die Einhaltung der hygienischen Vorschriften besonders wichtig", sagt Dr. Ulrich Soénius, stellv. Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Köln und Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik. Wegen der angeordneten Schließung von Restaurants und Imbissstuben – dies hat vielerorts auch das Angebot auf den Autobahn-Raststätten deutlich eingeschränkt – sowie den Verzögerungen im grenzüberschreitenden Verkehr sind die Fahrer derzeit umso mehr auf Unterstützung angewiesen.

„Unternehmen, die sich um ihre Beschäftigten sorgen, müssen dies auch für die Fahrerinnen und Fahrer von Logistikunternehmen leisten. Da dürfen keine zwei Klassen entstehen", sagt Soénius. Wenn überall "Händewaschen" gefordert werde, müsse es dazu auch die Möglichkeit geben. Eine gute Geste sei es sicherlich auch, den Fahrern unter Wahrung der Hygiene- und Kontaktbeschränkungsvorschriften einen Kaffee oder Imbiss anzubieten. Soénius: „Wir müssen alles dafür tun, dass die Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft aufrecht erhalten bleibt!“

Jörn Wenge Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1620 0221 1640-1690 joern.wenge@koeln.ihk.de

Jörn Wenge

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1620

0221 1640-1690

joern.wenge@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Kultur- und Kreativwirtschaft: Fast jeder zweite Betrieb steht weiter still

Pressemeldung, 18. September 2020: IHK-Umfrage zeigt Lage der Branche in der Corona-Krise.

weiter
Pressemitteilung

"Azubi Social Day“ in Bergisch Gladbach

Pressemeldung, 17. September 2020. 57 Azubis aus 14 Unternehmen in 13 Institutionen aktiv

weiter
Pressemitteilung

20 Azubis aktiv auf dem Josefshof beim dritten „Azubi Social Day“ der IHK-Geschäftsstelle Oberberg

Pressemeldung, 17. September 2020. Corona-bedingt weniger Firmen beteiligt – AggerEnergie und Martinrea wieder dabei

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Stopp des Kalkberg-Projekts irritiert

Pressemeldung 11.09.2020: Regionale Wirtschaft wünscht sich verlässliches Handeln der Politik

weiter
Pressemitteilung

Veranstaltungsbranche in Gefahr

Pressemeldung 09.09.2020 IHK Köln blickt mit Sorge auf Kultur- und Kreativwirtschaft

weiter
Pressemitteilung

Internet-Plattform medienstadt.koeln in neuem Design und mit vielen aktuellen Neuigkeiten

Pressemeldung, 3. September 2020. Gemeinsame Website für die Medienwirtschaft von IHK Köln und KölnBusiness Wirtschaftsförderung

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Bewerbung um Ausbildungsplatz für 2020? Da geht noch was!

Pressemeldung, 2. September 2020. Starker August - Mehr neue Ausbildungsverträge als sonst üblich

weiter
Pressemitteilung

Coronakrise: INEOS-Nachbarschaftsfonds unterstützt TuWaS!

Pressemeldung, 28. August 2020: INEOS hilft, Tausende Kinder für wissenschaftliche Projekte zu begeistern

weiter
Pressemitteilung

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier spricht mit Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Region

Dialog zur Corona-Politik in der IHK Köln

weiter
Pressemitteilung

IHK-Studie: Einzelhandel in den Veedeln lässt digitales Potenzial teilweise brachliegen

Pressemeldung, 21. August 2020: Digitalisierung bietet Chancen – IHK berät zu Fördermitteln

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Neuerungen bei Soforthilfe-Abrechnung

Pressemeldung, 19. August 2020: Anstieg der Corona-Infektionszahlen ist Gefahr für regionale Wirtschaft

weiter
Pressemitteilung

Michael Flanhardt ist neuer Vorsitzender des Wirtschaftsgremiums Wermelskirchen

Pressemeldung, 14. August 2020: Mitglieder diskutieren mit Bürgermeisterkandidaten über Breitband und Mobilität

weiter
Pressemitteilung

Brühl: Der "Flaschenhals" ist endlich weg

Pressemeldung, 12. August 2020: Wirtschaft freut sich über die Fertigstellung der Kerkrader Straße

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln begrüßt Fristverlängerung

Pressemitteilung, 7. August 2020: Sicherheitstechnik für Registrierkassen später notwendig

weiter
Pressemitteilung

Digital und Schritt für Schritt zum erfolgreichen Businessplan mit der IHK-Gründungswerkstatt

Pressemeldung, 31. Juli 2020. IHK Köln erweitert Unterstützung für Gründer auf ihrer Onlineplattform Gründungswerkstatt

weiter