Dok.-Nr. 239200

Kultur- und Kreativwirtschaft: Fast jeder zweite Betrieb steht weiter still

Pressemeldung, 18. September 2020: IHK-Umfrage zeigt Lage der Branche in der Corona-Krise.

Köln. Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen haben rund 500 ihrer Mitglieder in der Kultur- und Kreativwirtschaft nach der aktuellen Lage befragt. Demnach beurteilen zwei Drittel der Unternehmen und Selbständigen ihre Geschäftslage auch im September weiterhin als schlecht. „Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen sind für die Branche weiterhin eine enorme Belastung. Anders als in anderen Bereichen gibt es hier auch keine Aussicht, Geschäft nachholen zu können. Die Betriebe sind weiterhin auf Unterstützung angewiesen“, sagt Dr. Ulrich S. Soénius, Geschäftsführer Standortpolitik der IHK Köln.

Fast jedes zweite Unternehmen gibt an, dass weiterhin kein Betrieb möglich ist. Mit einer Rückkehr zur Normalität rechnen 40 Prozent der Befragten erst innerhalb des kommenden Jahres. Ein Fünftel der Befragten kann sogar noch gar nicht absehen, wann ihre Geschäfte wieder anlaufen. „Pläne, die bislang nur schwach nachgefragte Überbrückungshilfe zu öffnen, sind sehr sinnvoll und sollten schnell umgesetzt werden“, sagt Soénius. „Dabei sollte die Politik insbesondere diese Branche in den Blick nehmen und unter anderem die Schwellenwerte absenken, um die Hilfen leichter zugänglich zu machen. Die derzeitige Voraussetzung eines Umsatzrückgangs von 60 Prozent ist deutlich zu hoch. Für viele Betriebe ist bereits ein Rückgang von 40 Prozent klar existenzbedrohend.“

Für die befragten Betriebe in NRW bleibt das Hauptproblem die fehlende Nachfrage (53 Prozent). Jedes vierte Unternehmen sieht sich deshalb von der Insolvenz bedroht. In der Umfrage wünschen sich knapp 70 Prozent Hilfen in Form von Zuschüssen. Darüber hinaus fordern 55 Prozent ein spezifisches Konjunkturprogramm für die Branche und knapp 30 Prozent eine stärkere Unterstützung von Digitalisierungsmaßnahmen.

Im IHK-Bezirk Köln waren vor der Corona-Krise rund 12.600 Selbstständige und Unternehmen aus der Branche mit insgesamt 38.500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ansässig. 2016 generierten die IHK-Mitglieder aus der Kultur- und Kreativwirtschaft knapp 10 Milliarden Euro Umsatz.

Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie unter: www.ihk-nrw.de.

IHK NRW ist der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen.

Jörn Wenge Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1620 0221 1640-1690 joern.wenge@koeln.ihk.de

Jörn Wenge

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1620

0221 1640-1690

joern.wenge@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Überbrückungshilfe II bringt Verbesserungen für Unternehmen in der Krise

Pressemeldung 22.10.2020: IHK Köln begrüßt Erhöhung der Fördersätze

weiter
Pressemitteilung

Kein Optimismus bei den Unternehmen

Pressemeldung 21.10.2020: Ergebnisse der Herbst-Konjunkturumfrage

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Praktika in Betrieben unschlagbar bei der Berufsorientierung von Jugendlichen

Pressemeldung, 19. Oktober 2020. Unternehmen können Plätze melden – Digitale oder hybride Formate als sinnvolle Ergänzung

weiter
Pressemitteilung

„Ausbilder/-in des Jahres“ gesucht

Pressemeldung, 14. Oktober 2020: Auszubildende können selbst Bewerbungsvideos drehen.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln verzeichnet spürbar höhere Nachfrage bei Gründungsberatungen

Pressemeldung, 13. Oktober 2020. Gründungswillige sollten sich für Finanzierungs- und Fördermittelberatungen gut vorbereiten

weiter
Pressemitteilung

Große Verunsicherung bei Unternehmen wegen Reisebeschränkungen

Pressemeldung 12.10.2020: Kritik an unverständlichen Regelungen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln feiert erstklassige Azubis aus Betrieben in Rhein-Erft und Köln in Hürth

Pressemeldung, 6. Oktober 2020. IHK-Präsidentin Dr. Nicole Grünewald zeichnet im Feierabendhaus diesjährige Prüfungsbeste aus

weiter
Pressemitteilung

Hub am Großmarkt

Pressemeldung 05.10.2020: Laut IHK Köln gute Idee, aber falscher Standort

weiter
Pressemitteilung

Berufsorientierung im Vorbeigehen

Pressemeldung, 5. Oktober 2020. IHK Köln nimmt an der Johannes-Gutenberg-Realschule in Godorf die erste „Zukunftssäule“ in Betrieb

weiter
Pressemitteilung

Neue Flächen für Gewerbe und Industrie im Rhein-Erft-Kreis

Pressemeldung 02. Oktober 2020. IHK Köln begrüßt Entscheidung des Regionalrats Köln

weiter
Pressemitteilung

Herbstsitzung der Vollversammlung der IHK Köln

Pressemeldung 2. Oktober 2020. Diskussion über Privatisierung - neue Ausschüsse - Rheinisches Revier - Standortprüfung

weiter
Pressemitteilung

„Die Soziale Marktwirtschaft ist moderner denn je“

Pressemeldung, 1. Oktober 2020. 30 Jahre Deutsche Einheit: IHK-Geschäftsführer Dr. Ulrich S. Soénius im Interview

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Leverkusen lobt Entscheidung für Behördenlotsen

Pressemeldung, 1. Oktober 2020. WfL und Baudezernat greifen Vorschlag der Standortbotschafter aus Reihen der Unternehmen auf

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Kerpen unter neuer Führung

Pressemeldung, 23. September 2020. Joachim und Lechenich folgen auf Bellefontaine.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Ein wichtiges Detail macht im Insolvenzrecht ab 1. Oktober den Unterschied

Pressemeldung, 23. September 2020. Zahlungsunfähige Betriebe müssen regulär Insolvenz beantragen – Krisenhotline berät

weiter