Dok.-Nr. 207082

Kritik an Expressbuslinie

Stadt Köln ignoriert bei den Ausbauplänen der Expressbuslinie Aachener Straße die Belange der Wirtschaft

Köln, 06. Juni 2019. Die Stadt Köln verlässt aus Sicht der Industrie- und Handelskammer zur Köln mit den gestern veröffentlichten Plänen offensichtlich den runden Tisch "Luftreinhalteplan", an dem alle Beteiligten von der Wirtschaft bis zu den Umweltverbänden gemeinschaftlich Maßnahmen besprochen und beschlossen haben. Ein Beispiel: Pförtnerampeln wurden dort bewusst aus der Maßnahmenliste genommen. "Wir sind von der Ausgestaltung der Ausbaupläne enttäuscht", so Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln . Die Wirtschaft hat stets gefordert: "Keine Verkehrsexperimente auf Hauptverkehrsachsen". Genau dies soll jetzt aber passieren. Die Pendler auf bereits überfüllte Straßen umzulenken ist dabei wenig erfolgversprechend und schränkt die Erreichbarkeit der Unternehmen in Köln weiter ein. 

Die Ausbaupläne des Park+Ride+Parkplatzes Weiden-West auf "in ein paar Jahren" zu verlegen und somit die Möglichkeit für den Wechsel auf den ÖPNV für auswärtige Pendler nicht im ausreichenden Maße anzubieten, widerspricht den selbst gesteckten Zielen von Köln mobil 2025. "Die IHK Köln unterstützt ausdrücklich die Ziele, aber die angebotenen Alternativen müssen dann auch umfänglich in den Tagesablauf integrierbar sein", fordert Dr. Ulrich S. Soénius, stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Köln und Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik. Völlig unzureichend sei auch die Äußerung, die Unternehmen an der Aachener Straße sollten sich bei der Belieferung nach den Buszeiten richten. "Alle Unternehmen vor Ort müssen weiterhin die Möglichkeit der geordneten Belieferung haben", so Dr. Soénius. Dazu müssten zeitgleich Anlieferzonen eingerichtet werden: "Die Stadt macht es sich viel zu einfach und dies geht zu Lasten der Wirtschaft, die das Rückgrat der Stadtgesellschaft darstellt." 

Niemand habe sich anscheinend gefragt: Sind überhaupt ausreichend Parkplätze in Parkhäusern vorhanden? Wie sieht das Carsharingangebot vor Ort aus? "Wesentliche Fragen bleiben unbeantwortet", bemerkt Dr. Soénius. 

Die IHK-Studie "Die Ladezone im Blickpunkt" zeige eindeutig die Notwendigkeit von Ladezonen auf, damit die Zulieferer nicht in der zweiten Reihe parken müssten. Das seit Jahren nur zäh laufende Logistikforum der Stadt Köln zeige, dass zwar die Gespräche mit den KEP-Dienstleistern gesucht würden, aber die Belange dann im Ernstfall doch nicht berücksichtigt werden.

Dr. Susanne Hartmann Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1600 0221 1640-1690 susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Dr. Susanne Hartmann

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1600

0221 1640-1690

susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Betriebe gehen bei der Suche nach Auszubildenden neue Wege

Umfrage der IHK Köln: Studienabbrecher und Bachelor-Absolventen als neue Zielgruppe – für Schulabgänger Nachhilfe von Anfang an

weiter
Pressemitteilung

Bislang 150 freie Lehrstellen bei der IHK-Hotline gemeldet – erste Vermittlungen

Service der IHK Köln bringt Bewerber und Unternehmen noch bis zum 13. September zusammen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln registriert 2018 mehr Azubis trotz weniger Schulabgängern

Ausbildungsbericht 2019 der IHK NRW

weiter
Pressemitteilung

Lkw-Durchfahrverbot: IHK Köln fordert Ausnahme für die Rheinuferstraße

Kölner Messe und die Häfen müssen weiterhin gut erreichbar bleiben.

weiter
Pressemitteilung

Betriebe in der IHK-Region Köln: aktuell zufrieden, vorsichtig für die Zukunft

IHK Köln hat kleine und mittlere Unternehmen befragt

weiter
Pressemitteilung

Mit der Hotline der IHK Köln zum Ausbildungsplatz

Last-minute-Vermittlung für Jugendliche und Unternehmen in Köln und der Region startet am 29. Juli

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln trauert um ihren Vizepräsidenten Willibert Krüger

Die Wirtschaftsregion hat einen besonderen Menschen und engagierten Verfechter der wirtschaftlichen Selbstverwaltung verloren.

weiter
Pressemitteilung

„Wirtschaftsregion Köln 2019": Neue Daten und Erkenntisse zum Standort

Statistischer Überblick für den Standort

weiter
Pressemitteilung

Industrie in der Region: Umsatz und Beschäftigtenzahl gewachsen

Neuer Industrieatlas der IHK Köln vermittelt Daten und Fakten zum Standort

weiter
Pressemitteilung

Von der Kölner Region in die Welt

weiter
Pressemitteilung

Juli-Sitzung der Vollversammlung

Wirtschaftsförderer stellt sich vor, Personalien, Haushalt und Vollversammlungs-Wahl

weiter
Pressemitteilung

Rund 900 Millionen Euro pro Jahr klug nutzen!

Die Vollversammlung der IHK Köln hat am 9.7.2019 eine Resolution zum Strukturwandel im Rheinischen Braunkohlerevier beschlossen

weiter
Pressemitteilung

Vollversammlung der IHK Köln beschließt neue Sanierungs-Prüfung für IHK-Haupthaus

weiter
Pressemitteilung

Klimaschutz auch für die Wirtschaft wichtig

Flächen- und Verkehrspolitik dürfen jedoch nicht zum Erliegen kommen

weiter
Pressemitteilung

Parkhaus Schildergasse ist Sieger im IHK-Test 2019

weiter