Dok.-Nr. 213680

Kleine und Mittlere Unternehmen geben dem Standort die Note 2,6

Neue Umfrage der IHK Köln bei Betrieben in Köln und der Region

Köln, 12. September 2019. Die Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) im Bezirk der IHK Köln bewerten ihren Standort in einer aktuellen Umfrage mit der Schulnote 2,6 – und bestätigen damit das Ergebnis der Vorumfrage im Jahr 2018. Ausgewertet wurden Antworten von insgesamt 509 Unternehmen mit jeweils weniger als 250 Beschäftigten.

Die beste Note unter den Städten und Kreisen des IHK-Bezirks erhielt der Rheinisch-Bergische Kreis mit 2,5, am schlechtesten schnitt in der KMU-Befragung der Standort Leverkusen mit 2,9 ab. Im Mittelfeld liegen der Rhein-Erft-Kreis mit 2,6 sowie die Stadt Köln und der Oberbergische Kreis mit 2,7.

„Die breite Basis an kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im IHK-Bezirk Köln trägt maßgeblich zur Stärke unserer Wirtschaftsregion bei“, so Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. „Gleichzeitig wirkt sich die Qualität des Standorts oder einzelner Standortfaktoren bei KMU ganz unmittelbar auf ihre Erfolgschancen aus. Um mögliche Schwachstellen und Erfolgsfaktoren des Standorts zu identifizieren, befragen wir die Betriebe deshalb regelmäßig zu den Bedingungen vor Ort.“

Positiv bewerten die kleinen und mittelgroßen Unternehmen der Region unter anderem die Nähe zu den Absatzmärkten, Zulieferern, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie die regionale und überregionale Erreichbarkeit des Standortes. Auch das Schul- und Weiterbildungsangebot und die Attraktivität des Standorts für Arbeitskräfte von außerhalb werden als Stärken gesehen. Handlungsbedarf sehen die Unternehmen dagegen vor allem beim Zustand der kommunalen Straßen und bei der Telekommunikations-Infrastruktur (Breitband). Auch die Höhe der Gewerbesteuer ist für viele Befragte eine Belastung.

„Für die Lösung der drängendsten Probleme der kleinen und mittleren Unternehmen in Köln und der Region passiert einfach zu wenig. Ob bei der Verkehrs- oder der digitalen Infrastruktur: Hier ist immer noch großer Nachholbedarf“, so Dr. Ulrich S. Soénius, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik der IHK Köln.

Die IHK Köln führt seit 2010 jährlich eine Umfrage unter KMU zu Standortfaktoren durch. Die vollständige Auswertung der Umfrage finden Sie unter www.ihk-koeln.de/54198.


Angela Hilsmann-Korbanka Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1640 0221 1640-1690 angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Angela Hilsmann-Korbanka

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1640

0221 1640-1690

angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Grundsteuerreform hilft nicht beim Bürokratieabbau

IHK Köln pocht auf Umsetzung des Flächenmodells

weiter
Pressemitteilung

Brexit-Einigung: Schritt in die richtige Richtung, aber kein Grund zu großer Freude

IHK Köln begrüßt Abkommen im Brexit-Streit zwischen EU und Großbritannien.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln befragt Unternehmen zu Sicherheit und Sauberkeit

Wichtige Standortfaktoren – Unternehmen sind bereit, mitzuhelfen

weiter
Pressemitteilung

Vollversammlungswahl läuft noch bis zum 4. November 2019

"Parlament der Wirtschaft" wird neu aufgestellt

weiter
Pressemitteilung

Konjunktursorgen nehmen zu – Entlastung für Unternehmen wichtig

IHK Köln veröffentlicht die Ergebnisse des Konjunkturberichts für Herbst 2019.

weiter
Pressemitteilung

Große Resonanz auf Mobilitätstestwochen

Kostenloses Angebot für IHK-Mitglieder

weiter
Pressemitteilung

Beschluss der Vollversammlung zum Kauf des Lofthaus in Köln-Mülheim ist nun wirksam

Vorbehalt zum Vollversammlungsbeschluss ist entfallen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zieht nach Köln-Mülheim

Sanierung des Gebäudes am Börsenplatz ist unwirtschaftlich

weiter
Pressemitteilung

Wahlfrist zur Vollversammlungswahl der IHK Köln beginnt am 1. Oktober

Wahlunterlagen an rund 150.000 Unternehmen sind verschickt

weiter
Pressemitteilung

Risiko Rastanlage: Autobahnparkplätze teilweise fast vierfach überbelegt

Studie der IHK Köln belegt 700 fehlende LKW-Stellplätze und zeigt Lösungsansätze auf.

weiter
Pressemitteilung

Erfolg mit der Ausbildungshotline

weiter
Pressemitteilung

Godorfer Hafen: IHK Köln nennt Ausbaustopp einen Fehler

Wirtschaftsstandort Köln braucht starke Infrastruktur

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Overath diskutiert über Betriebliche Mobilität

Stabile Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuer gefordert

weiter
Pressemitteilung

OVG-Entscheidung zu Dieselfahrverboten: IHK Köln fordert Belieferungskonzepte und Ausweichrouten

Die IHK Köln bedauert die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster

weiter