Log-in ENG
mehr

Foto: Fotolia / Monkey Business


Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeitsmarkt


Zugang für Flüchtlinge zum deutschen Arbeitsmarkt

Welche Zugangsmöglichkeiten und -bedingungen zum Arbeitsmarkt für Flüchtlinge bestehen, hängt maßgeblich von ihrem aktuellen Aufenthaltsstatus ab. Eine Orientierung bieten die beiden Zusammenfassungen der Arbeitsagentur.

Das "Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung", kurz KOFA, unterstützt zudem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Fachkräftesicherung und der Gestaltung ihrer Personalarbeit.

Angebote der IHK Köln

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über das Angebot der IHK Köln zum Thema Flüchtlinge und Arbeitsmarkt.

1. Ausbildungsstellenvermittlung für Unternehmen und Geflüchtete

Passgenaue Vermittlung von Flüchtlingen: Unterstützung bei der Suche nach Praktika, Einstiegsqualifizierungen und Ausbildungsstellen durch unsere Willkommenslotsin - Kontakt für Unternehmen: Tel. 0221 1640-6780, Kontakt für Geflüchtete: Tel. 0221-1640-6786

2. Vorbereitung auf Ausbildung oder Arbeitsaufnahme; Sprachkurse mit Praktikum

2.1 Ausbildungs- & ArbeitsPerspektive: Vorbereitung auf Ausbildung oder Arbeitsaufnahme, Berufsorientierung und Bewerbungstrainings, IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung, Tel. 0221 1640-6685 und -6686

2.2 EQ plus Sprache: Betriebliches Praktikum mit zertifiziertem B2-Sprachkurs, IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung, Tel. 0221 1640-6685 und -6686

2.3 HOPE Academy: Berufsorientierung, Betriebsbesuche und Austausch mit Auszubildenden für junge Menschen aus Drittstaaten, gemeinsames Projekt der RheinFlanke gGmbH und der IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung, Tel. 0221 1640-6684 

3. Qualifizierte Arbeitnehmer/innen und Bildungsinteressenten/innen

3.1 Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse nach BQFG, Tel. 0221 1640-6152

3.2 Unterstützung bei der Kompetenzfeststellung, sofern eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt, aber Bildungsnachweise fehlen, Tel. 0221 1640-6270

3.3 Abschlussbezogene und nachqualifizierende (Weiter-)Bildungsberatung, Tel. 0221 1640-6260

4. Zusatzqualifikation für Ausbilder/innen

"Stark für Ausbildung - Migranten und Geflüchtete in und durch Ausbildung integrieren" Das Seminar soll Ausbilder/innen bei diesen Fragen in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen und ist durch die Erprobung beim DIHK in diesem Jahr für die Teilnehmer/innen kostenfrei.


Jetzt mitmachen: Bitte melden Sie uns Ihre Praktika unter Tel. 0221 1640-6685 und Ihre Ausbildungsplätze unter Tel. 0221 1640-6780.



Werden Sie jetzt Teil des Netzwerks: