Dok.-Nr. 209844

Industrie in der Region: Umsatz und Beschäftigtenzahl gewachsen

Neuer Industrieatlas der IHK Köln vermittelt Daten und Fakten zum Standort

Köln, 22. Juli 2019.  Mehr als 5.000 Betriebe, rund 135.000 Beschäftigte: Die Industrie ist und bleibt in der Wirtschaftsregion Köln ein bedeutender Wirtschaftszweig. Bezieht man den damit eng verflochtenen Bereich industrienaher Dienstleistungen ein, so sind es rund 250.000 Beschäftigte, die im Bezirk der IHK Köln direkt und indirekt in der Industrie arbeiten. Dies geht aus dem neuen Industrieatlas der IHK Köln hervor.

Der neue Industrieatlas wirft einen Blick auf die industrielle Entwicklung 2018. Und im Vergleich zum Vorjahr zeigt sich, dass die regionalen Industriebetriebe weiter gewachsen sind: Die Beschäftigtenzahl stieg bei den direkten Industrie-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um rund 1.500, der Gesamtumsatz kletterte im Bezirk der IHK Köln (die Städte Köln und Leverkusen, der Rhein-Erft-Kreis, der Rheinisch-Bergische und der Oberbergische Kreis) von 58 auf 59,6 Milliarden Euro. Damit nimmt der Bezirk der IHK Köln weiterhin den vierten Platz unter den Industrieregionen Deutschlands ein. Vor Ort trägt die regionale Industriebranche 17,4 Prozent zur gesamten Wertschöpfung bei. Dabei macht insbesondere der Export die regionale Industrie stark: Mit 53,1 Prozent liegt die Exportquote deutlich über dem Durchschnitt in NRW (44,4 Prozent) und auch über dem Wert in Deutschland insgesamt (48,4 Prozent).

„Die Zahlen machen klar, dass die Industrie als wesentlicher Bestandteil der regionalen Wirtschaft trotz abgeschwächter Konjunktur weiter von Bedeutung ist“, sagt Dr. Ulrich S. Soénius, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik der IHK Köln. „Die Industrie-Unternehmen sind und bleiben eine tragende Säule für Beschäftigung und Wohlstand der Region.“ Um das zu unterstreichen, wirbt die IHK Köln deshalb unter anderem mit ihrer Kampagne „In|du|strie. Gemeinsam. Zukunft. Leben“ nachdrücklich für mehr Akzeptanz der Industrie in der Öffentlichkeit.

Regionale Unterschiede in Städten und Kreisen

Der Industrieatlas der IHK Köln wirft auch einen Blick auf die regionalen Städte und Kreise und zeigt, dass es bei der Bedeutung des Industriesektors hier deutliche Unterschiede innerhalb des Bezirks der IHK Köln gibt. Während der Beschäftigungsanteil der Industrie in Köln mit 16 Prozent vergleichsweise gering ist, beträgt er im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Rhein-Erft-Kreis 27 Prozent, in Leverkusen 34 Prozent und im Oberbergischen Kreis sogar 42 Prozent. „Die Industrie könnte den Standort noch weiter und besser stärken, wenn ihre Anliegen berücksichtigt werden. Hier geht es insbesondere um Flächenbereitstellung und Infrastrukturanbindung. Die Unternehmen brauchen moderne Umschlagangebote, wie bimodale Güterverteilzentren, Häfen und den Kölner Flughafen,“ so Soénius.

Ebenfalls große Unterschiede gibt es bei der Größe der einzelnen Industriezweige innerhalb des IHK-Bezirkes. Der Fahrzeugbau dominiert zusammen mit der Chemie- und Pharmaindustrie das Branchenportfolio: Mehr als ein Drittel (35,4 Prozent) aller Industriebeschäftigten arbeiten in diesen Segmenten. Mehr als jeder zweite Euro der Industrie im IHK-Bezirk wird in diesen beiden Branchen umgesetzt.

Sabina Janssen Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1670 0221 1640-1690 sabina.janssen@koeln.ihk.de

Sabina Janssen

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1670

0221 1640-1690

sabina.janssen@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Betriebe gehen bei der Suche nach Auszubildenden neue Wege

Umfrage der IHK Köln: Studienabbrecher und Bachelor-Absolventen als neue Zielgruppe – für Schulabgänger Nachhilfe von Anfang an

weiter
Pressemitteilung

Bislang 150 freie Lehrstellen bei der IHK-Hotline gemeldet – erste Vermittlungen

Service der IHK Köln bringt Bewerber und Unternehmen noch bis zum 13. September zusammen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln registriert 2018 mehr Azubis trotz weniger Schulabgängern

Ausbildungsbericht 2019 der IHK NRW

weiter
Pressemitteilung

Lkw-Durchfahrverbot: IHK Köln fordert Ausnahme für die Rheinuferstraße

Kölner Messe und die Häfen müssen weiterhin gut erreichbar bleiben.

weiter
Pressemitteilung

Betriebe in der IHK-Region Köln: aktuell zufrieden, vorsichtig für die Zukunft

IHK Köln hat kleine und mittlere Unternehmen befragt

weiter
Pressemitteilung

Mit der Hotline der IHK Köln zum Ausbildungsplatz

Last-minute-Vermittlung für Jugendliche und Unternehmen in Köln und der Region startet am 29. Juli

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln trauert um ihren Vizepräsidenten Willibert Krüger

Die Wirtschaftsregion hat einen besonderen Menschen und engagierten Verfechter der wirtschaftlichen Selbstverwaltung verloren.

weiter
Pressemitteilung

„Wirtschaftsregion Köln 2019": Neue Daten und Erkenntisse zum Standort

Statistischer Überblick für den Standort

weiter
Pressemitteilung

Von der Kölner Region in die Welt

weiter
Pressemitteilung

Juli-Sitzung der Vollversammlung

Wirtschaftsförderer stellt sich vor, Personalien, Haushalt und Vollversammlungs-Wahl

weiter
Pressemitteilung

Rund 900 Millionen Euro pro Jahr klug nutzen!

Die Vollversammlung der IHK Köln hat am 9.7.2019 eine Resolution zum Strukturwandel im Rheinischen Braunkohlerevier beschlossen

weiter
Pressemitteilung

Vollversammlung der IHK Köln beschließt neue Sanierungs-Prüfung für IHK-Haupthaus

weiter
Pressemitteilung

Klimaschutz auch für die Wirtschaft wichtig

Flächen- und Verkehrspolitik dürfen jedoch nicht zum Erliegen kommen

weiter
Pressemitteilung

Parkhaus Schildergasse ist Sieger im IHK-Test 2019

weiter