Dok.-Nr. 214001

IHK-Wirtschaftsgremium Overath diskutiert über Betriebliche Mobilität

Stabile Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuer gefordert

Köln, 17. September 2019. Das Wirtschaftsgremium Overath der Industrie- und Handelskammer zu Köln befasste sich in seiner jüngsten Sitzung vergangene Woche mit dem regionalen Mobilitätsangebot. Beigeordneter Bernd Sassenhof gab den Unternehmerinnen und Unternehmern einen Überblick über die vielfältigen Maßnahmen zur Mobilitätsverbesserung in Overath und der Region, die durch Fördermittel unterstützt werden. Dazu gehören zum Beispiel die Digitalisierung der kommunalen Verkehrssysteme, der Ausbau der Mobilstationen oder das Car-Sharing-Projekt in Marialinden. Der Vorsitzende des IHK-Wirtschaftsgremiums, Bernd Supe-Dienes, Geschäftsführer der Dienes Werke für Maschinenteile GmbH & Co. KG, lobte die bisherigen Anstrengungen der Stadt und erklärte: „Wir freuen uns, dass der Haltepunkt der RB 25 in Vilkerath kommt! Es ist gut, dass Overath das Mobilitätsthema sorgfältig aufarbeitet, dabei sollten aber einfache und kurzfristig machbare Verbesserungen nicht auf der Strecke bleiben.“

Auch die IHK Köln unterstützt in ihrem Bezirk die Unternehmen auf verschiedenen Ebenen bei ihrem innerbetrieblichen Mobilitätsmanagement. Dazu gehören eine betriebliche Mobilitätsberatung vor Ort im Unternehmen, ein kostenfreier Lehrgang zum zertifizierten Betrieblichen Mobilitätsmanager und sogenannte Mobilitätstestwochen, wie IHK-Referent Jan Stuckert erläuterte. Bei den Mobilitätstestwochen konnten die IHK-Mitgliedsunternehmen zwischen Mai und September kostenlos verschiedene alternative Mobilitätsformen – wie E-Autos, Pedelecs oder Lastenräder – für einen begrenzten Zeitraum in ihrem Betriebsablauf testen. Unternehmen, die dieses Angebot nächstes Jahr testen möchten, können sich bereits jetzt vormerken lassen; Infos dazu sowie auf das gesamte Angebot zur Unterstützung des betrieblichen Mobilitätsmanagement auf www.ihk-koeln.de/195024.

Eva Babatz, Leiterin der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln, die das Wirtschaftsgremium geschäftsführend betreut, ermunterte die Unternehmensvertreter, das Angebot zu nutzen, um die durch die Firmen ausgelösten Verkehre zu analysieren und zu hinterfragen, vor allem mit dem Ziel, Ressourceneinsatz und Kosten zu senken. Als positives Beispiel verwies sie ergänzend auf Betriebe im Rheinisch-Bergischen Kreis, die bereits gute Erfahrungen mit einem Fahrradleasing für Mitarbeiter gemacht haben.

Darüber hinaus beschäftigten sich die Gremiumsmitglieder mit der Aufstellung des Kommunalhaushaltes für das kommende Jahr. Der Gremiumsvorsitzende Bernd Supe-Dienes mahnte erneut, die Steuerschraube bei der kommunalen Grund- und Gewerbesteuer nicht weiter anzuziehen: „Wenn der Standort Overath für die ansässigen Unternehmen attraktiv bleiben soll, darf es keine steuerliche Mehrbelastung für die Wirtschaft geben.“ Bürgermeister Jörg Weigt, ständiger Gast im Gremium, zeigte sich optimistisch, mit einem ausgeglichenen Haushaltplanentwurf ohne Steuererhöhungen in die anstehenden Haushaltsplanberatungen gehen zu können.



Angela Hilsmann-Korbanka Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1640 0221 1640-1690 angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Angela Hilsmann-Korbanka

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1640

0221 1640-1690

angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Grundsteuerreform hilft nicht beim Bürokratieabbau

IHK Köln pocht auf Umsetzung des Flächenmodells

weiter
Pressemitteilung

Brexit-Einigung: Schritt in die richtige Richtung, aber kein Grund zu großer Freude

IHK Köln begrüßt Abkommen im Brexit-Streit zwischen EU und Großbritannien.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln befragt Unternehmen zu Sicherheit und Sauberkeit

Wichtige Standortfaktoren – Unternehmen sind bereit, mitzuhelfen

weiter
Pressemitteilung

Vollversammlungswahl läuft noch bis zum 4. November 2019

"Parlament der Wirtschaft" wird neu aufgestellt

weiter
Pressemitteilung

Konjunktursorgen nehmen zu – Entlastung für Unternehmen wichtig

IHK Köln veröffentlicht die Ergebnisse des Konjunkturberichts für Herbst 2019.

weiter
Pressemitteilung

Große Resonanz auf Mobilitätstestwochen

Kostenloses Angebot für IHK-Mitglieder

weiter
Pressemitteilung

Beschluss der Vollversammlung zum Kauf des Lofthaus in Köln-Mülheim ist nun wirksam

Vorbehalt zum Vollversammlungsbeschluss ist entfallen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zieht nach Köln-Mülheim

Sanierung des Gebäudes am Börsenplatz ist unwirtschaftlich

weiter
Pressemitteilung

Wahlfrist zur Vollversammlungswahl der IHK Köln beginnt am 1. Oktober

Wahlunterlagen an rund 150.000 Unternehmen sind verschickt

weiter
Pressemitteilung

Risiko Rastanlage: Autobahnparkplätze teilweise fast vierfach überbelegt

Studie der IHK Köln belegt 700 fehlende LKW-Stellplätze und zeigt Lösungsansätze auf.

weiter
Pressemitteilung

Erfolg mit der Ausbildungshotline

weiter
Pressemitteilung

Godorfer Hafen: IHK Köln nennt Ausbaustopp einen Fehler

Wirtschaftsstandort Köln braucht starke Infrastruktur

weiter
Pressemitteilung

OVG-Entscheidung zu Dieselfahrverboten: IHK Köln fordert Belieferungskonzepte und Ausweichrouten

Die IHK Köln bedauert die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster

weiter
Pressemitteilung

Kleine und Mittlere Unternehmen geben dem Standort die Note 2,6

Neue Umfrage der IHK Köln bei Betrieben in Köln und der Region

weiter