Dok.-Nr. 206144

IHK-Wirtschaftsgremium Burscheid/Odenthal diskutiert betriebliches Mobilitätsmanagement

Städtebauliche Entwicklungskonzepte und Weiterbildung von Fachkräften als weitere Themen der Frühjahrssitzung

Köln, 22.05.2019. In der Frühjahrssitzung des Wirtschaftsgremiums Burscheid/Odenthal der Industrie- und Handelskammer zu Köln informierten sich die örtlichen Unternehmerinnen und Unternehmer über die Potenziale eines Betrieblichen Mobilitätsmanagements. „Allein aus Kostengründen müssen wir in unseren Unternehmen die von uns ausgelösten Verkehre hinterfragen“, sagte Maryo Fietz, Vorsitzender des Gremiums und Geschäftsführer der Fietz Kunststofftechnik GmbH. „Wenn wir durch eine effizientere Planung Verkehr einsparen können, wird die Infrastruktur entlastet und zugleich die Umwelt geschont – eine echte Win-win-Situation.“ Frederik Hupperts, Leiter Infrastruktur und Mobilität der IHK Köln, erläuterte das Unterstützungsangebot der IHK Köln. Dieses umfasst eine Betriebliche Mobilitätsberatung, einen kostenfreien Zertifikatslehrgang zum Betrieblichen Mobilitätsmanager und sogenannte Mobilitätstestwochen, in denen die IHK-Mitgliedsunternehmen zwischen Mai und September verschiedene alternative Mobilitätsformen – wie E-Autos, Job-Tickets oder Lastenräder – kostenlos für einen begrenzten Zeitraum in ihrem Betrieb testen können.

Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan und Odenthals Bürgermeister Robert Lennerts, die ständige Gäste im Gremium sind, berichteten über den Stand der jeweiligen städtebaulichen Entwicklungskonzepte. Während das Integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEHK) in Burscheid schon für erste sichtbare Spuren in der Innenstadt sorgt, wurde in Odenthal gerade ein Planungsbüro mit der Erstellung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) beauftragt. Beide Konzepte sind notwendig, um Fördermittel aus der Städtebauförderung, unter anderem im Rahmen der Regionale 2025, zu erhalten.

Außerdem erläuterte Marcus Weichert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, die Fördermöglichkeiten der Bundesagentur zur Weiterqualifizierung von Arbeitnehmern. Eva Babatz, Leiterin der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln, die das Wirtschaftsgremium geschäftsführend betreut, fügte an: „Die Qualifizierung der eigenen Belegschaft ist ein probates Mittel, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die IHK bietet hierzu ebenfalls ein vielfältiges Weiterbildungsangebot an. Unterstützung für die berufliche Weiterbildung ihrer Beschäftigten erhalten kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) zum Beispiel durch den Bildungsscheck, der durch EU-Mittel finanziell unterstützt wird. Auch innerbetriebliche Seminare können über den betrieblichen Bildungsscheck gefördert werden.“


Angela Hilsmann-Korbanka Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1640 0221 1640-1690 angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Angela Hilsmann-Korbanka

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1640

0221 1640-1690

angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Kritik an Expressbuslinie

Stadt Köln ignoriert bei den Ausbauplänen der Expressbuslinie Aachener Straße die Belange der Wirtschaft

weiter
Pressemitteilung

Großer Andrang beim 10. Azubi-Speed-Dating der IHK Köln: Mehr als 1.500 Jugendliche kamen ins RheinEnergie Stadion

weiter
Pressemitteilung

Beratende Versammlung Rhein-Erft der IHK Köln diskutierte Strukturwandel

weiter
Pressemitteilung

TuWaS!: LANXESS unterstützt Carl-von-Ossietzky-Schule

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln bedankt sich bei Prüferinnen und Prüfern für 20 Jahre Ehrenamt

Ehrung für Einsatz beim Fachkräftenachwuchs und für die Zukunft der Betriebe in der Region

weiter
Pressemitteilung

Konjunktur behauptet sich auf hohem Niveau – Export bereitet Sorgen

Ergebnisse für den gesamten IHK-Bezirk und Köln

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln ehrt die 137 Besten der Fortbildung

Prüfungsteilnehmer aus ganz Deutschland machen Abschluss in Köln

weiter
Pressemitteilung

Logistik braucht Parkraum

IHK Köln begrüßt Ausbaupläne für LKW-Parkplätze im Raum Leverkusen - Studie in Arbeit

weiter
Pressemitteilung

NRW-Exporte erreichten 2018 Rekordwert von fast 200 Milliarden Euro

Ausfuhren wuchsen aber deutlich langsamer als 2017 – Erwartungen für 2019 verhalten

weiter
Pressemitteilung

Neu und nur in Köln: duales Studium für Azubi-Kaufleute im E-Commerce

IHK Köln, FOM und Erich-Gutenberg-Berufskolleg unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Rösrath wirbt für stärkeres Bewusstsein wirtschaftlicher Belange

weiter
Pressemitteilung

INEOS Manufacturing Deutschland GmbH unterstützt Kölner Helios-Gesamtschule

weiter
Pressemitteilung

Zunehmende Verunsicherung bei exportorientierten Unternehmen

IHK Köln: Europa stärken, Standort sichern

weiter
Pressemitteilung

Wirtschaftsgremium Wesseling zu Fachkräftemangel und Imagekampagne

weiter