IHK Köln ehrt die 137 Besten der Fortbildung

Prüfungsteilnehmer aus ganz Deutschland machen Abschluss in Köln

Köln, 24. Mai 2019. Herausragende Leistungen verdienen eine Feierstunde, ganz besonders, wenn diese Leistungen unter schwierigen Rahmenbedingungen zustande gekommen sind: So ehrte die IHK Köln heute (24. Mai) 137 Frauen und Männer, die vergangenes Jahr bei der IHK Köln ihren Fortbildungsabschluss als Meister/-in, Fachwirt-/in, Betriebswirt/-in, Technische Betriebswirt/-in und Strategische Professionals der IT-Berufe mit „sehr gut“ oder mindestens 75 Punkten gemacht haben. Sie waren die Besten von insgesamt 3.238 Teilnehmern und Teilnehmerinnen bei den Fortbildungs-Abschlussprüfungen der IHK Köln. Die Absolventinnen und Absolventen haben die Qualifizierungen größtenteils drei Jahre lang berufsbegleitend in den Abendstunden und am Wochenende durchlaufen: „Sie haben nicht nur hervorragendes Fachwissen, sondern auch Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen bewiesen – Eigenschaften, die für Ihr weiteres Berufsleben fast genauso wichtig sind wie das fachliche Know-how“, so Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln.

Für die Prüfungen waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus allen Teilen Deutschlands nach Köln gereist, darunter aus Berlin, Tübingen, Oberbayern oder dem Vogtland. Denn vor allem im Medienbereich gibt es Qualifikationen, die nur in Köln geprüft werden, zum Beispiel die Fortbildung zum/zur Produktionsleiter/-in IHK und Producer/-in IHK. Anders als bei der Erstausbildung, in der fast alle Abschlüsse über Verordnungen des Bundes geregelt und damit bundesweit gleich sind, gibt es in der Fortbildung zusätzlich die Möglichkeit, dass die IHK vor Ort passgenau auf die Qualifizierungs-Bedürfnisse der Wirtschaft in ihrem Bezirk eingehen und für Teilnehmer bundesweit öffnen kann.

Der IHK-Hauptgeschäftsführer dankte auch den insgesamt rund 5.000 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern. Nur durch ihr Engagement und ihr Fachwissen sei es möglich zu gewährleisten, dass die Absolventen tatsächlich die Qualifikationen mitbrächten, die von den Unternehmen benötigt werden, so Reichardt weiter.

Der Einsatz ehrenamtlicher Prüferinnen und Prüfer sei auch im Entwurf für die Neuauflage des Berufsbildungsgesetzes weiterhin vorgesehen, freute sich Christopher Meier, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln. Neu sei hingegen, „dass endlich der ‚Bachelor Professional‘ als Abschlussbezeichnung für die bisherige Meister- und Fachwirte-Ebene sowie der ‚Master Professional‘ für die Betriebswirte vorgesehen sind.“ Denn die Parallele zu den „Bachelor- und Master-Abschlüssen der Hochschulen macht die Gleichwertigkeit der Abschlüsse der beruflichen Bildung deutlich – und stärkt so den Wert dieser Qualifikationen im Wettbewerb mit Hochschulabsolventen.“

Angela Hilsmann-Korbanka Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1640 0221 1640-1690 angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Angela Hilsmann-Korbanka

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1640

0221 1640-1690

angela.hilsmann-korbanka@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

IHK Köln begrüßt Unterstützung für Ausbildungsbetriebe

Pressemeldung, 28. Mai 2020. Betriebe und Jugendliche halten trotz Corona an Ausbildungsverträgen für 2020 fest

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Rheinuferstraße muss durchgehend als Hauptverkehrsachse erhalten bleiben

Pressemeldung 27.05.2020: Wettbewerb der Ideen für Rheingarten gefordert

weiter
Pressemitteilung

Ulf Reichardt verlässt die IHK Köln

Pressemeldung 26.05.2020 Bisheriger Hauptgeschäftsführer will sich beruflich neu orientieren

weiter
Pressemitteilung

Ein Zeichen für die Zukunft: Kölner Wirtschaft startet „Woche der Ausbildung“

Pressemeldung 25.05.2020: Arbeitsagentur, Handwerkskammer, IHK Köln und Stadt Köln mit eigenen Hotlines zu Ausbildungsplätzen

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium stellt sich neu auf

Pressemitteilung, 20. Mai 2020. Jens Putzier neuer Vorsitzender, Joachim Feuchter und Wolfgang Straßer als Stellvertreter

weiter
Pressemitteilung

Brücken-Misere erfordert mehr denn je die volle Konzentration aller Beteiligten

Pressemitteilung, 19. Mai 2020: Mülheimer Brücke - IHK Köln reagiert mit Sorge auf Nachricht von Verzögerungen

weiter
Pressemitteilung

Industriefläche in Bedburg-Kaster ist dringend nötig

Pressemitteilung, 13. Mai 2020.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln begrüßt neue Hilfe-Regelungen für Soloselbstständige und Künstler/-innen

Pressemeldung 12.05.2020: Teil der Soforthilfe kann für die Monate März und April nun auch für Lebenshaltung genutzt werden

weiter
Pressemitteilung

Unternehmen in der Region Köln rechnen nicht mit einer schnellen Erholung

Pressemitteilung, 11. Mai 2020: Dritte Blitz-Umfrage der IHK Köln belegt skeptischen Blick in die Zukunft

weiter
Pressemitteilung

Lockerungen und Gebührenerlass sind gute Nachrichten für Gastronomie

Pressemeldung 08.05.2020

weiter
Pressemitteilung

Fertigstellung der Leverkusener Brücke hat höchste Priorität

Pressemitteilung, 8. Mai 2020: Rheinische Industrie- und Handelskammern wenden sich an Minister Wüst.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln unterstützt bundesweite Blitzumfrage zu den Folgen der Coronakrise für die Unternehmen

Pressemitteilung, 4. Mai 2020. Ergebnisse fließen unmittelbar in die Beratung der Bundes- und Landesregierung ein

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln öffnet wieder ab Montag, 4. Mai für vorab vereinbarte Beratungsgespräche

Pressemitteilung, 3. Mai 2020. Wegen der Corona-Krise weiterhin keine Veranstaltungen

weiter
Pressemitteilung

Online-Plattformen für Masken-Vermittlung

Pressemitteilung, 29. April 2020: IHK Köln weist auf Angebote hin

weiter
Pressemitteilung

„Pauschales Tempo-30-Gebot macht keinen Sinn“

Pressemitteilung, 28. April 2020: IHK Köln zum Austausch über sinnvolle Verbesserungen bereit

weiter