Brexit-Einigung: Schritt in die richtige Richtung, aber kein Grund zu großer Freude

IHK Köln begrüßt Abkommen im Brexit-Streit zwischen EU und Großbritannien.

Köln, 17. Oktober 2019. Die IHK Köln begrüßt, dass sich in den Brexit-Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich eine Lösung abzeichnet. „Ein ungeregelter Brexit wäre insbesondere für die Unternehmen in unserer Region, die stark in den internationalen Handel eingebunden sind, das schlechteste Szenario. Deshalb ist die Einigung sehr zu begrüßen“, sagt Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln. Wegen der noch fehlenden Ratifizierung des Abkommens und der Unklarheit über das zukünftige Verhältnis zu Großbritannien sei es für die Unternehmen aber auch kein Grund zu großer Freude.

Ein harter Brexit sei zwar wieder weniger wahrscheinlich geworden. Doch bestehe für die Unternehmen in der Region weiterhin keine Planungssicherheit über die mittelfristigen Rahmenbedingungen beim Warenverkehr. „Egal wie weitreichend ein noch zu schließendes Freihandelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien ausfällt“, sagt Reichardt, „es wird immer einen Rückschritt gegenüber den Handelsfreiheiten des Europäischen Binnenmarktes darstellen.“

Die lange Zitterpartie um den Brexit hat bereits deutliche Spuren hinterlassen. Das Vereinigte Königreich, einst der drittwichtigste Exportmarkt für NRW, liegt mittlerweile nur noch auf Rang 8 hinter Polen. Ein Brexit-Abkommen kann weitere Verwerfungen verhindern, doch wird der Grad der wirtschaftlichen Verflechtung auf absehbare Zeit nicht mehr so groß sein wie vor dem Referendum. Insbesondere die für die Kölner Wirtschaft wichtige Kfz-Industrie hat wegen des Brexits ihre Lieferketten bereits stark verändert - ein Prozess, der sich schwerlich wieder umkehren lässt.

Die IHK Köln berät die regionale Wirtschaft zu allen Fragen rund um den Brexit und ist Ansprechpartner für britische Investoren, die neue Standorte im IHK-Bezirk planen.

Jörn Wenge Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1620 0221 1640-1690 joern.wenge@koeln.ihk.de

Jörn Wenge

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1620

0221 1640-1690

joern.wenge@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Unternehmen aus der Region sind Pioniere für umweltfreundliches Wirtschaften

Pressemeldung, 9. Juli 2020: IHK-Gremien zu „Green New Deal“ und zirkulärer Wertschöpfung

weiter
Pressemitteilung

EZ-Scout hilft IHK-Unternehmen bei Einstieg in Entwicklungs- und Schwellenländern

Pressemitteilung 09.07.2020: Service der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln erwartet von deutscher EU-Ratspräsidentschaft Stärkung des internationalen Handels

Pressemeldung, 8. Juli 2020: Exportorientierte Unternehmen in der Region haben besonders unter Corona-Krise gelitten

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln informiert zu neuen Überbrückungshilfen

Pressemeldung, 7. Juli 2020: Beantragung soll ab Freitag möglich sein

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zum Kohleausstiegsgesetz

Pressemeldung, 3. Juli 2020. Strukturwandel im Rheinischen Revier zügig angehen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zur Kommunalwahl in Köln: Entscheidungsstau endlich auflösen

Pressemeldung, 3. Juli 2020. Wahlprüfsteine fassen Erwartungen der Wirtschaft an die Kommunalpolitik zusammen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zur Kommunalwahl in Leverkusen: Ansiedlungsstrategie für Unternehmen vorlegen

Pressemeldung, 3. Juli 2020. Wahlprüfsteine fassen Erwartungen der Wirtschaft an die Kommunalpolitik zusammen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zur Kommunalwahl im Oberbergischen Kreis: Konzepte für die Fachkräftesicherung vorlegen

Pressemeldung, 3. Juli 2020. Wahlprüfsteine fassen Erwartungen der Wirtschaft an die Kommunalpolitik zusammen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zur Kommunalwahl im Rheinisch-Bergischen Kreis: Gewerbeflächen-Mangel beheben

Pressemeldung, 3. Juli 2020. Wahlprüfsteine fassen Erwartungen der Wirtschaft an die Kommunalpolitik zusammen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln zur Kommunalwahl im Rhein-Erft-Kreis: Zukunft des Rheinischen Reviers aktiv gestalten

Pressemeldung, 3. Juli 2020. Wahlprüfsteine fassen Erwartungen der Wirtschaft an die Kommunalpolitik zusammen

weiter
Pressemitteilung

Digital profilierte Ausbildungsbetriebe werden besser wahrgenommen

Pressemeldung, 1. Juli 2020: Projekt „Fit in Ausbildung: Perspektive 4.0!“ unterstützt Unternehmen

weiter
Pressemitteilung

Temporäre Mehrwertsteuersenkung: Unternehmen in Region Köln sind skeptisch

Pressemeldung, 1. Juli 2020: Blitzumfrage - Betriebe wollen mehrheitlich Nachlass an Kunden weitergeben

weiter
Pressemitteilung

Im Ausbildungsjahr 2020 geht was!

Pressemeldung 30.06.2020: IHK Köln startet Ausbildungshotline

weiter
Pressemitteilung

Erneuter Lockdown wäre schwerer Schlag für Konjunktur

Pressemeldung, 30 Juni 2020: Blitz-Umfrage zeigt leichte Aufhellung auf niedrigem Niveau

weiter
Pressemitteilung

"Wirtschaftsregion Köln 2020": IHK Köln präsentiert nützliche und spannende Statistik-Infos aus ihrem Bezirk

Pressemeldung, 29. Juni 2020.Neue Fakten zum Standort – von Ausbildung, Pendlerstatistik und Tourismusbetrieben bis Flächennutzung

weiter