Webinar „Elektronisches Ursprungszeugnis (eUZ)“

Informieren Sie sich in unserem kostenlosen Webinar!

Bereits heute benutzen viele Unternehmen die Möglichkeit, Ursprungszeugnisse und Bescheinigungen auf dem elektronischen Weg zu beantragen. Die Anwendung „Elektronisches Ursprungszeugnis (eUZ)“ bietet nach einer umfassenden Überarbeitung und Modernisierung weitere Vorteile. Das passwortgestützte Berechtigungsverfahren (Nutzerkennung) bietet gerade Unternehmen mit wenigen Anträgen einen kostenfreien und schnellen Zugang zur elektronischen Antragstellung.

Das elektronische Verfahren bei der IHK ist denkbar einfach und auch für Unternehmen mit geringem Bedarf eine lohnende Alternative zu Kurierfahrten oder anfallenden Portokosten. Mit der angebotenen Webanwendung wird der Antrag online eingereicht. Bewilligt die IHK den Antrag, wird das Ursprungszeugnis oder die Handelsrechnung direkt im Unternehmen ausgedruckt – mitsamt Dienstsiegel und Unterschrift der IHK.

Die wichtigsten Vorteile der EUZ-Anwendung sind:

  • Reduzierung von Kosten und Verwaltungsaufwand
  • Beschleunigte Verfahrensabwicklung
  • Sichere Datenübermittlung und Archivierung
  • Bescheinigung von Handelsrechnungen, Packlisten, etc. ebenfalls möglich
  • Komfortable Datenspeicherung und Dokumentation
  • Elektronische Hilfen zur Fehlervermeidung
  • Webanwendung, daher kein Java erforderlich
  • Eigenständige Benutzerverwaltung im Unternehmen
  • Schnell und komfortabel zum Ursprungszeugnis

Um die Webanwendung zu nutzen, bestehen nur wenige technische Voraussetzungen. Sind diese erfüllt, kann das eUZ einfach eingerichtet und verwendet werden.

Informieren Sie sich in unserem kostenfreien Webinar. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, damit Sie sich für den Webinarraum registrieren können.

Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer an diesem Webinar begrenzt ist und dass die Teilnahme IHK-Mitgliedsunternehmen vorbehalten bleibt.

Özlem Tabakoglu International und Unternehmensförderung 0221 1640-1557 0221 1640-1559 oezlem.tabakoglu@koeln.ihk.de

Özlem Tabakoglu

International und Unternehmensförderung

0221 1640-1557

0221 1640-1559

oezlem.tabakoglu@koeln.ihk.de

Veranstaltungsnr: IHKKOELN16049
10/03/2021
10:00 - 11:30
Online
kostenlos  

Mehr zu diesem Thema

Länder & Märkte

VR China: Neues Exportkontrollgesetz

Neues Exportkontrollgesetz ist am 1. Dezember 2020 in Kraft getreten.

weiter
Länder & Märkte

Lieferkettenportal der IHK Köln

Wie entstehen nachhaltige und resiliente Lieferketten?

weiter
Länder & Märkte

Report Außenwirtschaft NRW 2019|2020 erschienen

Der aktuelle Außenwirtschaftsreport erläutert die Exportentwicklung im Jahr 2019 sowie die Erwartungen für das laufende Jahr.

weiter
Länder & Märkte

Coronavirus – Auswirkungen auf den Außenwirtschaftsverkehr

Die IHK Köln informiert auf dieser Seite zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den grenzüberschreitenden Warenverkehr.

weiter
Länder & Märkte

Zeit und Geld sparen mit dem elektronischen Ursprungszeugnis (eUZ)

Digitale Zusammenarbeit mit der IHK zu Ihrem Vorteil nutzen

weiter
Länder & Märkte

Dual-use-Güter-Verordnung: Anpassung der Güterliste

Aktualisierung der Anhänge der EG-Dual-use-Verordnung in Kraft getreten

weiter
Länder & Märkte

Zollstreit mit den USA

Die USA erheben Strafzölle

weiter
Länder & Märkte

NEU: Praktische Arbeitshilfe Export/Import 2020

Die 20. Auflage ist Ende November 2020 erschienen.

weiter
Handel

Brexit-Update

Überblick zum EU-Austritt Großbritanniens

weiter
Länder & Märkte

Algerien: Neue Einfuhrbestimmungen

Seit dem 1. Januar 2018 gelten bei der Einfuhr von bestimmten Waren (Importsteuer, Verbrauchssteuern, Einfuhrverbote und -kontingente, Free Sales-Bescheinigungen) nach Algerien neue Bestimmungen.

weiter
Länder & Märkte

Parallelimporte und Plagiate - Vorsicht ist geboten!

Die IHK Köln informiert über die Gefahren und Risiken mit dem "Merkblatt zum Import von echten und gefälschten Markenprodukten".

weiter
Länder & Märkte

Export und Import von Holzverpackungen

Nicht nur die Ausfuhr von Waren ist an Vorschriften gebunden. Auch die Verpackung der Waren - gerade wenn es sich um Holz handelt - ist in vielen Ländern Richtlinien unterworfen.

weiter