Dok.-Nr. 240146

Herbstsitzung der Vollversammlung der IHK Köln

Pressemeldung 2. Oktober 2020. Diskussion über Privatisierung - neue Ausschüsse - Rheinisches Revier - Standortprüfung

Die gestrige Vollversammlung der IHK Köln stand im Zeichen der politischen Diskussion. So wird die IHK Köln wird künftig noch enger mit anderen IHKs, HWK und Arbeitgebern zusammenarbeiten. Die Interessen der regionalen Wirtschaft sollen dadurch schlagkräftiger werden und mehr Gehör bei Politik und Verwaltung finden. Der Dialog mit der kommunalen Politik wird dabei stark ausgebaut.

Ein breites Meinungsbild gab es bei der Diskussion des Kaufs des Binnenschifffahrts-Spezialisten Imperial durch die Häfen und Güterverkehr Köln AG.  Nach Berichten von HGK-Vorstandsvorsitzendem Uwe Wedig und Dieter Steinkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Köln GmBH wurde Pro und Contra des Kaufs intensiv diskutiert. Die Daseinsvorsorge in der Region ist beispielsweise für die chemische Industrie und auch mit Blick auf das Rheinische Revier wesentlich. Vielen Mitgliedern war das Thema „Privat vor Staat“ ein großes Anliegen. Einigkeit herrschte darüber, dass die Auseinandersetzung mit Themen der Sozialen Marktwirtschaft in der Vollversammlung künftig häufiger eine Rolle spielen soll.

Mit neuen Ausschüssen will die Vollversammlung stärker als bisher auf die Fragen der Politik antworten und Positionen erarbeiten. Die Themen Stadt- und Regionalentwicklung, Digitales und Innovation, Mobilität, Umwelt und Energie, Internationales sowie Wirtschafts-, Recht- und Steuerpolitik werden zukünftig in eigenen Ausschüssen quer über alle Branchen beraten.

Das Rheinische Revier als zentrales Zukunftsthema für die Kölner Region stand ebenfalls auf der Tagesordnung. „Wir setzen uns als Interessenvertretung der Wirtschaft bei den Entscheidungsträgern in der Region und im Land für gute Rahmenbedingungen für Unternehmen ein", so IHK-Präsidentin Dr. Nicole Grünewald. "Dazu zählen auch der Ausbau der Infrastruktur und die Ausweisung neuer Flächen. Wir begrüßen deshalb, dass ein Änderungsverfahren zum aktuellen Regionalplan in Vorbereitung ist."

Die Mitglieder der Vollversammlung beschäftigten sich zudem erneut mit dem Standort der IHK Köln. Da die Rechnungsprüfungsstelle der IHKs bei Prüfung des Jahres 2019 einen Verfahrensfehler festgestellt hatte, muss dieser nun geheilt werden. Dazu wird eine Nutzwertanalyse durchgeführt. Auf dieser Basis wird die Vollversammlung dann eine neue Entscheidung für eine Immobilie treffen. „Wir nehmen die rechtlichen Rahmenbedingungen sehr ernst und werden die Vollversammlung deshalb mit dem Thema neu befassen. Unser Ziel ist es, die beste Lösung für den Standort unserer IHK zu finden.“, sagt Nicole Grünewald.

Dr. Susanne Hartmann Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1600 0221 1640-1690 susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Dr. Susanne Hartmann

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1600

0221 1640-1690

susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Überbrückungshilfe II bringt Verbesserungen für Unternehmen in der Krise

Pressemeldung 22.10.2020: IHK Köln begrüßt Erhöhung der Fördersätze

weiter
Pressemitteilung

Kein Optimismus bei den Unternehmen

Pressemeldung 21.10.2020: Ergebnisse der Herbst-Konjunkturumfrage

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Praktika in Betrieben unschlagbar bei der Berufsorientierung von Jugendlichen

Pressemeldung, 19. Oktober 2020. Unternehmen können Plätze melden – Digitale oder hybride Formate als sinnvolle Ergänzung

weiter
Pressemitteilung

„Ausbilder/-in des Jahres“ gesucht

Pressemeldung, 14. Oktober 2020: Auszubildende können selbst Bewerbungsvideos drehen.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln verzeichnet spürbar höhere Nachfrage bei Gründungsberatungen

Pressemeldung, 13. Oktober 2020. Gründungswillige sollten sich für Finanzierungs- und Fördermittelberatungen gut vorbereiten

weiter
Pressemitteilung

Große Verunsicherung bei Unternehmen wegen Reisebeschränkungen

Pressemeldung 12.10.2020: Kritik an unverständlichen Regelungen

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln feiert erstklassige Azubis aus Betrieben in Rhein-Erft und Köln in Hürth

Pressemeldung, 6. Oktober 2020. IHK-Präsidentin Dr. Nicole Grünewald zeichnet im Feierabendhaus diesjährige Prüfungsbeste aus

weiter
Pressemitteilung

Hub am Großmarkt

Pressemeldung 05.10.2020: Laut IHK Köln gute Idee, aber falscher Standort

weiter
Pressemitteilung

Berufsorientierung im Vorbeigehen

Pressemeldung, 5. Oktober 2020. IHK Köln nimmt an der Johannes-Gutenberg-Realschule in Godorf die erste „Zukunftssäule“ in Betrieb

weiter
Pressemitteilung

Neue Flächen für Gewerbe und Industrie im Rhein-Erft-Kreis

Pressemeldung 02. Oktober 2020. IHK Köln begrüßt Entscheidung des Regionalrats Köln

weiter
Pressemitteilung

„Die Soziale Marktwirtschaft ist moderner denn je“

Pressemeldung, 1. Oktober 2020. 30 Jahre Deutsche Einheit: IHK-Geschäftsführer Dr. Ulrich S. Soénius im Interview

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Leverkusen lobt Entscheidung für Behördenlotsen

Pressemeldung, 1. Oktober 2020. WfL und Baudezernat greifen Vorschlag der Standortbotschafter aus Reihen der Unternehmen auf

weiter
Pressemitteilung

IHK-Wirtschaftsgremium Kerpen unter neuer Führung

Pressemeldung, 23. September 2020. Joachim und Lechenich folgen auf Bellefontaine.

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Ein wichtiges Detail macht im Insolvenzrecht ab 1. Oktober den Unterschied

Pressemeldung, 23. September 2020. Zahlungsunfähige Betriebe müssen regulär Insolvenz beantragen – Krisenhotline berät

weiter