Log-in ENG
Bild zum Artikel: Filmindustrie ist Wirtschaftsfaktor

Filmindustrie ist ein Wirtschaftsfaktor

Studie untersucht erstmalig die wirtschaftliche Bedeutung der Branche

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Studie "Wirtschaftliche Bedeutung der Filmindustrie in Deutschland" in Auftrag gegeben.

Laut der Studie erwirtschaftete die Filmwirtschaft mit 161.000 Beschäftigten in Deutschland 24,5 Mrd. Euro. Für jeden Euro Wertschöpfung, der in der Filmwirtschaft erzielt wird, werden zudem 1,60 Euro an Wertschöpfung in der gesamten Volkswirtschaft realisiert. Die Filmwirtschaft hat also große Strahlkraft. Untersucht werden zudem Trends, u.a. in den Bereichen Kino, Fernsehen und Filmvertrieb.

Foto: © Peter Atkins - Fotolia.com

Neuer Datenreport: Kultur- und Kreativwirtschaft Köln 2017
Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist eine wirtschaftlich starke, beschäftigungsintensive und im bundesweiten Vergleich ...

Die Kultur- und Kreativwirtschaft / Medienwirtschaft ist Wachstumsmotor für die Region Köln
Die Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) zählt zu den stärksten Wirtschaftszweigen im IHK-Bezirk Köln. Die IHK Köln ...

Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft
Kultur- und Kreativunternehmen liefern Ideen für Innovationen.

Wirtschaftsfaktor Musik-Clubs
Studie zur Kölner Club- und Veranstalterszene

Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region Köln
Die Kulturwirtschaft stellt für die Region Köln einen bedeutenden Standortfaktor dar und hat ein oft unterschätztes ...

Ansprechpartner

Daniela Scherhag-Godlinski
Standortpolitik/RWWA
Tel. 0221 1640-4240
Fax 4280
daniela.scherhag-godlinski@koeln.ihk.de
Dr. Ulrich S. Soénius
Standortpolitik/RWWA
Tel. 0221 1640-4000
Fax 4090
ulrich.soenius@koeln.ihk.de

Dok-Nr: 146304