Dok.-Nr. 219603

Existenzgründung und Unternehmergeist in Schulen

Angebote und Initiativen für Jugendliche und Lehrer

Auch wenn ein Unterrichtsfach „Wirtschaft“ in deutschen Schulen noch die Ausnahme ist: Themen der ökonomischen Bildung und speziell der Gründerausbildung gehören zum Repertoire vieler Schulen. Dabei geht es nicht immer darum, Schülerinnen und Schüler auf eine spätere berufliche Selbständigkeit vorzubereiten. Ziel soll es vielmehr sein, Eigenschaften und Fertigkeiten zu entwickeln, die auch die Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu erhöhen.

StartupTeens
Startup Teens ist eine Online-Plattform in Deutschland die 14 bis19-jährigen Schülern und Schülerinnen kostenlos unternehmerisches Denken und Handeln vermittelt. Das Konzept basiert auf den aufeinander aufbauenden Bausteinen STARTUP TEENS EVENTS, STARTUP TEENS ONLINE TRAINING, STARTUP TEENS MENTORING und STARTUP TEENS BUSINESS PLAN Wettbewerb.

Initiativen und Projekte zum Thema Gründung in der Schule

JUNIOR basic
Eine 2012 gestartete, für jüngere Schüler vereinfachte Variante der bewährten Schülerfirmen-Projekte JUNIOR expert und JUNIOR advanced. Bei JUNIOR basic gründen und führen Schüler ab der Sekundarstufe I im Team eine echte Schülerfirma.
Klasse: 05.- 13. Klasse

JUNIOR advanced
Mit dem eigenen Schülerunternehmen Wirtschaft live erleben. Vereinfachte Variante des bundesweiten Klassikers unter den Schülerfirmen-Projekten für Schüler ab der 7. Klasse. Betreut werden die JUNIOR advanced Unternehmen durch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH.
Klasse: 07.- 10. Klasse
JUNIOR expert
Mit JUNIOR expert eine eigene Schülerfirma gründen und ein Schuljahr lang "Unternehmer" im Team sein.
Der bundesweite Klassiker unter den Schülerfirmen-Projekten. Betreut durch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH.
Klasse: 09.- 13. Klasse
Junior Business School
Die Junior Business School ist ein im Jahr 2005 ins Leben gerufenes Schulprojekt zwischen der TU Dortmund und kooperierenden Schulen. Das Projekt bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in Theorieeinheiten erlernte ökonomische Grundkenntnisse in einer parallel laufenden Schülerfirma unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit praktisch anzuwenden.
Klasse: 10. – 13. Klasse

Achievers International
Mit Achievers International eine echte Import-Export-Schülerfirma gründen und am realen internationalen Markt ein Schuljahr oder länger im Austausch mit einer ausländischen Partnerschule führen. International betreut durch Achievers International, London.
Klasse: 05.- 13. Klasse

Rock it Biz
Rock it Biz fördert eigenständiges, innovatives und unternehmerisches Denken und Handeln. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte der Klassenstufe 6 - 9 an allen Schulformen. Bei Rock it Biz bauen Schülerinnen und Schüler für die Dauer des Projekts "ihr" Start-up auf, begleitet werden sie dabei von "Paten" aus der Gründerszene, die ihnen Tipps geben.
Klasse: 06.- 09. Klasse

beachmanager - Wirtschaftsplanspiel und Wettbewerb für die Sekundarstufe I
beachmanager ist ein computergestütztes Wirtschaftsplanspiel und richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufe I aller Schularten. Die Schülerinnen und Schüler leiten in Teamarbeit eigenständig ein Wassersportcenter. Wirtschaftliche Prozesse werden einfach, lebendig, praxisnah und mit Spaß vermittelt.
Klasse: 08. – 10. Klasse

SCHUL/BANKER - Das Bankenplanspiel
Als SCHUL/BANKER führen Sie im Team über vier Monate ihre eigene virtuelle Bank. Sie erleben, wie Banken und Marktwirtschaft funktionieren und treten in einen spannenden Wettbewerb mit Ihrer Konkurrenz. Betreut durch den Bundesverband deutscher Banken.
Klasse: 10. – 13. Klasse

School2Start-up 
„School2Start-up“ ist ein Projekt zur Förderung ökonomischer Bildung in der Sekundarstufe I, das von Schulen und Partnerunternehmen gemeinschaftlich getragen wird. Das kooperative Schulprojekt fördert die Gründung von Schülerunternehmen in der Schule und setzt damit praxisnah ökonomisches Wissen, Denken und Handeln auf den Stundenplan.
Klasse: 05. – 10. Klasse

Schülergenossenschaften - nachhaltig wirtschaften - solidarisch handeln
Das Projekt fördert die Gründung und den Betrieb von Schülerunternehmen in der genossenschaftlichen Rechtsform. Dazu werden (unterstützt von den Projektträgern) örtliche Kooperationen von kredit-, gewerblichen und landwirtschaftlichen Genossenschaften
Klasse: 08 – 13. Klasse

business@school – eine Initiative von The Boston Consulting Group
Mit business@school, der Initiative von The Boston Consulting Group (BCG) ein Schuljahr lang erfahren wie Wirtschaft, Märkte und Unternehmen funktionieren. Eine eigene Geschäftsidee mit Businessplan entwickeln und präsentieren.
Klasse: 10.- 13. Klasse
Als Mitglied der Jury aktiv sein.

StartGreen@School
StartGreen@School verbindet die schulische Gründungsausbildung mit nachhaltigem Wirtschaften und unternehmerischer Verantwortung. Die vielseitigen kostenlosen Angebote stehen allen Schulformen bundesweit zur Verfügung. Mit dem StartGreen@School Award werden besonders umweltfreundliche und faire Schülerfirmen ausgezeichnet.
Klasse: Alle Stufen

Jugend gründet
Mit dem Online-Planspielwettbewerb Jugend gründet eine innovative Geschäftsidee entwickeln, ein Geschäftskonzept erarbeiten und die Unternehmensentwicklung über acht Geschäftsjahre simulieren. Gefördert vom BMBF und betreut vom Steinbeis-Innovationszentrum für Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim.

Network For Teaching Entrepreneurship (NFTE) 
Network For Teaching Entrepreneurship (NFTE) bietet ein bewährtes Curriculum mit praxisorientierten Unterrichtsprogrammen zur lebendigen Vermittlung von Wissen zu Wirtschaft und Unternehmertum. 3-tägige Lehrerqualifizierung mit dem Abschluss als „Certified Entrepreneurship Teachers“ als fachliche Basis.

Deutscher Gründerpreis für Schüler (DGPS)
Mit dem Online-Planspielwettbewerb Deutscher Gründerpreis für Schüler vier Monate im Team "virtueller Unternehmer" sein. Gründungsaufgaben Schritt für Schritt lösen und sich einer Online-Jury stellen. Projektträger sind stern, Sparkassen, ZDF und Porsche.

Susanne Maaß Geschäftsstelle Oberberg 02261 8101-9957 02261 8101-9959 susanne.maass@koeln.ihk.de
Roswitha Ruthenbeck Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg 02171 4908-9904 02171 4908-9919 roswitha.ruthenbeck@koeln.ihk.de
Petra Göbbels International und Unternehmensförderung 0221 1640-1572 0221 1640-1579 petra.goebbels@koeln.ihk.de
Petra Maskow Geschäftsstelle Rhein-Erft 02271 8376-1840 02271 8376-1990 petra.maskow@koeln.ihk.de

Susanne Maaß

Geschäftsstelle Oberberg

02261 8101-9957

02261 8101-9959

susanne.maass@koeln.ihk.de

Roswitha Ruthenbeck

Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg

02171 4908-9904

02171 4908-9919

roswitha.ruthenbeck@koeln.ihk.de

Petra Göbbels

International und Unternehmensförderung

0221 1640-1572

0221 1640-1579

petra.goebbels@koeln.ihk.de

Petra Maskow

Geschäftsstelle Rhein-Erft

02271 8376-1840

02271 8376-1990

petra.maskow@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Gründung

Förderprogramm für nichttechnische Innovationen (IGP)

Im Fokus des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stehen Konzepte aus Design-, Mode- und Architekturbereich ...

weiter
Gründung

Gründerforen in Bergisch Gladbach und Leverkusen

Existenzgründung: Welche Anforderungen kommen auf mich zu, wenn ich mich selbstständig mache? Welche Schritte muss ich unternehmen? Welche steuerlichen Pflichten habe ich als Unternehmer?

weiter
Gründung

Wachstum & Internationalisierung

Wohin die Reise Ihr Unternehmen auch führt: wir sind immer gerne für Sie da!

weiter
Gründung

Geschäftsidee & Konzeption

Wie Sie das Basiswissen und die Struktur für Ihre erfolgreiche Gründung finden

weiter
Gründung

Abgrenzung Freiberufler vs. Gewerbetreibende

Was ist der Unterschied zwischen einer freiberuflichen und gewerblichen Gründung?

weiter
Gründung

Design Thinking

Entwickeln Sie mit Methode neue Ideen!

weiter
Gründung

Businessplan – Der Klassiker

Gut vorbereitete Existenzgründungen sind erfolgreicher als andere.

weiter
Gründung

Das Pitchdeck

Informative Präsentation des eigenen Unternehmens vor Investoren und Kunden

weiter
Gründung

Gründerperson & Gründungsarten

Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, sich beruflich selbständig zu machen.

weiter
Gründung

Mikrokredite

aus dem Mikrokreditfonds Deutschland

weiter
Gründung

Herzlich willkommen bei der IHK Köln

Die IHK-Mitgliedschaft bietet Unternehmen viele Vorteile - von der Ausbildung über Rechtsberatung bis zur Interessenvertretung.

weiter
ICT Cologne

Zwischen Vision und Wirklichkeit | Regulierung bremst Digital-Health-Start-ups

DIHK veröffentlicht Ergebnisse einer Erhebung unter Digital-Health-Start-ups

weiter
Gründung

Gründerreport NRW 2019

IHK NRW untersuchte zum zweiten Mal das Gründungsklima in Nordrhein-Westfalen

weiter
Gründung

Warnung vor neuer Formularfalle

Täuschend echt: IHK warnt vor dubiosen Rechnungen der "Zentralen Zahlstelle Justiz"

weiter