Energieeffizienz-Netzwerke: Von Erfahrungen profitieren und schneller Energie einsparen

Die IHK Köln unterstützt die Initiative Energieeffizienz Netzwerke

Neue Vorschriften, stetig steigende Energiekosten und Fragen der sicheren Energieversorgung sind derzeit für Unternehmen eine große Herausforderung bei der Bewältigung der Energiewende.

Die Energiewende bietet aber auch Chancen, durch eine Steigerung der Energieeffizienz die eigene Wettbewerbssituation zu verbessern und gleichzeitig den Klimawandel positiv zu beeinflussen.

Innovative Unternehmen nutzen diesen Wandel. Sie senken Kosten, steigern die Energieeffizienz und stärken zugleich ihre Wettbewerbsfähigkeit. Gemeinsam mit anderen Unternehmen können sie dieses Ziel schneller und wirkungsvoller erreichen. In einem Energieeffizienz-Netzwerk erhöht sich der Erfahrungsschatz auf den alle Mitglieder des Netzwerks gemeinsam zurückgreifen können. Dies hilft, Maßnahmen schneller zu identifizieren, Probleme effizienter zu lösen und bessere Ergebnissen zu erreichen.

Die IHK Köln begleitet die Energiewende konstruktiv kritisch. Wir unterstützen die Idee der Energieeffizienz-Netzwerke aus der Erfahrung, dass die Unternehmen in einem Netzwerk doppelt so schnell ihre Effizienz steigern, wie der deutsche industrielle Durschnitt. Eigenverantwortliches Handeln ist die Antriebskraft innovativer Unternehmen. Energieeffizienz-Netzwerke bieten dazu den passenden Rahmen. Denn die Energiewende wird nur gelingen, wenn die Politik den Weg gemeinsam mit den Unternehmen beschreitet.

Die Netzwerk-Idee

Die Kombination aus energietechnischer Beratung und moderiertem Erfahrungsaustausch ist der Schlüssel zum Erfolg der Energieeffizienz-Netzwerke. Zunächst wird auf der Basis eines individuellen Energie-Audits eine Liste mit wirtschaftlichen Maßnahmen erstellt. Diese Liste dient als Grundlage für ein Review-Gespräch mit der Geschäftsleitung und einer Zielsetzung für die Erhöhung der Energieeffizienz und zur CO2-Minderung. Der Erfahrungsaustausch unter Kollegen der Netzwerk-Teilnehmer findet drei bis viermal pro Jahr statt und wird professionell vorbereitet und moderiert. Über die gesamte Zeitspanne steht der energietechnische Berater zur Verfügung und unterstützt somit auch während der Umsetzungsphase der Projekte.

Gleichzeitig werden die Voraussetzungen für eine Zertifizierung nach DIN ISO 50001 gelegt bzw. die Auditierfähigkeit nach DIN EN 16247. Somit erfüllen die Teilnehmer der Energieeffizienz-Netzwerke auch die Anforderungen aus der Novelle des Energiedienstleistungsgesetz.

Durch die Initiierung von Energieeffizienz-Netzwerken unterstützt die IHK Köln auch die Initiative der Bundesregierung und der Wirtschaft, bis zum Jahr 2020 deutschlandweit 500 neue Energieeffizienz-Netzwerke ins Leben zu rufen. Die Initiative ist Teil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz, der grundsätzlich (noch) auf freiwilliges Engagement der Unternehmen setzt.

Im Downloadbereich finden Sie detailliertere Informationen zu den LEEN-Netzwerken und zur Verbändevereinbarung.

Für weitere Informationen stehen wir auch gerne persönlich zur Verfügung.