EZ-Scout hilft IHK-Unternehmen bei Einstieg in Entwicklungs- und Schwellenländern

Pressemitteilung 09.07.2020: Service der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg

Nicole Glorian unterstützt als EZ(Entwicklungszusammenarbeit)-Scout jetzt Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammern (IHKs) Bonn/Rhein-Sieg und Köln beim Markteintritt in Entwicklungs- und Schwellenländern. „Neue Märkte liegen heute oft nicht vor der Haustür, sondern in Schwellen- und Entwicklungsländern – etwa im Textilsektor in Kambodscha, in Vietnams Elektronikbranche oder im Stromsektor in Senegal. Für ihr Business Development brauchen IHK-Mitglieder die richtigen Geschäftskontakte und Informationen für den Zugang zu neuen Absatzmärkten. Dafür bin ich da.“ Das sagt Nicole Glorian, die neue, von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH entsandte EZ-Scout bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg und der IHK Köln.

Seit Juni unterstützt sie Unternehmen, die sich für den Markteintritt in Entwicklungs- und Schwellenländern interessieren. Glorian berät Mitgliedsunternehmen rund um die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und kümmert sich als Vermittlerin um die Vernetzung mit der EZ. Sie steht ferner für Anfragen der Betriebe bereit, konzipiert Informations- und Beratungsangebote und sorgt für Vernetzung mit anderen Akteuren.

Kontakt: Nicole Glorian, Beraterin Entwicklungszusammenarbeit / EZ-Scout der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), entsandt an die IHK Köln und IHK Bonn/Rhein-Sieg, Telefon 0221 1640-1556, E-Mail ez-scout@koeln.ihk.de

Werner Grosch Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1650 0221 1640-1690 werner.grosch@koeln.ihk.de

Werner Grosch

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1650

0221 1640-1690

werner.grosch@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!