Dok.-Nr. 208460

Digitalisierung - Förderung für KMU-Unternehmen

Diverse Programme unterstützen die Digitalisierung der Unternehmen.

Die Beratung für Unternehmen in vielen Themenbereichen der Digitalisierung wird gefördert oder bezuschusst. Auf der Website des BMWi finden Sie eine Förderdatenbank mit Programmen des Bundes, der Länder und der EU. Hier finden Sie Programme wie (Auszug):



Go Digital
Beratungs- und Umsetzungsförderung des Bundes
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Go Digital richtet sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und an das Handwerk. Praxiswirksam bietet das Programm Beratungsleistungen, um mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Online-Handel, Digitalisierung des Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung Schritt zu halten.

In insgesamt drei mit einander kombinierbaren Modulen werden begünstigte Unternehmen von einem der über 1.000 autorisierten Berater, natürlich frei auswählbar, unterstützt:

Modul 1: Digitalisierte Geschäftsprozesse
Beispielsweise Home Office einrichten, Einführung von E-Business-Softwarelösungen für Gesamt- und Teilprozesse, z.B. Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung, Bezahlsysteme.
Ziel: Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisieren, sichere elektronische und mobile Prozesse etablieren.

Modul 2: Digitale Markterschließung
Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie, Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz (mit Web-Shop, Social-Media-Tools, Content-Marketing).
Ziel: Beratung zu vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings und Umsetzung der empfohlenen Leistungen.

Modul 3: IT-Sicherheit (Pflichtmodul)
Risiko- und Sicherheitsanalyse bestehender/geplanter IKT-Infrastruktur, Initiierung/Optimierung betrieblicher IT-Sicherheitsmanagementsysteme.
Ziel: Vermeidung von Schäden/Minimierung der Risiken durch Cyberkriminalität

Die Berater sind verpflichtet, den Förderantrag für das Unternehmen zu stellen, markt- und produktneutral zu beraten und Unternehmen von der Beratung bis zur Umsetzung zu begleiten. Eine Erstberatung rund über das Programm durch einen Go Digital Berater ist möglich.

Aufgrund der Dringlichkeit in der Corona-Phase gibt es vorrübergehende Änderungen im Beantragungsprozess (zum Thema Home Office).  Zum Beispiel ist ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn beim Thema Home Office möglich. KMU müssen nicht wie bei den anderen Modulen etwa 8 Wochen auf den Zuwendungsbescheid warten, sondern gemeinsam mit dem go-Digtial Berater einen Antrag über das Portal easy-Online einreichen.

Alle Informationen, Förderbedingungen und Förderablauf finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.


Mittelstand Innovativ & Digital (MID) - MID-Gutscheine
Beratungs- und Umsetzungförderung des Landes
Eine Initiative des Landesministerium MWIDE - Mittelstand Innovativ & Digital 

Für kleine und mittlere Unternehmen bietet das Land Nordrhein-Westfalen drei Gutscheinprogramme (MID-Digitalisierung, MID-Analyse und MID-Innovation) an, die Beratungs-, Entwicklungs- und Umsetzungsdienstleistungen zur Digitalisierung fördern.

Förderschwerpunkte des MID-Digitalisierung sind intelligente Applikationen (Produkte und Dienstleistungen) sowie die digitale Produktion ( Cyber Phyical Systems, Industrie 4.0 und Vernetzung).

Alle Informationen zu den MID-Gutscheinen finden sich auf der Website der Landesinitiative Mittelstand Innovativ und Digital.


Mittelstand Innovativ & Digital (MID) - MID-Assistenten
Zuschuss bei der Einstellung eines Akademikerin/Akademiker
Eine Initiative des Landesministerium MWIDE - Mittelstand Innovativ & Digital 

Die Einstellung einer Akademikerin oder eines Akademiker als Assistenz für Ihre Vorhaben im Bereich von Digitalisierung kann gefördert werden.

Der Fokus des Programms liegt auf der intelligente (Weiter-)Entwicklung und Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Produktionsverfahren.

So sollen kleine Unternehmen dabei unterstützt werden, die Trends ihrer Branche aufzugreifen und durch spezifische Projekte passgenau auf das eigene Unternehmen zu übertragen. Ein/e MID-Assistent/in kann beispielsweise für Maßnahmen aus den Bereichen Cyber Physical Systems (inkl. Chancen-/Risikoanalyse), Mensch-Maschine-Schnittstellen oder der Implementierung digitaler Geschäftsmodelle beantragt werden. MID-Assistent/innen können aber auch bei der Entwicklung innovativer, digitaler Geschäftsmodelle eingesetzt werden und z. B. unternehmensspezifische Strategien für digitale Geschäftsmodelle entwickeln oder bei spezifischen Fragestellungen der IT-Sicherheit ihre Kenntnisse einbringen.

Informationen, Förderbedingungen, Verfügbarkeiten und Ansprechpartner gibt es auf der Website zur Initiative Mittelstand Innovativ und Digital.


Jetzt Digital
Zuschussprogramm für Investitionen in individualisierte Hard-/Software sowie Weiterbildung
Start des BMWi Programms "Jetzt Digital" im Sommer erwartet

Das BMWi hat ein neues Zuschussprogramm angekündigt in den KMU-Unternehmen bei Investitionen von

    Individualisierter Hard- und Software
    sowie IT-Weiterbildung

unterstützt werden sollen. Aufgrund der Corona-Krise wurde das Programm nochmal an die aktuten Bedürfnisse der Unternehmen angepasst und startet nun voraussichtlich im August / September. Weitere Informationen zum Programm werden in Kürze auf der Förderwebsite des BMWi erwartet.


Potentialberatung
Beratungsförderung
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Informationen und Beratung erhalten Unternehmen bei den landesweit rund 100 Beratungsstellen - beispielsweise Regionalagenturen, Kammern und Einrichtungen der Wirtschaftsförderung. Mit Hilfe der Potentialberatung können Betriebe entlang von fünf zentralen Themenbereichen, unter anderem der Digitalisierung, insbesondere um die Gestaltung von Arbeit und Technik, ihre Stärken und Schwächen ermitteln sowie betriebsspezifische Lösungen erarbeiten.

Mehr Informationen zum Programm zur Potentialberatung finden Sie in unserem Bereich "Gründung und Förderung" oder auf der Website des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.


go-Innovativ
Beratungsförderung
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Mit BMWi-Innovationsgutscheinen werden externe Beratungsleistungen durch Beratungsunternehmen (die vom BMWi autorisiert wurden) u. a. zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen unterstützt.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie in unserem Bereich "Gründung und Förderung" oder auf der Website zum Projekt go-Innovativ.


Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) - Beratung
Beratungsförderung
NRW.Bank

Gefördert werden in bestimmten Gebieten umfassende betriebswirtschaftliche, organisatorische und technische Beratungen, die von externen und qualifizierten, sachverständigen Beraterinnen oder Beratern mit mindestens 2-jähriger Beratungserfahrung im jeweils relevanten Beratungsinhalt für betriebliche Maßnahmen erbracht werden. Dazu zählen u.a. Online-Marketing, E-Commerce, Social-Media-Aktivitäten, SEO oder Monitoring. 

Mehr Informationen zum Programm finden Sie in unserem Bereich "Gründung und Förderung" oder auf der Website der NRW.Bank.


UnternehmensWert:Mensch
Initiative neue Qualität der Arbeit

Das Förderprogramm unterstützt Unternehmen dabei eine zukunftsfähige Personalpolitik zu entwickeln. Eines der vier Handlungsfelder widmet sich dem Thema "Wissen & Kompetenz" mit den Herausforderungen des digitalen Strukturwandels im Unternehmen.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie in unserem Bereich "Gründung und Förderung" oder auf der auf der Website zum Projekt (UnternehmensWert:Mensch).


Weitere Möglichkeiten, Programme und Informationen sowie Ansprechpartner der IHK Köln zur Finanzierung und Förderung finden Sie unter unserem IHK-Schwerpunkt "Gründung und Förderung".


Diese Recherchen und Informationen werden regelmäßig überprüft. Ein Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit können wir leider nicht garantieren. Sollten Verlinkungen oder Informationen dennoch unvollständig oder nicht aktuell sein, würden wir uns über eine kurze Nachricht sehr freuen.

Dieter Schiefer Innovation und Umwelt 0221 1640-1520 0221 1640-1539 dieter.schiefer@koeln.ihk.de

Dieter Schiefer

Innovation und Umwelt

0221 1640-1520

0221 1640-1539

dieter.schiefer@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!