Design Thinker (IHK)

Mit Design Thinking systematisch zur Innovation

Innovationen dürfen nicht dem Zufall überlassen werden. In diesem Lehrgang beschäftigen Sie sich intensiv mit der radikalen Vorgehensweise des Design Thinking, mit der Sie systematisch, schnell und iterativ innovative Lösungen für Ihre komplexe Problemstellungen finden.

Dabei setzen wir vereinfacht ausgedrückt auf das Potenzial interdisziplinärer Teams und dem bewussten Einsatz von flexiblen Arbeitsumgebungen - natürlich unter kontinuierlichem Einbinden der zukünftigen Nutzer. Mit der Design Thinking Vorgehensweise bauen Sie bereits zu Beginn Empathie zu Ihren Nutzern auf, fokussieren sich richtig und setzen anschließend gezielt Kreativitätstechniken ein, um Ideen zu generieren und diese effizient zu bewerten. Das Entwerfen und Testen von Prototypen im frühen Stadium verbessert Ihre Innovationen kontinuierlich und schützt Sie vor falschen Entscheidungen.

Der Lehrgang vermittelt Ihnen interaktiv und praxisorientiert die wesentlichen Grundlagen, Methoden und Werkzeuge des Design Thinkings. Bei uns bekommen Sie nicht irgendetwas – die Inhalte speisen sich aus international eingesetzten Methoden und der aktuellen Forschung, die wir mit treiben. Unsere Methoden und Kreativitätstechniken werden in unzähligen Design Thinking-Projekten erfolgreich eingesetzt.

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Innovationsmanager, Entscheider und Fachkräfte aus allen Branchen, Projektleiter und Ihre Teams, Unternehmer und alle, die nach kreativen Lösungen für komplexe Aufgaben suchen.

Lerninhalte:

Einführung und Grundlagen

  • Definitionen und Begriffe im Design Thinking
  • Design Thinking im Kontext nutzerzentrierter Disziplinen
  • Erfolgskriterien im Design Thinking
  • Vorgehensweise im Design Thinking
  • Methoden im Design Thinking

Empathie aufbauen

  • Verstehen der Problemstellung
  • Interviews führen und dokumentieren
  • Bedürfnisse erkennen und verstehen
  • Storytelling und Clustering
  • Persona erstellen und mittels Moodboard visualisieren

Sichtweise definieren und Ideen generieren

  • Sichtweise festlegen mittels Point of View, Nuggeting und Jobs to be done
  • Der kreative Prozess nach Edward de Bono
  • Ideen und Alternativen generieren
  • Ideen bewerten und auswählen

Konzepte visualisieren und Prototypen entwickeln

  • Konzepte konkretisieren (Product Box)
  • Konzepte überzeugend visualisieren (Advertising)
  • Prototypen entwerfen mittels Rapid Prototyping

Testen

  • User Testings vorbereiten und moderieren
  • Feedback dokumentieren und Erkenntnisse ableiten
  • Feedback einarbeiten (Iteration)


Die Qualifizierung User Experience Manager/in (IHK) findet in Kooperation mit fassile GmbH | Die UXperten statt.

Bei Kooperationslehrgängen stimmen sich Bildungsträger bzw. Unternehmen und IHK zu den Inhalten und Rahmenbedingungen der Weiterbildung ab.

Das bedeutet für Sie, dass der Lehrgang durch unseren Kooperationspartner organisiert und durchgeführt wird. Die Zertifikatsprüfung legen Sie dann bei der IHK Köln ab und erhalten nach bestandener Zertifikatsprüfung ein Zertifikat der IHK Köln.

Lehrgänge mit IHK-Zertifikat sind sehr praxisorientiert und ermöglichen eine schnelle Anpassung an unternehmensspezifische Qualifizierungsbedürfnisse. Bei den IHK Zertifikaten geht es um die Dokumentation eines erfolgreichen Lernprozesses und dem damit verbundenen Wissenszuwachs bzw. Kompetenzerwerb - also um die Dokumentation der Nachhaltigkeit der Weiterbildung.

Bei Fragen zur Zertifikatsprüfung wenden Sie sich gerne an uns.

Bernd Leuchter Aus- und Weiterbildung 0221 1640-6730 0221 1640-6890 bernd.leuchter@koeln.ihk.de

Bernd Leuchter

Aus- und Weiterbildung

0221 1640-6730

0221 1640-6890

bernd.leuchter@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!