Log-in ENG
Bild zum Artikel: Der erste Schritt: Existenzgründung

Der erste Schritt: Existenzgründung

Grundlegende Informationen

Ein Businessplan beschreibt Ihr Angebot, nennt den Preis, beschreibt Ihre künftigen Kunden und wie Sie sie erreichen möchten, zählt Ihre Investitionen auf, zeigt wie viel Startkapital Sie brauchen und vieles andere mehr. Unsere Broschüre Der Einstieg für ein erfolgreiches Unternehmen hilft Ihnen dabei. Für die Planungsrechnungen können Sie unser kostenloses Gründungstool benutzen.

Gerne beraten wir Sie in Fragen zu Ihrer Gründung, am besten auf der Grundlage Ihres Businessplans. Auf diese Weise können wir so konkret auf Ihre Gründung eingehen wie möglich. Wenn Sie noch keinen Businessplan oder einen Entwurf eines Businessplans erstellt haben, benutzen Sie gerne Info-Check für Beratungen oder das Business Model Canvas, um die Grundzüge Ihrer Idee zu beschreiben. Daraus können Sie später den Businessplan entwickeln, wenn Sie eine umfassende Beratung oder Fördermittel brauchen. Eine Hilfe zur Erstellung Ihres Businessplans bietet Ihnen auch unsere kostenfreie Online-Plattform Gründungswerkstatt NRW. Dort können Sie Ihren Businessplan strukturiert erstellen und viele weitere Informationen und Tools nutzen.

Wenn Sie mehr Hilfe brauchen, besuchen Sie unseren kostenlosen Gründungskompass oder unser Seminar Erfolgreich durchstarten: gut vorbereitet in die Selbstständigkeit. Außerdem gibt es für individuelle Unterstützung durch eine Unternehmensberatung Förderzuschüsse, mit denen Sie einen Teil der Beratungskosten decken können! Und wenn Sie nach der richtigen Unternehmensberatung für Ihre Fragen schauen: Wir haben auch Tipps für die Suche. In unserer Broschüre "Ihr Wegweiser zu Finanzierung und Förderung" finden Sie zudem eine Übersicht zu weiteren Finanzierungshilfen und Fördermitteln.

Wissen Sie, ob Sie für Ihr Vorhaben eine besondere Ausbildung oder Genehmigung brauchen? Checken Sie das auf unserer Liste - dort finden Sie auch Details, was Sie im Einzelnen benötigen.

Noch Fragen? Bestimmt zu

Und wenn alles erledigt ist: Für die Gewerbeanmeldung bei der Gewerbemeldestelle Ihrer Stadt brauchen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass und - für bestimmte Gewerbe - Genehmigungen und Nachweise. Von da aus gehen die Informationen dann an das Finanzamt, die Industrie- und Handelskammer, die zuständige Berufsgenossenschaft und weitere Institutionen, ohne dass Sie selbst etwas unternehmen müssen.

Bitte beachten Sie, dass wir nur ein Anbieter am Markt sind. Ähnliche Seminare wie unser Seminar "Leitfaden für eine erfolgreiche Existenzgründung" werden unter Beteiligung von VHS oder privaten Institutionen angeboten. Wenn Sie möchten, kann Ihnen die Weiterbildungsberatung hier weiterhelfen oder Sie können in den Datenbanken auf unserer Internetseite recherchieren.

Unsere Broschüre gibt Ihnen einen detaillierten Überblick über die weiteren Dienstleistungen unseres Teams Unternehmensförderung.

Fotonachweis: www.iStock.com

Existenzgründung in türkischer Sprache

Şirket Kuruluş bilgileri

Existenzgründung in arabischer Sprache

معلومات حول تأسيس المشروعات الجديدة باللغة العربية.

Dok-Nr: 001269

Kontakt

Geschäftsstelle Oberberg
Tel. 02261 8101-9957
Fax 9959
susanne.maass@koeln.ihk.de
Geschäftsstelle Rhein-Erft
Tel. 02271 8376-1840
Fax 1990
petra.maskow@koeln.ihk.de
Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg
Tel. 02171 4908-9904
Fax 9919
roswitha.ruthenbeck@koeln.ihk.de
International und Unternehmensförderung
Tel. 0221 1640-1240
Fax 1290
lisa.thelen@koeln.ihk.de