Dok.-Nr. 233585

Corona-Krise: Blitzumfragen der IHK Köln

Seit Beginn der Corona-Krise begleitet die IHK Köln die Entwicklungen in den Unternehmen und hält diese mit Blitzumfragen fest

Die IHK Köln verfolgt die Auswirkungen durch das Coronavirus und die dadurch entstandene Krise bereits seit dem 6. März 2020, bereits eine knappe Woche nachdem das Robert-Koch-Institut die Gefahr für Deutschland als gering bis mäßig eingestuft hat.

Seit diesem Zeitpunkt, auf den am 16. März 2020 etwa der Beginn des Lock-Downs gefolgt ist, dokumentiert sie die Herausfoderungen und Folgen für die regionale Wirtschaft durch Blitzumfragen und schafft so eine agumentative Handlungsfähigkeit in Bezug auf die Beratung mit der Politik.

Alle Informationen zu den bisher veröffentlichten Blitzumfragen finden Sie hier:

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern danken wir herzlich für Ihr Engagement!

Mehr zu diesem Thema

Flavia Iuliano Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4230 0221 1640-4280 flavia.iuliano@koeln.ihk.de
Daniela Scherhag-Godlinski Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4240 0221 1640-4280 daniela.scherhag-godlinski@koeln.ihk.de

Flavia Iuliano

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4230

0221 1640-4280

flavia.iuliano@koeln.ihk.de

Daniela Scherhag-Godlinski

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4240

0221 1640-4280

daniela.scherhag-godlinski@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!