Dok.-Nr. 237803

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier spricht mit Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Region

Dialog zur Corona-Politik in der IHK Köln

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die regionale Wirtschaft sind heftig, die Maßnahmen der Bunderegierung haben ein nie dagewesenes Ausmaß und sollen der Krise entgegenwirken. Um im direkten Austausch zu erfahren, was die Unternehmen in der Region bewegt, hatte das Bundeswirtschaftsministerium die Mitgliedsunternehmen der Handwerkskammer zu Köln und der Industrie- und Handelskammer zu Köln zu einem offenen Austausch eingeladen. Dieser fand am Donnerstagmittag im Börsen-Saal der IHK Köln statt.

Bevor die Unternehmerinnen und Unternehmer vor Ort oder per Video-Chat ihre Fragen stellen konnten, betonte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Trotz vorsichtiger konjunktureller Erholung ist die Pandemie noch nicht vorbei. Die Bundesregierung steht an der Seite des Mittelstands. Unser umfangreiches Hilfsprogramm und ein effektives Konjunktur- und Zukunftspaket weisen einen kraftvollen Weg aus der Krise. Zurück zu alter Stärke und so wenig neue Belastungen wie möglich – dafür setze ich mich ein.“

In ihren Grußworten betonten die Präsidentin der IHK Köln, Dr. Nicole Grünewald, und Rüdiger Otto, Vizepräsident der Handwerkskammer Köln, dass die Krise längst nicht überwunden sei und viele Branchen mit extremen Problemen zu kämpfen hätten.

Unternehmerinnen und Unternehmern diskutierten mit dem Bundesminister live im Saal sowie über einen virtuellen Chat ein breites Themenspektrum von Green Deal über die Mehrwertsteuersenkung, von den Auswirkungen der Corona-Krise für das Handwerk bis zu Energiekosten und den neuesten Beschlüssen der Koalition.

Zitat Grünewald: „Was trotz aller Probleme, die das Corona-Virus über unser Land gebracht hat, positiv hervorzuheben ist, ist die gute Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik zugunsten der Gesellschaft. Die Wirtschaft ist in einer extrem herausfordernden, nie dagewesenen Situation – und die Politik hat sich in den schweren Monaten als verantwortungsbewusster und zuverlässiger Partner erwiesen. Sie hat so schnell wie möglich und verantwortlich im Sinne der Wirtschaft gehandelt und mit vielen Hilfsprogrammen bislang das Schlimmste abgewendet. Es ist jetzt extrem wichtig, die Fallzahlen niedrig zu halten. Jede und jeder muss Verantwortung übernehmen, ein zweiter Lockdown muss unbedingt verhindert werden! Unsere unverschuldet in Not geratenen Unternehmen werden auch in den nächsten Monate Hilfen benötigen. Das wird sehr viel Geld kosten. Doch ganze Branchen nach einer Insolvenz-Welle wieder neu auferstehen zu lassen, wird weitaus teurer. Wir müssen daher weiter gemeinsam kämpfen – Seite an Seite.“

Zitat Otto: „Der breite Mix aus Kurzarbeitergeld, Liquiditätshilfen, Krediten und Stundungsmöglichkeiten war gut und wichtig und hat sehr geholfen, auch weil die Hilfe schnell kam. Leider berichten Betriebsinhaberinnen aber auch, dass die Abwicklung nicht immer so unkompliziert funktioniert wie gewünscht, dass bürokratische Hürden hoch sind, und dass es Lücken gibt, wie zum Beispiel beim KfW-Schnellkredit, der für kleine Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten nicht zugänglich ist. Und sie können berichten, dass auch die unterschiedlichen Corona-Regelungen in den Ländern eine Herausforderung sind.“

Der Livestream ist auf auf dem Twitter-Profil des Bundeswirtschaftsministeriums abrufbar.

Dr. Susanne Hartmann Hauptgeschäftsführung 0221 1640-1600 0221 1640-1690 susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Dr. Susanne Hartmann

Hauptgeschäftsführung

0221 1640-1600

0221 1640-1690

susanne.hartmann@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Mehr zu diesem Thema

Pressemitteilung

Gewerbesteuer-Hebesätze in der IHK-Region Köln auf zu hohem Niveau

Pressemeldung, 21. September 2020. Auch mit niedrigen Hebesteuer-Sätzen lassen sich respektable Gewerbesteuereinnahmen erzielen

weiter
Pressemitteilung

Kultur- und Kreativwirtschaft: Fast jeder zweite Betrieb steht weiter still

Pressemeldung, 18. September 2020: IHK-Umfrage zeigt Lage der Branche in der Corona-Krise.

weiter
Pressemitteilung

"Azubi Social Day“ in Bergisch Gladbach

Pressemeldung, 17. September 2020. 57 Azubis aus 14 Unternehmen in 13 Institutionen aktiv

weiter
Pressemitteilung

20 Azubis aktiv auf dem Josefshof beim dritten „Azubi Social Day“ der IHK-Geschäftsstelle Oberberg

Pressemeldung, 17. September 2020. Corona-bedingt weniger Firmen beteiligt – AggerEnergie und Martinrea wieder dabei

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Stopp des Kalkberg-Projekts irritiert

Pressemeldung 11.09.2020: Regionale Wirtschaft wünscht sich verlässliches Handeln der Politik

weiter
Pressemitteilung

Veranstaltungsbranche in Gefahr

Pressemeldung 09.09.2020 IHK Köln blickt mit Sorge auf Kultur- und Kreativwirtschaft

weiter
Pressemitteilung

Internet-Plattform medienstadt.koeln in neuem Design und mit vielen aktuellen Neuigkeiten

Pressemeldung, 3. September 2020. Gemeinsame Website für die Medienwirtschaft von IHK Köln und KölnBusiness Wirtschaftsförderung

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Bewerbung um Ausbildungsplatz für 2020? Da geht noch was!

Pressemeldung, 2. September 2020. Starker August - Mehr neue Ausbildungsverträge als sonst üblich

weiter
Pressemitteilung

Coronakrise: INEOS-Nachbarschaftsfonds unterstützt TuWaS!

Pressemeldung, 28. August 2020: INEOS hilft, Tausende Kinder für wissenschaftliche Projekte zu begeistern

weiter
Pressemitteilung

IHK-Studie: Einzelhandel in den Veedeln lässt digitales Potenzial teilweise brachliegen

Pressemeldung, 21. August 2020: Digitalisierung bietet Chancen – IHK berät zu Fördermitteln

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln: Neuerungen bei Soforthilfe-Abrechnung

Pressemeldung, 19. August 2020: Anstieg der Corona-Infektionszahlen ist Gefahr für regionale Wirtschaft

weiter
Pressemitteilung

Michael Flanhardt ist neuer Vorsitzender des Wirtschaftsgremiums Wermelskirchen

Pressemeldung, 14. August 2020: Mitglieder diskutieren mit Bürgermeisterkandidaten über Breitband und Mobilität

weiter
Pressemitteilung

Brühl: Der "Flaschenhals" ist endlich weg

Pressemeldung, 12. August 2020: Wirtschaft freut sich über die Fertigstellung der Kerkrader Straße

weiter
Pressemitteilung

IHK Köln begrüßt Fristverlängerung

Pressemitteilung, 7. August 2020: Sicherheitstechnik für Registrierkassen später notwendig

weiter