Dok.-Nr. 61846

Branchenforum Kultur- und Kreativwirtschaft für die Region Köln

Netzwerk und gemeinsame Plattform der Kultur- und Kreativwirtschaftsbranche

Die IHK Köln hat 2009 das Branchenform der Kultur- und Kreativwirtschaft ins Leben gerufen. 2016 haben wir einen Relaunch vorgenommen, neue Unternehmen identifiziert und den Kreis auf die gesamte IHK-Region erweitert. Wir möchten der Kreativwirtschaft eine Plattform anbieten. Die Vertreter aller elf Teilbranchen sollen die Chance erhalten, branchenspezifische Anliegen zu formulieren und zu transportieren.

Im August 2016 haben die Unternehmer/-innen der Kreativwirtschaft in einem World-Café Themenschwerpunkte erarbeitet, die hier in einer Zusammenfassung zu finden sind. Diese werden in den folgenden Treffen des Branchenforums aufgegriffen.

Im Frühjahr 2017 wurden zwei Projekte von KölnTourismus und Tourismus.NRW vorstellt, die sich mit dem „Standortmarketing“ beschäftigen:  „#urbanCGN – cologne urban lifestyle“ und  „#urbanana". Beide Projekte stellen ein Mehrwert für Kultur- und Kreativwirtschaft, in Form von Kundenzuwachs, Standortaufwertung, Wahrnehmung und Imagegewinn dar.

Im Sommer 2017 wurden "Kreative Räume" thematisiert.  Aspekte von Raumbedarfen, Zwischennutzung,  stadtentwicklungspolitischer und wirtschaftlicher Bedeutung wurden beleuchtet. Eine Zusammenfassung zum Thema "Kreative Räume" finden Sie hier.

Am 12. März 2018 befasste sich der Kreis mit "Förderung" und "Netzwerken" am 31. August.  

Ester Maniecki Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4110 0221 1640-4190 ester.maniecki@koeln.ihk.de
Dr. Ulrich S. Soénius Standortpolitik/RWWA 0221 1640-4000 0221 1640-4090 ulrich.soenius@koeln.ihk.de

Ester Maniecki

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4110

0221 1640-4190

ester.maniecki@koeln.ihk.de

Dr. Ulrich S. Soénius

Standortpolitik/RWWA

0221 1640-4000

0221 1640-4090

ulrich.soenius@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!