Dok.-Nr. 124900

Zweiradmechatroniker/-in

Ausbildungsprofil

Zweiradmechatroniker und Zweiradmechatronikerinnen werden in Werkstätten und Verkaufsräumen des Zweiradhandwerkes und des Zweiradhandels entsprechend Ihren Fertigkeiten und Kenntnissen eingesetzt, welche sie in den Fachrichtungen Fahrradtechnik und Motorradtechnik erworben haben.

Berufliche Qualifikation:

  • Selbständiges Arbeiten und in Verantwortung für die vollständige Ausführung Ihrer Arbeitsaufträge
  • Instandhaltung, Herstellung und Umbau von Zwei- oder Mehrrad sowie Spezialfahrzeugen
  • Fehlersuche an mechanischen und elektrischen Systemen des Fahrzeuges
  • Änderung und Ausrüstung von Anlagen, Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Wartung und Prüfung von Motoren
  • Anwendung von berufspraktischen Techniken wie Prüfen, Messen, Montieren, Demontieren, Fügen, Trennen, Umformen sowie manuelles und maschinelles Bearbeiten

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Berufsbildung
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeits- und Umweltschutz
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Kontrolle und Bewertung von Arbeitsergebnissen
  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Bedienen von Fahrzeugen und Systemen
  • Inbetrieb- und Außerbetriebnahme von fahrzeugtechnischen Systemen
  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Durchführen von Service- und Wartungsarbeiten
  • Diagnostizieren von Fehlern und Störungen an Fahrzeugen und Systemen
  • Demontieren, Reparieren und Montieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • betriebliche und technische Kommunikation

In der Fachrichtung Fahrradtechnik:

  • Herstellen und Anpassen von Fahrrädern
  • Durchführen von Service- und Wartungsarbeiten
  • Durchführen von Um- und Nachrüstarbeiten
  • Diagnostizieren von Fehlern und Störungen an Fahrzeugen und Systemen
  • Demontieren, Reparieren und Montieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Durchführen von logistischen Maßnahmen
  • Verkauf von Waren und Dienstleistungen


In der Fachrichtung Motorradtechnik:

  • Durchführen von Service- und Wartungsarbeiten
  • Diagnostizieren von Fehlern und Störungen an Fahrzeugen und Systemen
  • Demontieren, Reparieren und Montieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Durchführen von Aus-, Um- und Nachrüstarbeiten
  • Untersuchen von Fahrzeugen nach rechtlichen Vorgaben und Richtlinien
  • Herstellen von Fahrzeugen und Bauteilen
  • Verkauf von Waren und Dienstleistungen

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Berufsschule:

Heinrich-Hertz-Europakolleg der Bundesstadt Bonn
Herseler Str. 1
 53117 Bonn
Tel.: 0228-77-7000; Fax: 0228-77-7010
Email: verwaltung@hhek.bonn.de