Dok.-Nr. 174560

Verfahrenstechnologe/-in Metall

Ausbildungsprofil

Mit dem neu geordneten Ausbildungsberuf Verfahrenstechnologe/-in Metall wird der inhaltlichen und technischen Entwicklung in der Hütten- und Halbzeugindustrie, z. B. bei digitalisierten prozessbegleitenden Systemen, Rechnung getragen. Der neue Beruf tritt am 1. August 2018 in Kraft und löst den Verfahrensmechaniker aus dem Jahre 1997 ab.

Ziel der Neuordnung war v.a. die Integration des Berufes in die Berufsgruppe Metall, die Umstellung auf die gestreckte Abschlussprüfung und nicht zuletzt die Umbenennung des Ausbildungsberufes mit einer passenderen und zugleich attraktiveren Berufsbezeichnung.

Wir haben die wichtigsten Neuerungen in einer Präsentation für den Verfahrenstechnologen bzw. die Verfahrenstechnologin Metall zusammengefasst.

Die Ausbildung wird in vier Fachrichtungen durchgeführt:

  • Eisen- und Stahlmetallurgie
  • Stahlumformung
  • Nichteisenmetallurgie
  • Nichteisenmetallumformung


Foto: ahrenssteinbach/IHK Köln