Dok.-Nr. 121300

Straßenwärter/-in

Ausbildungsprofil

Straßenwärter/innen arbeiten hauptsächlich im öffentlichen Dienst (Straßenbauverwaltungen in Städten, Gemeinden und Kreisen) in den Straßen- und Autobahnmeistereien in Baustellensicherungsunternehmen. Sie sind an ständig wechselnden Arbeitsorten des Verkehrsraums meist im Freien tätig. Häufig halten sie sich in Nutzfahrzeugen auf. In den Betriebshöfen bereiten sie ihren Einsatz vor.

Straßenwärter/innen kontrollieren und warten Straßen, Autobahnen und Parkplätze sowie dazugehörige Grünflächen und Straßenbauwerke wie Brücken, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Sie stellen Gefahrenquellen wie Schlaglöcher, verblasste Markierungen oder bröckelnde Fahrbahnränder fest. Beschädigte oder abgenutzte Stellen setzen sie instand.

Sie säubern verschmutzte Fahrbahnen, Leitpfähle oder Verkehrsschilder und reinigen oder warten Entwässerungseinrichtungen. Zu ihren Aufgaben gehörten auch das Aufstellen von Verkehrszeichen, das Ausbessern von Fahrbahnmarkierungen und das Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern. Sie mähen Grünstreifen, sichern Baustellen und Unfallstellen ab und führen um Winter die Räum- und Streudienste durch.

Worauf kommt es an?

Umsicht ist erforderlich, um mögliche Gefahren zu erkennen und Einsatzstellen richtig zu sichern. Flexibilität ist notwendig, da sich Arbeitsorte und –bedingungen häufig ändern. Auch Sorgfalt ist in diesem Beruf gefragt, z.B. beim Zurückschneiden von Sträuchern und Bäumen auf Grünflächen.

Für Berechnungen von Längen, Maßen und Mengen sind sichere Rechenkenntnisse in Mathematik wichtig. Beim Bearbeiten von Werkstoffen und der Handhabung von Maschinen und Anlagen helfen Kenntnisse im Bereich Werken und Technik. Erfahrung um Technischen Zeichnen kann für einfache Skizzen oder Zeichnungen von Nutzen sein. Kenntnisse in Physik sind hilfreich, um die Wirkung von Kräften und Hebelarten nachzuvollziehen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsschule:

Berufskolleg Ulrepforte
Außenstelle in der Von-Bodelschwingh-Str. 24B
51061 Köln (Höhenhaus)
Tel: 0221-3558792-0
Fax: 0221-3558972-33

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!