Straßenbauer/-in

Ausbildungsprofil

Arbeitsgebiet
Straßenbauer und Straßenbauerinnen arbeiten sowohl im Neubau als auch in der Sanierung und Instandsetzung. Sie stellen mit unterschiedlichen Baustoffen Straßen und sonstige Verkehrsflächen her.

Berufliche Fähigkeiten
Straßenbauer und Straßenbauerinnen führen diese Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen und von Arbeitsaufträgen allein und in Kooperation mit anderen selbständig durch. Sie planen und koordinieren ihre Arbeit, stimmen sich mit den am Bau Beteiligten ab, richten Baustellen ein, ergreifen Maßnahmen zur Sicherstellung des Arbeitsablaufes, zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz auf der Baustelle. Sie prüfen ihre Arbeiten auf fehlerfreie Ausführung, dokumentieren sie, führen qualitätssichernde Maßnahmen durch, berechnen die erbrachte Leistung und übergeben die geräumte Baustelle.

Im Zusammenhang mit den nachfolgend aufgeführten Tätigkeiten setzen Straßenbauer und Straßenbauerin Geräte und Maschinen ein, bauen Arbeits-, Schutz- und Traggerüste auf und ab und messen Bauwerke und Bauteile ein.

Straßenbauer und Straßenbauerin

  • führen Aushubarbeiten durch, verbauen Baugruben und Gräben, verfüllen und verdichten Bodenmassen und legen Böschungen an,
  • führen die offene Wasserhaltung für Oberflächen-, Schichten- und Grundwasser durch,
  • stellen die Entwässerung von Verkehrsflächen her,
  • stellen die Unterlage für Decken und Beläge her und bauen Tragschichten ein,
  • bauen Fertigteile ein,
  • stellen Pflasterdecken und Plattenbeläge mit künstlichen und natürlichen Steinen her,
  • stellen Pflasterdecken und Plattenbeläge in Mustern für Bögen und bei Neigungswinkeln her,
  • verlegen Platten in unterschiedlichen Größen,
  • stellen Natursteinmauerwerk her,
  • stellen Decken aus Asphalt her,
  • stellen Decken aus Beton her,
  • stellen Sonderbauteile mit Steinen, Fertigteilen und aus Beton her, beispielsweise Schachtbauwerke, Einfassungen und Ausfachungen,
  • prüfen Decken auf Schäden und bereiten sie zur Instandsetzung vor und
  • stellen den Oberbau nach Aufgrabungen wieder her.

Darüber hinaus führen Straßenbauer und Straßenbauerinnen angrenzende Arbeiten in den Gewerben des Hochbaus durch.

Ausbildungsdauer
Drei Jahre. Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

Berufsschulen:

Berufskolleg Ulrepforte
Ulrichgasse 1-3
50678 Köln
Tel: 0221 / 221 91655 / 61
Fax: 0221 / 221 91653
E-Mail: info@berufskolleg-ulrepforte.de

Ausbildungszentrum der Bauindustrie Kerpen
Humboldtstr. 30-36
50171 Kerpen
Tel.: 02237 5618-0
Fax: 02237 53739
E-Mail: abzkerpen@bauindustrie-nrw.de
Internet: http://www.abzkerpen.de

 

Foto: Fotolia.com

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!