Der Außenwirtschaftsausschuss der IHK Köln

Im Außenwirtschaftsausschuss wirken derzeit 33 auslandsorientierte Unternehmer aus dem IHK-Bezirk mit.

Das Selbstverständnis des Außenwirtschaftsausschusses 

Der Außenwirtschaftsausschuss dient der Betreuung und Förderung sowie dem Erfahrungsaustausch zwischen international orientierten Unternehmen der Region. Der Ausschuss berät die IHK bei aktuellen wirtschaftlichen und politischen Fragen der Internationalisierung und Globalisierung sowie die Wirtschaftsregion Köln und deren Infrastruktur betreffend. Ferner unterstützt er die IHK bei der Meinungsbildung und der Interessenvertretung gegenüber Politik, Verwaltung und Verbänden. Er dient zudem der Abstimmung außenwirtschaftspolitischer Fragen für Stellungnahmen der IHK Köln oder des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Der Außenwirtschaftsausschuss ist ein ehrenamtliches Netzwerk regionaler, international orientierter Unternehmensvertreter, welches die Kommunikation zwischen den Mitgliedsunternehmen fördert. Über den Außenwirtschaftsausschuss können Mitglieder als Impulsgeber, Berater und Mitgestalter, in Zusammenarbeit mit Vollversammlung, Präsidium und Hauptamt, die thematische Ausrichtung der IHK Köln mitbestimmen. Die Arbeit erfolgt in besonderem Maße in den Ausschusssitzungen.

Derzeit umfasst der Ausschuss 33 Mitglieder. Er tagt mindestens dreimal im Jahr.

Nächster Sitzungstermin: Donnerstag, 4. April 2019, 16:00 Uhr

Wenn Sie sich als Mitglied der IHK im Außenwirtschaftsausschuss engagieren möchten oder Sie weitere Fragen rund um den Ausschuss haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Alexander Hoeckle International und Unternehmensförderung 0221 1640-1550 0221 1640-1559 alexander.hoeckle@koeln.ihk.de

Alexander Hoeckle

International und Unternehmensförderung

0221 1640-1550

0221 1640-1559

alexander.hoeckle@koeln.ihk.de

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!