Auf weite Sicht: Unternehmensnachfolge

Basisinformation zum Betriebsübergang

Wer überlegt, ein Unternehmen abzugeben oder eines zu übernehmen, steht vor einer Vielzahl offener Fragen. Hier sind wir gerne Ihr neutraler Ansprechpartner und bieten eine Fülle an Informationen zur Betriebsveräußerung und Betriebsübernahme.

Betriebsübergabe

Vielen Unternehmerinnen und Unternehmer fällt es schwer, sich vom selbst aufgebauten Unternehmen zu lösen und anderen die Führung zu überlassen – und suchen die Beratung deswegen oft nicht rechtzeitig auf, wie der neueste DIHK-Report berichtet. Wer die Betriebsübergabe jedoch möglichst früh angeht, kann wichtige Entscheidungen in Ruhe treffen und die Übergabe aktiv gestalten. Wir ermutigen Sie daher, die Nachfolge positiv zu betrachten und sie als strategische Aufgabe zur Sicherung Ihres Unternehmens zu verstehen, die es zu meistern gilt.

Für den gesicherten Fortbestand des Unternehmens ist es zunächst wichtig, dass der Betrieb für die Übergabe bereit ist. Eine Checkliste zur Betriebsübergabe oder unser Notfall-Handbuch bietet Orientierung, um Ihr Wissen über den Betrieb zusammenzutragen. Bei gegebener Übergabefähigkeit können die verschiedenen Formen der Betriebsübergabe durchsprechen – am besten gemeinsam mit dem Unternehmensberater, Steuerberater, Rechtsanwalt und natürlich der eigenen Familie. So können Sie neben persönlichen Angelegenheiten auch fachliche Aspekte klären, zum Beispiel Verfahren der Unternehmenswertberechnung oder welche Rechte und Pflichten beim Betriebsübergang sich aus § 613a BGB ableiten. Sobald Sie eine geeignete Nachfolgerin oder einen Nachfolger finden konnten, beispielsweise über die Nachfolgebörse nexxt-change oder unseren Nachfolge-Pool, besprechen Sie am besten die gemeinsame Zielsetzung und das weitere Vorgehen.

Betriebsübernahme

Auch die Nachfolgerin oder der Nachfolger muss sich gezielt auf die Übernahme eines Unternehmens vorbereiten. Neben der Erfassung aller wichtigen Informationen über das zu übernehmende Unternehmen gilt es, relevante rechtliche Aspekte zu berücksichtigen oder den mit der Unternehmensübernahme verbundenen Kapitalbedarf zu ermitteln. Die Broschüre des DIHK und des Bundesverbands deutscher Banken bietet Ihnen eine gute Übersicht zur Finanzierung der Nachfolge. Da Nachfolgerinnen und Nachfolger im Prinzip auch Gründer sind, stehen ihnen zudem die meisten öffentlichen Finanzierungshilfen zur Verfügung. Außerdem unterstützt sie unsere Gründungsberatung gerne beim Schritt in die Selbstständigkeit. Nutzen Sie zudem eine Checkliste zur Betriebsübernahme, um den Übernahmeprozess besser zu strukturieren.

Zum weiteren Vorgehen

Die Broschüre zur optimalen Planung der Betriebsübergabe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet zahlreiche Informationen und praktische Tipps für Unternehmer und ihre Nachfolger. Außerdem stellt der Nachfolgefahrplan der Informationsplattform Nachfolge in Deutschland den Nachfolgeprozess übersichtlich als Schema dar und gibt Hinweise, bei welchen Stationen eine Beratung und Notfallplanung empfehlenswert ist.

Beim komplexen Thema Unternehmensnachfolge können eine externe Beratung oder öffentliche Fördermittel besonders wichtig sein. Wir informieren Sie daher gerne, welche Möglichkeiten es hier für Sie gibt. Wenn Sie die Unterstützung durch einen Unternehmensberater suchen, der für Ihr Vorhaben oder Ihre Fragestellung geeignet erscheint, können Ihnen beispielsweise unsere Tipps für die Suche nach Unternehmensberatern helfen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zum Thema Unternehmensnachfolge haben. Unsere Broschüre gibt Ihnen einen guten Überblick, mit welchen weiteren Dienstleistungen wir Sie noch unterstützen können.

Wie bewerten Sie diese Seite?

Absenden

Vielen Dank für Ihr Feedback!