Dok.-Nr. 94043

Initiative Ausbildungsbotschafter - Azubis informieren über ihre duale Ausbildung

Nach der Idee des „Peer to peer teaching“ werden Auszubildende an Schulen entsendet und informieren dort Schüler/innen über ihren Lehrberuf, ihren Schul- und Arbeitsalltag, Karrieremöglichkeiten und ihren Lehrbetrieb.

Mit den „Ausbildungsbotschaftern“ wird die Attraktivität der dualen Ausbildung für junge Menschen gesteigert und Schülerinnen und Schülern werden die Perspektiven der beruflichen Ausbildung aufgezeigt. Die Ausbildungsbotschafter haben sich seit 2015 in der Region, bei den Unternehmen und auch Schulen, erfolgreich etabliert. 

Hintergrund der "Ausbildungsbotschafter" ist die Erfahrung, dass vielen Jugendlichen der Einblick in die Bandbreite verschiedener Berufsfelder und Ausbildungswege fehlt. Vielfach existieren zudem Kontaktängste und Unsicherheiten bezüglich der Ansprache von Unternehmen oder falsche Vorstellungen über die Berufsausbildung. Diese Themen lassen sich oft unkomplizierter mit Gleichaltrigen besprechen als mit Lehrern oder Ausbildungsleitern. Und hier kommen die Ausbildungsbotschafter der IHK Köln ins Spiel.

Warum sollte ein Unternehmen Ihre Azubis für das Ausbildungsbotschafter Projekt anmelden?

Für die Unternehmen...

lohnt sich das Engagement gleich mehrfach. Denn die jungen Botschafterinnen und Botschafter präsentieren nicht nur ihren Lehrberuf, sondern vertreten auch ihren Arbeitgeber als Lehrbetrieb. Zudem werden sie geschult, um vor Schulklassen auftreten zu können und erhalten somit ein zusätzliches Trainingsprogramm und zugleich die Anerkennung durch ihren Arbeitgeber.

Die Unternehmen fördern den direkten Einstieg von Schulabgängern nach ihrem Abschluss in die Berufsausbildung, sichern sich eigene Fachkräfte und sorgen für eine systematische und langfristige Personalentwicklung.

Die Auszubildenden bekommen...

die Chance, ihre persönlichen Kompetenzen zu stärken und ihre fachliche Kompetenz unter Beweis zu stellen. Des Weiteren erhalten sie eine zusätzliche Förderung und Qualifikation durch die vorbereitende Schulung. Die Auszubildenden werden für ihr Engagement mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Die Ausbildungsbotschafter sind:

  • Auszubildende aller geregelten Ausbildungsberufe,
  • die mitten in der Ausbildung stehen,
  • eine ausreichende persönliche und fachliche Eignung mitbringen
  • und daher glaubwürdig berichten können, was an ihrem Beruf Spaß macht.

Dazu müssen die Unternehmen Azubis für eine eintägige Schulung und eine frei wählbare Anzahl von Einsatztagen an Schulen freistellen. Die Koordinierung der Termine mit den teilnehmenden Schulen und die Schulung der Azubis geschieht durch die IHK Köln. Freie Schulungstermine finden Sie hier.

Idealerweise gehen die Ausbildungsbotschafter aus verschiedenen Unternehmen zu zweit oder zu dritt in eine Klasse und haben dort die Gelegenheit in 90 Minuten die Begeisterung für ihren Beruf weiterzugeben und den Schülern etwas Klarheit über die Berufsausbildung zu verschaffen.

Die IHK Köln freut sich zudem natürlich auch über weitere Schulen, die Ausbildungsbotschafter/-innen in ihren Unterricht, ihre Berufsorientierungstage o.ä. einbinden möchten. Aufgrund der Corona Pandemie und der dadurch resultierenden Schwierigkeiten bei der Suche nach Plätzen für die Berufsfelderkundungen ist es derzeit in einigen Regionen möglich einen Ausbildungsbotschaftereinsatz als Berufsfelderkundung anerkennen zu lassen. Bei Fragen sprechen Sie gerne uns oder Ihre kommunale Koordinierungsstelle an.

Corinna Böschenbröker

Tel. +49 221 1640-6142
E-Mail: corinna.boeschenbroeker@koeln.ihk.de

Andrea Fietz
Tel. +49 221 1640-6143
E-Mail: andrea.fietz@koeln.ihk.de


Die "Ausbildungsbotschafter" sind Teil des Projekts „Berufliche Bildungslotsen“. Nähere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.  

Die „Beruflichen Bildungslotsen“ sind Bestandteil des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und werden gefördert von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.

Gefördert durch:

Logo Kein Abschluss ohne Anschluss

Mit freundlicher Unterstützung der