Log-in ENG
Bild zum Artikel: Mediengestalter/-in  Bild und Ton

Mediengestalter/-in Bild und Ton

Ausbildungsprofil

Allroundtalent für die Medienproduktion

Wenn sich im Fußballstadion langsam die Ränge füllen, allmählich die ersten Fangesänge ertönen und die Zuschauer in Erwartung eines Sieges ihrer Mannschaft beginnen, die Daumen zu drücken, dann ist Ben schon lange vor Ort. Mit seinen Kollegen aus der Produktionsfirma hat er bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff die Kameras in Position gebracht, die Lichtverhältnisse getestet, die Tonqualität geprüft und sichergestellt, dass alle technischen Voraussetzungen für eine reibungslose Übertragung der Partie gegeben sind. Ganz nah am Geschehen verfolgt er dann das Spiel, achtet auf die korrekte Kameraeinstellung, sorgt für die richtige Bild- und Tonmischung und vergewissert sich, dass die Technik läuft.

Ben ist Mediengestalter für Bild & Ton – ein Beruf mit interessanter Zukunftsperspektive und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Zum Beispiel bei einer Produktionsfirma, im Film- oder Tonstudio, einer Rundfunkanstalt oder im Korrespondenz- oder Nachrichtenbüro. Aber auch in einer Werbeagentur oder in einer Firma für Multimediatechnik kommen gut ausgebildete Mediengestalter Bild & Ton zum Einsatz. Studioproduktion und Aufzeichnungstechnik, Dreharbeiten und Außenproduktion sowie die Nachbearbeitung (Postproduktion) und Bildmischung gehören zu ihren Aufgaben.

Mediengestalter/innen für Bild & Ton sind so etwas wie „Dienstleister“ bei der Planung und Herstellung von audiovisuellen Produktionen, zum Beispiel Filme für Kino und TV, Live-Übertragungen oder die elektronische Berichterstattung. Sie unterstützen den Kameramann oder Toningenieur beim Erstellen von Bild- und Tonmaterial, sie kümmern sich um die notwendigen Geräte, sorgen für deren Funktionsfähigkeit und stellen sie bei Bedarf für ihre Kollegen bereit. Technisches Know-how ist dafür unerlässlich, so muss man etwa Kenntnisse über Strom und Schaltpläne haben, Signalarten in der Videotechnik oder die Funktionsweise einer Kamera kennen und mit Licht und Farben umgehen können. Um mithilfe von moderner Software die Vorstellungen von Regisseuren und Produzenten kreativ realisieren zu können, müssen Mediengestalter/innen für Bild & Ton die gestalterischen Möglichkeiten kennen und unter Berücksichtigung von redaktionellen Vorgaben auszuschöpfen wissen.

Als Mediengestalter/in Bild & Ton ist man ein echtes Allroundtalent für die Planung und Gestaltung von Medienproduktionen. Kamera, Mikrofon, Licht, Mischpult, Schnittplatz heißen die Arbeitsmittel. Das Studio oder jeder Ort, an dem eine Produktion möglich ist, sind die Einsatzorte, an denen Mediengestalter/innen Bild & Ton ihr Können unter Beweis stellen. Ein gutes technisches Verständnis und vor allem zeitliche Flexibilität sollte man mitbringen, wenn man sich für diesen Beruf entscheidet. Arbeiten, wenn andere Freizeit haben – im Fußballstadion wie Ben, bei einem Konzert oder zu anderen Anlässen, die außerhalb regulärer Arbeitszeiten liegen – dazu muss man jederzeit bereit sein. Dafür hat man einen abwechslungsreichen Beruf mit einer spannenden Mischung aus technischen, kreativen und organisatorischen Herausforderungen, trifft interessante Leute, oft auch prominente Persönlichkeiten, und kommt viel herum. Einer späteren Spezialisierung als Kameramann, Tonspezialistin, Cutter oder in der Regieassistenz steht darüber hinaus nichts entgegen.

Wie die Berufsausbildung im täglichen Geschäft aussieht, können Sie in diesem Kurzfilm von BR Alpha sehen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsschule:

Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg
Westerwaldstr. 92
51105 Köln
Tel: 0221 8391320
Fax: 0221 8391328
E-Mail: buero@gso-koeln.de
Internet: http://www.gso-koeln.de /5428_Mediengestalter__in__Bild_und_Ton.AxCMS

Erstellt am 28. August 2013

Foto: Dan Race/Fotolia.com

Ansprechpartner

Vertrags- und Kundenmanagement
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6600
Fax 6490
ausbildung@koeln.ihk.de

Dok-Nr: 000221