Log-in ENG
Bild zum Artikel: Fachkraft im Gastgewerbe

Fachkraft im Gastgewerbe

Ausbildungsprofil

Alleskönner in Hotel und Gastronomie

In dem familiengeführten Gasthof mit einem angeschlossenen kleinen Hotel gibt es immer viel zu tun. Gut, dass sich die Inhaberin auf ihre Fachkräfte im Gastgewerbe verlassen kann. Bereits früh am Morgen – die meisten Hotelgäste liegen noch selig schlafend in ihren Betten – übernehmen sie den Aufbau und die Dekoration des Frühstücksbüfetts. Fehlt etwas? Dann muss die Lagerhaltung überprüft und mit Waren ergänzt werden. Da erscheint schon der Frühaufsteher aus Zimmer 5 und bestellt einen frisch aufgebrühten grünen Tee und ein Omelett. Also ab in die Küche und schnell eines gezaubert. An der Rezeption klingelt das Telefon, ein Gast moniert, dass seine Dusche verstopft sei. Die Fachkraft im Gastgewerbe verspricht Abhilfe und organisiert die Reparatur. Anschließend einen Blick auf die Zimmerbelegungspläne werfen: Hierauf stehen für heute einige An- und Abreisen, die Zimmer müssen somit pünktlich gereinigt und bezugsfertig sein. Eine besondere Herausforderung für die Fachkollegin in der Hausdamenabteilung, die seit zwei Tagen neue Zimmermädchen einweist, anleitet und überwacht. Sollte es zeitlich knapp werden, muss sie auch selbst zu Staubsauger und Reinigungstuch greifen oder den Willkommens-Blumenstrauß auf den Tisch stellen.

Derweil laufen im Gasthof die Vorbereitungen für den Gästeansturm zum Mittagessen. Heute hat sich zusätzlich eine Reisegesellschaft angekündigt. Sind alle Tische ordentlich eingedeckt? Was hat sich der Küchenchef einfallen lassen? Gibt es eine besondere Empfehlung? Routiniert und umsichtig sorgen die Fachkräfte im Gastgewerbe dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen und in entspannter Atmosphäre ihr Essen genießen können. Dabei beraten Sie stets freundlich und zuvorkommend bei der Auswahl der Speisen und Getränke oder geben Auskunft über die Zutaten, servieren die Bestellungen geschickt in der richtigen Reihenfolge und bearbeiten am Ende den Zahlungsvorgang.

Fachkräfte im Gastgewerbe sind so etwas wie Alleskönner in der Gastronomie. Sie können in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden, denn sie beherrschen die Kunst des perfekt gezapften Bieres genauso wie die Bearbeitung von Reklamationen oder das knitterfreie Beziehen von Hotelbetten. Auch Lebensmittelkunde sowie Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften sind Teil der zweijährigen Ausbildung. Freude am Umgang mit unterschiedlichen Menschen, Freundlichkeit und der Wille zur Dienstleistung sollten zu den persönlichen Stärken gehören, wenn man sich für diesen Beruf entscheidet. Ebenso die Bereitschaft, an Wochenenden oder Feiertagen zu arbeiten.

Jobangebote gibt es in der klassischen Gastronomie, zum Beispiel in Restaurants, Cafés, Bistros, Kantinen oder bei Cateringunternehmen. Auch Hotels, Freizeit- und Ferienzentren sowie Reedereien beschäftigen Fachkräfte im Gastgewerbe.

Wie die Berufsausbildung im täglichen Geschäft aussieht, können Sie in diesem Kurzfilm von BR Alpha sehen.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Fortsetzung mit darauf aufbauenden Ausbildungsberufen möglich.

Berufsschulen:

Berufskolleg Ehrenfeld
Weinsbergstr. 72
50823 Köln
Tel: 0221 9514930
Fax: 0221 95149313
E-Mail: info@bk-ehrenfeld.de
Internet: http://www.bke-koeln.de /3434_Fachkraft_im_Gastgewerbe.AxCMS

Berufskolleg Bergisch Gladbach
Bensberger Str. 134 -146
51469 Bergisch Gladbach
Tel: 02202 25010
Fax: 02202 250116
E-Mail: info@bkgl.de
Internet: http://www.bkgl.de /3434_Fachkraft_im_Gastgewerbe.AxCMS

Berufskolleg Dieringhausen
Ernährung, Sozialwesen,Technik

Ernst-Zimmermann-Str. 26
51645 Gummersbach
Tel: 02261 96800
Fax: 02261 968079
E-Mail:
info@bk-dieringhausen.de
Internet:
http://www.bk-dieringhausen.de

Foto: IHK Köln

Dok-Nr: 000261

Kontakt

Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6600
Fax 6490
ausbildung@koeln.ihk.de